0

Frankfurt: Was wird aus Kamada?

Daichi Kamada hat in dieser Saison bei den Frankfurtern gute Leistungen gezeigt. Aktuell hat er noch einen gültigen Vertrag bis 2021, doch es laufen wohl auch schon die Gespräche über eine mögliche vorzeitige Verlängerung der Zusammenarbeit. Fakt ist aber auch, dass die Situation nicht gerade einfach ist. 

Die Frankfurter würden den Japaner natürlich sehr gerne in den eigenen Reihen behalten. In allen Wettbewerben hat er in dieser Saison immerhin 10 Tore und 10 Vorlagen beigesteuert. Hinzu kommt, dass er gerade einmal 23 Jahre alt ist und sich in Sachen Marktwert noch prächtig entwickeln kann. Das Problem ist allerdings, dass sein Vertrag schon im kommenden Jahr endet. In Sachen Transfers kann man nach Corona wohl nicht auf einen lukrativen Abgang des Japaners hoffen, da die meisten Klubs sich finanziell nicht zu weit aus dem Fenster lehnen wollen. 

Kamadas selbst könnte also 2021 ablösefrei wechseln, was natürlich den einen oder anderen Interessenten mehr hervorbringen würde, gleichzeitig wäre es aber auch ein wichtiger Fingerzeig in Richtung Gehalt. Allerdings müsste er dann eine ähnlich gute Saison im kommenden Jahr zeigen, damit das Interesse an seiner Person weiterhin bestehen bleibt. Er wäre nicht der erste, der sich hier verzockt und am Ende eine schlechtere Position hat. Angeblich stocken die Verhandlungen in diesen Tagen, da Kamadas japanischer Berater wohl nicht vorzeitig verlängern möchte. So soll das Budget bei einer potenziellen Verlängerung um 2 Jahre eine entscheidende Rolle spielen. Ein ähnliches Problem gab es bei der Verlängerung von Makoto Hasebe ebenfalls. Die Frankfurter sind in diesen Tagen natürlich gut damit beraten, ihre Finanzen genau im Auge zu behalten, da man auch für die kommende Saison noch nicht wirklich planen kann. 

Als verdienter Stammspieler hat Kamadas nicht die schlechteste Verhandlungsposition, auch in die Riege der Topverdienen aufzusteigen. Mit einer Verlängerung bis 2023 könnte das durchaus gelingen. Fakt ist aber auch, dass der Japaner nicht unersetzlich ist. Gerade Filip Kostic könnte diese Position ebenfalls bedienen, sodass man Kamada definitiv nicht jeden Wunsch erfüllen wird. Der Angreifer selbst hat bereits geäußert, dass er gerne in Frankfurt bleiben würde. So bleiben auch die Verantwortlichen der Frankfurter weiterhin positiv gestimmt, dass man sich in diesem Sommer noch einigen können wird. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.