0

FCA: Reuter über Restart

Der komplette deutsche Profifußball hofft noch auf einen Restart der Saison im kommenden Mai. Augsburgs Manager Stefan Reuter äußerte nun etwas Kritik an diesem Plan und dem Hygiene-Konzept der DFL. Derweil hält er im Fall der Fälle aber eine kurze Vorbereitungszeit der Mannschaften für vertretbar.

Das Task-Force-Konzept der DFL liegt auf dem Tisch, nun wartet die Bundesliga auf das Go aus der Politik. Dennoch haben alle weiter Bedenken, so auch Augsburgs Manager Reuter. „Es gibt unterschiedliche Gründe für die Kritik„, so der Geschäftsführer Sport des FC Augsburg, der auch weiß, dass ein Großteil der Fans keine Lust auf Geisterspiele hat: „Viele Fangruppierungen sagen, dass Spiele ohne Zuschauer nicht der Sinn der Sache sind. Das sehen wir auch so. Fußball lebt von den Fans und der Stimmung in den Stadien. In so einer Situation muss aber jedem bewusst sein, dass es viele Vereine nicht mehr geben wird, wenn so lange nicht gespielt wird, bis wieder Zuschauer im Stadion zugelassen werden.“

Der FCA habe bereits damit begonnen, „diese Szenarien durchzuspielen und Vorkehrungen für einen möglichen Spielbetrieb zu treffen, um die Gesundheit aller zu schützen“. Die Entscheidung, ob und wann dann wieder gespielt wird, liegt nun allein an der Politik. Reuter könnte schon am 9. Mai wieder dabei sein und hält das für realistisch: „Es war der Konsens am Donnerstag in der DFL-Sitzung, dass wir bereit sind für den Fall, dass die Politik entscheidet, wir dürfen spielen. In dieser für alle außergewöhnlichen Situation wäre das vertretbar“, so der Manager, obwohl auch seine Augsburger damit weniger als 2 Wochen Vorbereitungszeit hätten: „Die körperlichen Voraussetzungen konnte man jetzt sehr gut legen und auch die Verfassung halten. Wenn ein Spieler aus einer Verletzung kommt, macht er zunächst Lauf- und Athletiktraining, fängt dann mit Passformen an und geht zuletzt ins Mannschaftstraining, um vielleicht eine Woche später am Spielbetrieb teilzunehmen.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.