0

Gladbach: Thuram setzt ein Zeichen

Bei den Gladbachern sorgte Stürmer Marcus Thuram für das Bild des Tages. Der Franzose traf und setzte mit seinem Jubel ein weiteres Zeichen im Kampf gegen Rassismus. Thuram markierte das zwischenzeitliche 2:0, kniete nieder und zeigte somit seine Solidarität mit den Vorkommnissen in den USA.

„Er hat es auf den Punkt gebracht“, so Borussen-Trainer Marco Rose nach deutlichen 4:1 über Union Berlin: „Er hat ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt, was wir natürlich alle komplett unterstützen.“ Dabei erinnert die Geste natürlich stark an den ehemaligen NFL-Quarterback der San Francisco 49ers, Colin Kaepernick, der 2016 eine Protestwelle gegen die Unterdrückung von Schwarzen und gegen Polizeigewalt in den USA losgetreten hatte.

Die USA ist derzeit im Ausnahmezustand, landesweit gibt es Proteste, nachdem der Afroamerikaner George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz in Minneapolis getötet wurde: „Ich glaube, dass alle das komplett mittragen, dass alle den gleichen Gedanken tragen wie er“, so Rose weiter über Thurams Aktion: „Falls jemand politische Botschaften im Sport nicht sehen möchte, muss ich ganz ehrlich sagen: Ich stehe hinter meinem Jungen. Wenn man sich öffentlich gegen Rassismus stellt, ist das schwer in Ordnung.“ Der englischsprachige Account der Gladbacher blieb bei der Beschreibung des Jubels ganz nüchtern: „Keine Erklärung erforderlich“.

Es sollte nicht die einzige Aktion an diesem Spieltag sein, denn auch der Schalker Weston McKennie setzte ein Protestzeichen und forderte Gerechtigkeit für Floyd gefordert. Bei der Niederlage gegne die Bremer befestigte er an seinem Trauerflor die Nachricht „Justice for George“. Gleiches setzte auch der Dortmunder Jadon Sancho auf dem Shirt unter seinem Trikot um, das er nach seinem Treffer zum 2:0 gegen Paderborn offenbarte. Dafür nahm er die gelbe Karte billigend in Kauf. Auch sein Mitspieler Achraf Hakimi präsentierte diesen Schriftzug nach seinem eigenen Tor zum zwischenzeitlichen 4:1.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.