0

Dortmund: Vereinsführung verzichtet auf Gehalt

Auch bei den Dortmundern ist das Thema Gehaltsverzicht der Profis bereits aufgekommen. Die Führungsetage des BVB hat bereits angekündigt, auf einen Teil des Lohns zu verzichten und nun wird in den nächsten Tagen auch ein Signal der Mannschaft erwartet. Gestern trafen sich die Vereinsführung und die Spieler zu einem Infogespräch im Stadion, natürlich unter Einhaltung von entsprechendem Sicherheitsabstand. 

Das Treffen fand auch nicht gleichzeitig mit allen Profis statt, sondern in mehreren Gruppen direkt nacheinander. Diskutiert wurden dabei gleich mehrere Modelle abhängig davon, ob die aktuelle Saison überhaupt noch fortgesetzt wird. Gut möglich, dass es nun ähnlich wie im Herbst 2003 läuft. Damals war der BVB finanziell stark angeschlagen und die Spieler verzichteten auf immerhin 20% ihrer Gehälter. 

Die allgemeine Stimmung bei den Meetings soll sehr positiv gewesen sein. Kein Wunder, denn immerhin geht es dabei auch um die rund 850 Mitarbeiter von Borussia Dortmund, die am meisten unter der Situation leiden. Eine finale Entscheidung ist derweil noch nicht gefallen, ob und in welchem Maße es zu Gehaltskürzungen kommen wird, allerdings war das auch nicht das ursprüngliche Ziel des Treffens. Die Spieler selbst sollen nun über die vorgeschlagenen Modelle diskutieren und dann gemeinsam eine Entscheidung treffen. In den kommenden 2-3 Tagen erwartet die Vereinsführung eine Entscheidung des Kaders. 

In den letzten Tagen hatten bereits die Entscheider rund um Boss Hans-Joachim Watzke verkündet, dass sie freiwillig auf einen Teil ihrer Vergütung verzichten werden. Dazu zählt unter anderem auch die sportliche Leitung um Sportdirektor Michael Zorc, Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl und Trainer Lucien Favre. Das jährliche Gehaltsbudget des BVB liegt insgesamt bei mehr als 150 Millionen Euro. Fakt ist, dass es wohl keinem Spieler das Genick brechen würde, wenn er für einige Zeit auf einen Teil des Gehalts verzichten würde. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2020 Soccer-Fans.de. All rights reserved.