0

Schalke: Bentaleb zurück nach England

Nach schier endloser Suche haben die Schalker nun einen Abnehmer für Nabil Bentaleb gefunden. Der insgesamt zweitteuerste Einkauf der Vereinsgeschichte wird nun auf Leihbasis in die Premier League zurückgehen. 

Das Kapitel Schalke ist für Bentaleb bis auf Weiteres beendet. Nach den letzten Monaten dürfte das wohl im Sinne des Spielers, vor allem aber auch im Sinne des Vereins sein. Der algerische Nationalspieler spielte rein sportlich gesehen keine Rolle mehr und wird nun für den Rest der Rückrunde in der Premier League bei Newcastle United unterkommen. In seinem Leihvertrag wurde zudem eine Kaufoption vereinbart. „Für Nabil ist es nun das Wichtigste, auf dem sportlichen Niveau, welches er gewohnt ist, seine unbestrittenen Fähigkeiten unter Beweis stellen zu können“, so Sportvorstand Jochen Schneider zu dem Deal.

Auf Schalke sitzt Bentaleb noch einen Vertrag bis 2021. Der zweitteuerste Einkauf der Vereinsgeschichte konnte sich nie langfristig durchsetzen. Im Februar 2017 kam er nach anfänglicher Leihe für immerhin rund 20 Millionen Euro von den Tottenham Hotspur zu den Schalkern. Nach 32 spielen in der Saison 2016/17 und verletzungsbedingt nur 16 Spielen 2017/18 wurde er nachdem er unter Tedesco noch gesetzt war, zwischenzeitlich von Huub Stevens suspendiert und in die U23 geschickt. Sein letztes Bundesligaspiel machte der Mittelfeldspieler im April letzten Jahres gegen den 1. FC Nürnberg. 

Im vergangenen Sommer wurde eigentlich schon ein Transfer nach Bremen forciert, der dann aber doch nicht zustande kam. Eine kurzfristige Meniskus-OP erstickte die Hoffnung der Schalker, den Spielmacher noch im Sommer von der Gehaltsliste streichen zu können. Nach seiner Genesung kam er in Gelsenkirchen dann nur noch zweimal für die U23 in der Regionalliga zum Einsatz. Der 35-malige Nationalspieler will seine Karriere in der Premier League nun neu entfachen. Newcastle könnte dafür der richtige Arbeitgeber sein, denn die Magpies haben seit einigen Wochen mit herben Verletzungssorgen zu kämpfen. Im Winter soll allerdings noch der eine oder andere Neuzugang folgen. Valentino Lazaro (23) soll auf der Liste stehen, der erst im Sommer für 22 Millionen Euro von Hertha BSC zu Inter Mailand gewechselt war, dort aber nie eine wirkliche Rolle einnehmen konnte.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2020 Soccer-Fans.de. All rights reserved.