0

DFL: Regeln, Regeln, Regeln

Bis zum Re-Start der Bundesliga in der kommen Woche sind noch ein paar Tage Zeit. Es gibt bereits ein sog. Organisationsrundschreibens Sonderspielbetrieb vom 7. Mai, an dem sich die Fans orientieren können. Dort steht geschrieben, auf was man sich ab dem 16. Mai im TV bei den Geisterspielen freuen kann. Unter anderem geht es dabei auch um Nasen-Mund-Schutz für die Trainer über den Verzicht auf einen „Klangteppich“ und auch um Zaunfahnen. Das Schriftstück umfasst insgesamt 36 Seiten. 

© DFL Deutsche Fußball Liga GmbH

„Der Trainer darf den Nasen-Mund-Schutz zum Rufen von Anweisungen abnehmen, sofern er einen Mindestabstand von 1,50 Metern von allen anderen Personen einhält“, so die Formulierung auf Seite 19 inter dem Punkt „Technische Zone“. Alle Personen auf der Bank müssen Masken oder Gesichtstücher tragen. Des Weiteren gibt es ein Abstandsgebot, allerdings können hier auch installierte Plexiglasscheiben eingesetzt werden. Einige Vereine haben bereits jetzt darüber nachgedacht, die Haupttribüne zu nutzen, da hier ohnehin niemand sitzen wird. So könnte es bald wie in England aussehen, wo seit jeher in vielen Stadion die Spieler und Betreuer auf der Bank hintereinander sitzen. 

Unter dem Punkt „Leitplanken für akustische und optische Maßnahmen“ gibt die DFL einige Empfehlung für künstlich erzeugte Kulissen mit auf den Weg. Dabei gibt es jedoch einige Richtlinien, an die sich die Vereine halten müssen: 1. Verzicht auf die akustische Simulation während des Spiels in Form eines „Klangteppichs“. 2. Verzicht auf großflächige kommerzielle Nutzung der Tribünen. 3. Verzicht auf großflächige „Digitale Overlays“, die über die übliche Werbung auf den LED-Banden hinausgeht. 4. Die mit den Fans besprochenen Aktionen können entsprechend durchgeführt werden.

Es wurde auch schon geklärt, wie die jeweiligen Fangruppierungen ihre Zaunfahnen anbringen können, ohne das unnötig viele Menschen in den Stadioninnenraum gehen müssen. Die Anzahl der Personen ist hierbei auf ein Minimum reduziert, sodass das Hygienekonzept nicht missachtet wird. Die Vereine müssen derweil individuell regeln, wer die Fahnen anbringen darf. Ohnehin muss das bis spätestens einen Tag vor der Partie geschehen. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.