0

DFB: Wird Gosens ein Thema?

Die meisten Deutschen Stars außerhalb der Bundesliga schlagen sich in dieser Saison richtig gut. Vor allem Marc-André ter Stegen hat in der abgelaufenen Hinrunde im Tor des FC Barcelona sehr gute Leistungen gezeigt. Doch wie sieht es mit den anderen aus? 

Dass ter Stegen ohne Zweifel zur Weltklasse gehört, dürfte jedem bewusst sein. Auf der Linie ist er sehr schnell, seinen Strafraum hat er meistens voll im Griff, doch in erster Linie ist er durch sein Stellungsspiel und vor allem die Fähigkeiten mit dem Ball am Fuß bekannt geworden. Der mittlerweile 27-Jährige ist voll akzeptiert beim großen FC Barcelona und rettete sein Team sowohl in der Liga als auch in der Champions League mehrere Male. Für Bundestrainer Jogi Löw bedeutet das weiterhin, dass er im Tor mit ter Stegen und Neuer ein echtes Luxusproblem hat. 

Immerhin internationale Klasse konnte Bernd Leno beim FC Arsenal erreichen. Ohne seine meist guten Leistungen würden die Gunners wohl noch schlechter dastehen, als es ohnehin der Fall ist. Auch Ilkay Gündogan (Manchester City) und Toni Kroos (Real Madrid) konnten in den letzten Wochen wieder überzeugen. Beide kamen nach einem eher schwachen Vorjahr wieder gestärkt zurück. Im erweiterten Kreis zeigt sich dann Robin Gosens, der vor einem Jahr wohl nur den wenigsten ein Begriff war. Der Außenbahnspieler treibt bei Atalanta Bergamo seine positive Entwicklung weiter voran. Experte Lothar Matthäus sieht Gosens schon fast in der internationalen Klasse und appellierte an Bundestrainer Löw, ihn ggf. für die Nationalmannschaft zu berücksichtigen: „Ich wüsste nicht, warum Joachim Löw ihn nicht testen sollte.“

Gestandene Nationalspieler fehlen dagegen in dieser Rangliste. Manchester Citys Leroy Sané konnte wegen seinem Kreuzbandriss in der kompletten Hinrunde nicht spielen, Antonio Rüdiger hat nach seiner Knie-OP kaum Spiele für Chelsea absolviert. Keine Rolle scheint Julian Draxler bei Paris St. Germain zu spielen, Emre Can will nur noch weg von Juventus Turin und Mesut Özil hat selbst bei den Fans von Arsenal keinen Kredit mehr, da er mit Abstand am meisten Gehalt bekommt, aber einfach keine Leistung mehr bringt. Nach dem Abgang von Arsenal Coach Unai Emery war er unter Interimstrainer Freddie Ljungberg kurzfristig wieder mit von der Partie, schaffte es aber erneut nicht zu überzeugen. 

Kategorie: International, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2020 Soccer-Fans.de. All rights reserved.