0

Hoffenheim: Nächster Offensiv-Rückschlag

Die Hoffenheimer müssen länger auf ihren neuen Angreifer Munas Dabbur verzichten. Nun fällt auch noch Sargis Adamyan aus. Langsam wird die Luft in der Offensive der TSG dünn. 

Die Kraichgauer gaben den nächsten Ausfall am Dienstag relativ nüchtern bekannt. „Wegen anhaltender Probleme am rechten Sprunggelenk wird Sargis Adamyan am heutigen Dienstag in Murnau operiert. Der TSG-Stürmer fällt damit bis auf Weiteres aus“, so die offizielle Meldung. Kein Wort über die genaue Diagnose, die Schwere der Verletzung oder einen Zeitraum, in dem man wieder mit dem Armenier rechnen könnte. 

Mittlerweile ist auch klar, dass es Adamyan wohl schwerer erwischt hat. Nach aktuellen Informationen hat der Armenier einen Syndesmoseriss erlitten, was gleichzeitig das vorzeitige Saisonaus bedeuten würde. Damit mussten die Hoffenheimer nur wenige Tage nach der schweren Verletzung von Rekordtransfer Munas Dabbur (Riss der Bizeossehne am Kniegelenk) den nächsten offensiven Ausfall hinnehmen. Die TSG hat vorne ohnehin nicht viele Alternativen, was den Ausfall noch herber erscheinen lässt. 

Adamyan konnte immerhin schon 5 Treffern und 2 Assists beisteuern. Damit ist er nach Andrej Kramaric (7/3) der zweitbeste Angreifer der TSG. Im Spiel gegen Leverkusen knickte er dann jedoch um und musste schon 20 Minuten nach seiner Einwechslung wieder vom Platz. Bis dahin hat er als Joker blendend funktioniert, hatte unter anderem den Siegtreffer von Robert Skov maßgeblich eingeleitet. Eigentlich war geplant, dass er vor dem Spiel in Gladbach wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren wird, doch beim 1:1 gegen die Fohlen fehlte der Stürmer im Kader. Weitere Untersuchungen ergaben die schlimme Diagnose und am Tag darauf erfolgte schon die Operation. 

Der Armenier wird in seiner Entwicklung herb zurückgeworfen. Vor 3 Jahren spielte Adamyan noch für den TSG Steinbach in der Regionalliga, bevor er sich den Zweitligisten von Jahn Regenburg anschloss und sich mit 15 Toren und 11 Vorlagen in der 2. Liga für höhere Aufgaben empfehlen konnte. Adamyan wechselte im Sommer für 1,5 Millionen Euro nach Hoffenheim in die Bundesliga. Seine ersten beiden Tore für die TSG hätte er sich nicht schöner vorstellen können, denn er markierte die Treffer zum 2:1-Sieg über die Bayern. Nun steht fest, dass er der TSG erst in der kommenden Saison wieder zur Verfügung stehen wird. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2020 Soccer-Fans.de. All rights reserved.