0

Dortmund: Was wird aus den Leihspielern?

Die Dortmunder müssen in diesem Transferfenster aktiv werden. Unter anderem konnte man durch die Leihgeschäfte von Jeremy Toljan und Ömer Toprak schon zwei Kicker von der Gehaltsliste streichen und nun sollen den beiden noch mindestens 5 weitere Spieler folgen. Unter anderem geht es dabei um Marius Wolf, André Schürrle und Co., die bisher ebenfalls an andere Klubs verliehen wurden.

Die Leihe von Jeremy Toljan an Serie-A-Klub Sassoulo Calcio wurde schon inkl. Kaufoption verlängert und die Bremer müssen aufgrund des Klassenerhaltes bei Ömer Toprak die Kaufoption ziehen. Nun stehen aber noch 5 weitere Spieler kurz vor ihrer Rückkehr nach Dortmund. Die Rede ist dabei von Marius Wolf, André Schürrle, Sergio Gomez, Felix Passlack und Dzenis Burnic, die aber bei Dortmund alle keine sportliche Zukunft mehr haben dürften. Sportdirektor Michael Zorc will sie daher dringend woanders unterbringen.

Marius hat noch einen Vertrag bis 2023 bei den Dortmundern, wird den BVB aber aller Voraussicht nach in diesem Sommer schon final verlassen. Bei der Hertha aus Berlin konnte er zuletzt immerhin einen ordentlichen Eindruck hinterlassen. Die Kaufoption wurde dennoch nicht gezogen, weil die Berliner für ihn keine 20 Millionen Euro auf den Tisch legen wollten. Dennoch könnte er am Ende in der Hauptstadt bleiben, wenn die Dortmunder in Sachen Ablöse noch etwas nach unten gehen würden. In Sachen Priorität steht Wolf aber in Berlin nach seiner Syndesmose-Verletzung noch nicht weit oben, da er unter dem neuen Trainer Bruno Labbadia noch kein einziges Spiel absolvieren konnte.

André Schürrle dürfte wohl der prominenteste Fall sein, denn der Weltmeister von 2014 hat noch einen hoch dotierten Vertrag beim BVB, der bis 2021 Gültigkeit besitzt. Gut möglich, dass sich beide Parteien nun auf eine Vertragsauflösung inkl. Abfindung einigen können. Der 29-Jährige dürfte rein sportlich gesehen ebenfalls keine Rolle mehr spielen. Anders sieht es derweil bei Sergio Gomez aus. Der gerade einmal 19-jährige Spanier ist noch immer ein großes Talent und konnte bei seiner Leihstation SD Huesca in der zweiten spanischen Liga durchaus auf sich aufmerksam machen. Aktuell geht man davon aus, dass er nach dem Ende der spanischen Saison zurückkehren wird. Aktuell könnte er den BVB bei einem passenden Angebot aber wohl verlassen.

Felix Passlack und Dzenis Burnic sind mit gerade einmal 22 Jahren ähnliche Fälle, auch wenn sie aus der eigenen Jugend stammen. Passlack war zuletzt Stammspieler beim niederländischen Erstligisten Fortuna Sittard, Burnic hingegen war bei  Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden aktiv. Beide liegen den Dortmundern zwar nicht besonders schwer auf der Kasse, könnten bei einem guten Angebot aber ebenfalls abwandern.  

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.