0

Gladbach: Bensebaini schlägt zu!

Dass die Gladbacher in diesem Sommer furios transferiert haben, dürfte den meisten mittlerweile klar sein. Dennoch gab es zum Beispiel den Namen Ramy Bensebaini, der bislang neben den anderen wie Marcus Thuram, Stefan Lainer und Breel Embolo nur selten hervorgehoben wurde. Mit seinem Doppelpack gegen den FC Bayern dürfte sich dass aber nun schlagartig geändert haben. Der Algerier ist gefragt wie nie. 

Sportdirektor Max Eberl hat in dieser Saison für sein glückliches Händchen bei den Einkäufen schon sehr viel Lob bekommen. Frei nach dem Motto: „Der Thuram, der Lainer, der Embolo, alles top Verpflichtungen – und auch der Bensebaini hat schon gezeigt, dass das was werden kann.“ Seit diesem Samstag dürfte für die Experten aber auch Bensebaini in die Kategorie der Toptransfers gefallen sein. Ein Linksverteidiger ist er nun mit Sicherheit der erste Elfmeterschütze, nachdem er gegen die Bayern kurz vor Schluss vom Punkt traf. Vorher hatte er schon per Kopf den Ausgleich besorgt. 

„Es war der erste Doppelpack in meiner Karriere überhaupt. Dann auch noch gegen Bayern München, das macht mich glücklich“, so der 24-Jährige, der für seine Eingewöhnung bei den Fohlen nicht viel Zeit gebraucht hat: „Ich habe mich von Anfang an wohl gefühlt. Es ist, als wäre ich schon ganz lange da. Ich verstehe mich super mit den Jungs in der Kabine, und die Stimmung im Stadion ist einfach überragend. Das hat man gegen den FC Bayern wieder einmal gesehen.“ Dabei kann man nicht einmal sagen, dass 2 Tore gegen die Bayern das Größte sind, was Bensebaini in seiner Karriere bisher erreicht hat. Mit Stades Rennes hat er Ende April den französischen Pokal im Elfmeterschießen mit 6:5 gegen Paris St. Germain gewonnen. Auch hier ward der Außenverteidiger vom Punkt erfolgreich. Im Anschluss an die Saison gewann er mit Algerien als Stammspieler den Afrika-Cup, bevor es ihn für rund 8 Millionen Euro Ablöse zu den Gladbachern zog. 

Mit den Fohlen könnte nun der ganz große Coup gelingen, denn man liegt nach 14 Spielen noch immer an der Tabellenspitze. Bleibt abzuwarten, ob es für Bensebaini auf der Erfolgswelle weitergehen wird. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2020 Soccer-Fans.de. All rights reserved.