0

Dortmund: Favre fordert Defensive

Nach einiger Zeit äußerte sich bei den Dortmundern auch Trainer Lucien Favre wieder.  Auf Teneriffa gab er nun Auskunft über die unnötigen Punktverluste in der Hinrunde und seine Pläne für die Abwehr, die in der Rückrunde deutlich besser funktionieren soll. 

Lucien Favre war im Urlaub überwiegend lange Spazieren, ansonsten hat der BVB-Trainer auf Teneriffa immerhin etwas abschalten können. In England wurde zwischen den Tagen viel Fußball gespielt, doch davon hat er offenbar nicht viel mitbekommen. Lediglich von den Engländern, die auf Teneriffa auf der Straße unterwegs waren, hätte er hier und da etwas mitbekommen. 

Favre selbst fühlt sich bereit für eine harte Rückrunde. Immerhin geht diese mit einem 7-Punkte-Rückstand auf RB Leipzig los. „Das sind zwei Siege und ein Unentschieden“, so Favre gewohnt nüchtern im Interview mit dem kicker: „Alles ist möglich.“ Die Ausgangsposition könnte allerdings wesentlich besser sein, wenn man in den letzten Spielen der Hinrunde nicht noch gegen RB (3:3) und gegen Hoffenheim (1:2) jeweils den Sieg unnötig verschenkt hätte. „Unser Hauptaugenmerk muss darauf liegen, nicht zu viele Punkte einfach wegzugeben“, so Favre, der in erster Linie seine Abwehr mehr in die Pflicht nehmen will: „Wir kassieren zu viele unnötige Tore durch Stellungsfehler oder mangelnde Antizipation. Es ist nicht möglich, immer drei Tore selbst schießen zu müssen, um zu gewinnen.“

Nach der 1:3-Schlappe gegen Barcelona hat er auf eine defensive Dreierkette umgestellt, die immerhin bei den Ergebnissen eine Verbesserung brachte. „Es geht zuerst auf die Trainer, aber ich prophezeie: Sie werden eines Tages anfangen, sich zu wehren. Dieses 3-4-1-2-System ist gut, ich habe das gern. Nach meiner Einschätzung funktionieren zwei Systeme am besten: 4-2-3-1 oder 4-3-3. Alle großen Vereine spielen mit Viererkette“, so der Coach, der bei auch sagte, dass die Dortmunder dadurch nicht automatisch wieder zu ihrem alten System zurückkehren werden: „Wir haben das gut gemacht mit drei Innenverteidigern. Das hat die anderen Klubs überrascht. Jetzt vielleicht nicht mehr so sehr.“ Bleibt abzuwarten, ob der BVB in der Rückrunde im Kampf um die Meisterschaft noch ein Wörtchen mitreden kann. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2020 Soccer-Fans.de. All rights reserved.