0

Dortmund: Schürrle beendet Karriere

Das kommt dann doch unerwartet. André Schürrle beendet mit gerade einmal 29 Jahren seine Karriere. Damit nimmt er noch die Abfindung von der Vertragsauflösung in Dortmund mit und begibt sich verhältnismäßig früh in den Ruhestand. 

„Die Entscheidung ist lange in mir gereift. Ich brauche keinen Beifall mehr“,so Schürrle in einem Interview mit dem „Spiegel“. Schürrles Vertrag bei Borussia Dortmund wurde nun nach dem Leihgeschäft mit Spartak Moskau aufgelöst. Als Profi machte er in der Saison Saison 2009/10 beim 1. FSV Mainz 05 die ersten Schritte, bevor der Weg über über Bayer 04 Leverkusen (2011-2013) zum FC Chelsea führte. Im Frühjahr 2015 kam er dann zum VfL Wolfsburg und damit zurück in die Bundesliga. Mit ordentlichen Leistungen konnte Schürrle sich sogar zum BVB verbessern, allerdings konnte er sich hier nie durchsetzen und auch bei den Leihstationen beim FC Fulham oder in Moskau kam er nicht mehr richtig ins Rollen. 

Alles in allem waren es immerhin 207 Spiele in der Bundesliga mit 51 Treffern. In der Premier League war er für Chelsea in 68 Spielen aktiv und traf dabei 17 Mal. Die Meister-Medaille der Blues bekam Schürrle 2014/15, auch wenn er die Londoner schon zur Winterpause verlassen hatte. Immerhin konnte er dann noch mit den Wolfsburgern (2015) und mit den Dortmundern (2017) den DFB-Pokal gewinnen. Am erfolgreichsten war Schürrle natürlich in der Nationalmannschaft. In 57 Spielen markierte er 22 Treffer und sorgte unter anderem mit seiner Vorlage 2014 für das entscheidende Tor im WM-Finale gegen Argentinien. 

Zuletzt war er dann aber immer weniger erfolgreich. Doch wann befasste er sich letztendlich mit seinem vorzeitigen Abschied? „Als die Tiefen immer tiefer wurden und die Höhepunkte immer weniger“,so Schürrle gegenüber dem „Spiegel“: „Man muss ja immer eine gewisse Rolle spielen, um in dem Business zu überleben, sonst verlierst du deinen Job und bekommst auch keinen neuen mehr.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.