0

Dortmund: Keine Auszahlung für Aktionäre

Bei den Dortmundern wird es in diesem Jahr wohl nicht zu einem zusätzlichen „Weihnachtsgeld“ für alle Aktionäre kommen. Zuletzt gab es nach der Aktionärsversammlung immer eine Dividende Ende November, doch damit ist 2020 wahrlich nicht zu rechnen. Das liegt natürlich in erster Linie an der aktuellen Corona-Krise. 

Schon seit 2012 bezahlt der einzige börsennotierte Erstligist Deutschlands den eigenen Aktionären einen Gewinnanteil aus. Pro dividendenberechtigter Stückaktie gibt es von Borussia Dortmund dabei zwischen fünf und zehn Cent, zuletzt waren es immerhin sechs Cent und in der Summe bei stolzen 92 Millionen Stückaktien also rund 5,4 Millionen Euro vom Gewinn. Alle Inhaber können darauf in diesem Jahr aber wohl lange warten. Der BVB konnte in den letzten 9 Jahren in Folge stets ein positives Ergebnis vorweisen, doch aufgrund der aktuellen Lage drohen erhebliche Einnahmeausfälle und ein dickes Minus in der Saison 2019/20. 

Bei einer Verlustsaison würden die Aktionäre leer ausgehen. Dem Essener Spezialchemiekonzern und Hauptsponsor Evonik sowie dem Meerbuscher Unternehmer Bernd Geske als größten Anteilseignern mit jeweils mehr als 9 Prozent aller Wertpapiere werden somit wohl jeweils mehr als eine halbe Million Euro durch die Lappen Ehen. Noch im März hatte man mit einer Gewinnprognose im einstelligen Millionenbereich gerechnet, bisher wurde diese Annahme noch nicht erneuert. Allein die Einnahmeverluste im Ticketing durch höchstwahrscheinlich fünf Heimspiele ohne Zuschauer (Mainz, Hoffenheim, Schalke, Bayern, Hertha) werden sich auf bis zu 15 Millionen Euro belaufen. 

Ein Szenario besagt, dass es womöglich im kompletten Kalenderjahr keine Spiele mehr vor Publikum geben wird. Dann droht laut Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sogar ein Ausfall von bis zu 50 Millionen Euro. Als Reaktion darauf fährt der BVB wie alle Bundesligisten derzeit einen radikalen Sparkurs. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.