0

Bremen: Wie lange bleibt Kohfeldt?

Ob die Bremer unter ihrem Cheftrainer Florian Kohfeldt in dieser Saison noch den Klassenerhalt schaffen? Noch hat der Trainer einige Befürworter im Verein, doch nun meldete sich Bremen-Legende Rune Bratseth zu Wort, der sagte, dass er nicht mehr an die Wende unter Kohfeldt glaubt.

Das 1:4 gegen Leverkusen am Montag war mal wieder ein Armutszeugnis. Rune Bratseth saß wieder am Mikrofon und kommentierte für das norwegische Fernsehen. Die Klublegende wurde mit den Grün-Weißen zweimal deutscher Meister und einmal Europacupsieger 1992. Er äußerte nun das, was viele Fans schon länger auf der Zunge haben: „Ich war sehr, sehr enttäuscht“, so der 59-Jährige gegenüber dem kicker, „über die Gegentore sogar erschüttert“. Er sprach sich sogar offensiv für einen Trainerwechsel aus: „Ich will mich nicht in die Vereinspolitik einmischen„, so der besonnene Norweger, „aber Ich glaube nicht, dass in dieser Konstellation noch eine Wende möglich sein wird. Das sollte sein letztes Spiel gewesen sein.“

Der ehemalige Verteidiger ist dabei keiner, der gerne mal Öl ins Feuer gießt, zumal er in der Vergangenheit Kohfeldt immer wieder als Glücksfall für die Nordlichter bezeichnet hat. Das stellt Bratseth weiterhin klar: „Ich finde es grundsätzlich gut, wenn ein Verein so lange wie möglich an einem Trainer festhält. Und ich schätze Florian Kohfeldt nach wie vor sehr, als Menschen wie als Fachmann. Aber: Es kann eben der Punkt kommen, an dem man sagen muss: Es geht leider nicht mehr. Werder hat eigentlich keine schlechte Mannschaft. Aber man sieht in den Gesichtern der Spieler, dass sie einfach Angst haben. Die große Frage ist deshalb: Glauben die Spieler noch daran? Und glaubt der Trainer selbst wirklich noch daran?“

Zwar ist ein Trainerwechsel nicht direkt auch eine Garantie für den Erfolg, allerdings ist es schon ungewöhnlich treu, dass ein Verein in einer solchen Lage weiter am Trainer festhält. Bratseths Aussagen haben definitiv Gewicht, zumal er auch als guter Freund von Marco Bode gilt. Ist der Aufsichtsratschef der Bremer etwa der gleichen Meinung? „Ich habe mit Marco nicht darüber gesprochen“, so Bratseth, „und ich wollte ihn nach dem Spiel auch bestimmt nicht anrufen. Ich weiß nicht, wie er darüber denkt.“ Bleibt abzuwarten, ob die Bremer weiterhin an Kohfeldt festhalten werden.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.