0

Leverkusen: Neuer Rasen, neuer Erfolg?

Nach dem eher enttäuschenden Remis gegen Freiburg schimpften in Leverkusen viele gegen den schlechten Zustand des Rasens. Unter anderem ging das kreativen Spielern wie Kerem Demirbay gehörig auf die Nerven. Nachdem es nun über 2 Wochen kein Spiel in der BayArena gab, wurde auch ein neuer Rasen verlegt. 

Für die Leverkusener und deren Spielstil ist ein guter und vor allem kurz geschnittener Rasen sehr wichtig. „Es ist unheimlich wichtig für uns, dass wir einen guten Platz haben. Wir sind eine Ballbesitzmannschaft, wir wollen mit wenig Kontakten nach vorne spielen und von hinten aufbauen. Dann braucht man einen guten Platz. Und der war nicht gut – das hat jeder beim letzten Mal gesehen“, so Bosz, der nun beruhigt sein kann, nachdem der Platz erneuert wurde: „Wir haben gestern das erste Mal darauf trainiert, der erste Eindruck war gut.“

Doch nicht nur am Rasen wurde gefeilt, der Trainer hatte auch endlich mal wieder seine komplette Mannschaft über eine Woche zur Verfügung, nachdem es weder eine Länderspielpause noch Spiele unter der Woche gab. „Für einen Trainer ist das immer super, wir haben auch mehr Zeit andere Sachen zu trainieren, was wir in der Englischen Woche nicht schaffen. Wir haben die Woche auch genutzt, um einige Spieler, die fast alles gespielt haben, wieder runterzufahren“, freut sich Bosz, allerdings durfte in alter Trainermanier auch die prompte Mahnung nicht fehlen: „Am Ende ist das Spiel morgen das wichtigste. Da müssen wir sehen, ob die Spieler tatsächlich frisch sind.“

Es geht für Bayer gegen die starken Schalker. Beide wollen sich mit einem Sieg nachhaltig im oberen Tabellendrittel festbeißen. Die Leverkusener drohen bei einer Niederlage sogar den Anschluss etwas zu verlieren und das, nachdem in dieser Woche sogar von einer möglichen Meisterschaft die Rede war. „Schalke muss viele Sachen gut machen, sonst würden sie nicht oben stehen“, so Bosz über den nächsten Gegner: “Das wird kein einfaches Spiel. Das ist auch wieder eine Mannschaft, die aggressiv anläuft, die versucht, Druck auf den Ball zu bekommen. Das heißt, dass wir eine Mannschaft erwarten, die uns wenig Zeit im Ballbesitz lässt. Dann muss man sehr schnell spielen, wenig Kontakte, scharfe Pässe, gutes Positionsspiel spielen. Ich glaube, das können wir und das müssen wir morgen zeigen.“ 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.