0

Augsburg: Götze und der FCA

Felix Götze hat mittlerweile aufgrund von einer schweren Hüftverletzung schon seit März letzten Jahres kein Spiel mehr für den FC Augsburg bestritten. Der 22-Jährige hat sich mittlerweile wieder zurückgekämpft und hofft nun, dass ihn die Fuggerstädter verleihen werden und er somit mehr Spielpraxis sammeln kann. 

Im Sommer 2018 wechselte Götze von der Reserve der Bayern direkt in die Bundesliga zum FCA. Nur kurze Zeit später konnte der jüngere Bruder von Mario dann sogar seinen ersten Treffer erzielen und das gerade gegen die Bayern. Doch schon zu diesem Zeitpunkt hatte er immer wieder mit Schmerzen in der Hüfte zu kämpfen. Diese wurden immer schlimmer, bis es nicht mehr so weitergehen konnte: „Irgendwann konnte ich nicht mal mehr auf dem Sofa sitzen“, so Götze.

Die zunächst angestrebten konservativen Behandlungen haben nicht den gewünschten Effekt gebracht und so folgte vor gut einem Jahr die OP. Dabei wurde Götze sogar ein Stück Knochen aus dem linken Hüftgelenk entfernt, das für die Schmerzen verantwortlich war. Nach der OP musste er sich einige Monate lang über ein spezielles Training wieder an seine alte Leistungsfähigkeit herankämpfen, doch mittlerweile scheint er wieder bei 100% zu sein. 

Seit diesem Frühjahr ist Götze schon wieder im Training, hat keine Schmerzen und freut sich darauf, endlich wieder loslegen zu können. „Ich fühle mich fitter als jemals zuvor und bin fast von mir selbst überrascht“, so der 22-Jährige: „Ich bin einfach glücklich, dass ich keine Schmerzen mehr habe und freue mich auf jedes Training.“ Die Fuggerstädter beginnen an diesem Montag mit der Vorbereitung, allerdings hat Götze im Mittelfeld unter anderem mit Rani Khedira, Carlos Gruezo und Neuzugang Tobias Strobl eine große Konkurrenz. Er will mehr Spielpraxis, daher wäre eine Leihe wohl der nächste logische Schritt in seiner Karriere. 

„Ich will wieder spielen und sicher sein, dass ich gute Chancen dazu habe“,so Götze, der unter anderem wohl bei Zweitligist Jahn Regensburg sowie beim niederländischen Erstligisten Fortuna Sittard und PEC Zwolle auf dem Zettel steht. Der FCA sieht in Götze immer noch viel Potenzial, hat aber auch schon gesagt, dass man durchaus Gesprächsbereit ist. Götzes Vertrag läuft immerhin noch bis 2022, sodass man sich zunächst keine größeren Gedanken machen muss. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.