0

Bayern: Volle Konzentration?

Bei den Bayern ist im Moment alles in Ordnung. Durch den Sieg unter der Woche gegen den BVB konnte man den Vorsprung an der Tabellenspitze bereits auf 7 Punkte ausbauen. Dennoch sollte man nicht den Fehler machen und denken, dass der Rest der Saison ein Selbstläufer wird. Heute Abend steht das Spiel gegen die Düsseldorfer an, die nur eines der letzten 9 Spiele verloren haben.

Der letzte Sieg der Düsseldorfer bei den Bayern ist schon fast 30 Jahre her. Thomas Allofs war es, der in der Saison 1990/91 mit seinem Treffer den 1:0-Sieg der Fortuna in München eintüten konnte. Auch vor dem heutigen Spiel ist eigentlich klar, wer auf dem Papier das Spiel gewinnen sollte. Die Bayern haben 13 der letzten 14 Spiele gewonnen und konnten unter der Woche durch das 1:0 bei den Dortmundern schon eine Vorentscheidung im Meisterrennen hervorbringen. Es wird aller Voraussicht nach die 8. Meisterschaft in Folge, denn 7 Punkte Vorsprung zu dieser Zeit haben die Münchner bisher noch nie aus der Hand gegeben.

Trainer Hansi Flick spulte dennoch wie gewohnt dien bekannten Trainer-Floskeln runter, die man eben so sagt, wenn man nach dem nächsten Gegner gefragt wird. „Düsseldorf macht es dem Gegner sehr schwer, ein konstruktives Fußballspiel aufzuziehen. Sie spielen auch mit dem Ball gut, wenn man sie lässt, und sind nicht leicht zu bespielen“, so der Coach, der von seinen Schützlingen volle Konzentration verlangt. Vor allem Robert Lewandowski dürfte wieder hochmotiviert sein, denn er hat bisher noch nie gegen Düsseldorf getroffen. Sollte sich das heute ändern, wäre er zusammen mit Reus und Volland einer von drei Kickern, die bereits gegen alle 18 Bundesligisten getroffen haben. „Robert kennt diese Statistik ganz genau. Er wird genauso motiviert sein, sein Tor zu machen wie in jedem anderen Spiel“, so Flick. Neben den Düsseldorfern hat Lewandowski nur gegen Eintracht Braunschweig und den FC St. Pauli in jeweils zwei Partien noch nicht getroffen. Hinzu kommt noch, dass sein nächster Scorerpunkt insgesamt die Nummer 300 im Oberhaus wäre. Bislang bringt er es auf unglaubliche 229 Tore und 70 Vorlagen.

In Sachen Personal kann man davon ausgehen, dass sich im Vergleich zum Spiel gegen Dortmund nicht viel ändern wird. Weiterhin ausfallen werden Thiago, Philippe Coutinho, Niklas Süle und Corentin Tolisso.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.