0

Gladbach: Bensebaini fällt aus

Es gibt wieder einmal schlechte Nachrichten für die Gladbacher aus der eigenen Personalabteilung. Ramy Bensebaini fällt bis auf Weiteres aus und wird damit nicht für den Auftakt in die Rückrunde gegen die Schalker zur Verfügung stehen. Die Fohlen wollen sich davon aber nicht beirren lassen und trotzdem erfolgreich in die zweite Halbserie starten. 

Auf der linken Seite der Gladbacher Defensive wird es noch nicht zu einer dauerhaften Veränderung kommen, obwohl Ramy Bensebaini wegen einer Muskelverletzung erst einmal ausfallen wird. Das gilt nicht nur für das Spiel am Freitag gegen Schalke, sondern auch für die folgenden Begegnungen. „Das wird bei ihm die eine oder andere Woche dauern“, so Trainer Marco Rose auf der Pressekonferenz am Mittwoch.

Der Algerier ist ein herber Ausfall, so viel steht fest. Bensebaini kam im vergangenen Sommer für eine Ablöse von rund 7,5 Millionen von Stade Rennes an den Niederrhein und konnte sich in den letzten Monaten langsam aber sicher etablieren. Unter anderem machte er mit seinem Doppelpack beim 2:1 über die Bayern auf sich aufmerksam. Es gab in der Folge einen echten Zweikampf zwischen ihm und Oscar Wendt um den einen Platz in der Verteidigung. Dieser wurde nun entschieden. Wendt wird die ersten Rückrundenspiele auf der Linksverteidigerposition bestreiten, allerdings nur aufgrund der Verletzung des Algeriers. 

Neben Bensebaini wird wohl auch der angeschlagene Keanan Bennetts ausfallen, allerdings soll dieser ohnehin noch in diesem Winter verliehen werden. Ansonsten hat Rose aber wohl alle Profis für den Auftakt an Bord. Nach einer tollen Hinrunde will er für die Rückrunde aber keine genaue sportliche Zielsetzung ausrufen. „Wir wollen dranbleiben, wollen weiter Ergebnisse holen, ordentlichen Fußball spielen und die Saison erfolgreich zu Ende spielen. Wir nehmen uns viel vor und rechnen uns einiges aus. Aber ein plakatives Ziel knalle ich jetzt nicht raus“, so der Trainer. Beim Spiel gegen die Schalker kann man aber vermutlich schon erkennen, was man den Gladbachern in den kommenden Wochen und Monaten zutrauen kann. „Schalke hat eine richtig gute Entwicklung genommen. Die vergangene Saison war nicht einfach für den Klub. Aber es war auch zu erwarten, dass Schalke nicht noch mal so eine Saison spielt. Die Schalker haben einen Kader mit Qualität“, so Rose über den kommenden Gegner: „Sie wollen Fußball spielen und dabei sehr zielstrebig sein. Sie pressen sehr aggressiv, sehr aktiv und schalten nach Ballgewinnen schnell um.“ 

Diese Beschreibung würde so aber auch auf die Spielweise der Fohlen zutreffen. Daher ergänzte Rose noch ein paar Worte: „Vergleichbar also mit uns. Deshalb kann man eigentlich davon ausgehen, dass wir am Freitag ein Spiel mit viel Tempo und hoffentlich vielen Torszenen erleben werden.“ 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2020 Soccer-Fans.de. All rights reserved.