0

Dortmund: Sancho erneut mit Fehltritt

Bei den Dortmundern könnte Jadon Sancho wieder einmal Ärger bekommen. Viele staunten nicht schlecht, als er unter der Woche in der Champions League gegen Barcelona nicht von Beginn an Spielen durfte, doch mittlerweile ist auch klar, warum er nicht berücksichtigt wurde. 

Vor gut einem Monat mussten die Dortmunder schon einmal hart durchgreifen. Damals wurde Sancho für das Spitzenspiel gegen Gladbach suspendiert. Der 19-Jährige kam verspätet von der englischen Nationalmannschaft zurück zu den Borussen und wurde daher nicht nur suspendiert, sondern auch mit einer Geldstrafe in Höhe von 100.000 Euro getadelt. Offenbar hatte diese Maßnahme aber keine große Wirkung. Zunächst gab es von „The Athletic“ einen Bericht, laut dem sich Sancho vom Verein „erniedrigt“ und „im Stich gelassen“ fühle.

Was folgte war ein erneuter Fehltritt in Barcelona und damit die nächste Stufe der Eskalation in diesem Thema. So soll Sancho am Mittwoch vor dem Spiel zu spät zur Teambesprechung gekommen sein, und zwar deutlich zu spät. Darauf hin ließ ihn Trainer Lucien Favre zunächst einmal auf der Bank sitzen, doch nach dem 0:2 zur Pause kam der Offensivallrounder dann doch aufs Feld und erzielte den Treffer zum 1:3 Endstand kurz vor Schluss. „Er hat in der zweiten Hälfte eine sehr gute Reaktion gezeigt“, so Mats Hummels über seinen Teamkollegen.

Es ist aber ebenso möglich, dass Sancho in seinem jugendlichen Leichtsinn nun erst recht denkt, dass er für den BVB unverzichtbar ist und sich erlauben kann, was er will. Ein ähnliches Verhalten hatte auch schon Dembele vor seinem Wechsel zum FC Barcelona an den Tag gelegt. Bleibt abzuwarten, ob der Engländer nun daraus gelernt hat, oder ob dies nur der Auftakt zu einem schmutzigen Wechseldrama ist. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.