0

Bayern: Hält die Serie?

Bei den Bayern läuft es unter dem Übergangstrainer Hansi Flick richtig gut. 4 Spiele, 4 Siege und 16:0 Tore stehen derzeit auf der Haben-Seite. Am Samstag steht nun das Spiel gegen Leverkusen auf dem Plan. Trotz der guten Statistik ist für die Partie gegen Bayer jede Menge Spannung zu erwarten. 

Bei den Bayern hat ein Trainer die beste Arbeit geleistet, wenn er in einem Spiel rotieren lässt, die Leistung dann aber überhaupt nicht darunter leidet. So hat das nun beim 6:0 in der Champions League gegen Belgrad geklappt. Jerome Boateng und Thiago durften erstmals unter Flick von Beginn an ran, während Joshua Kimmich und Thomas Müller eine Pause bekamen. Die Leistung blieb gut und auch die in den ersten beiden Spielen noch nicht eingesetzten Philippe Coutinho und Corentin Tolisso fügten sich wie schon in Düsseldorf (4:0) sehr gut in die Truppe ein.

Somit hat Flick nun vor der Partie gegen Leverkusen die Qual der Wahl in Sachen Startformation. Boateng ist nach seiner Rotsperre wieder mit dabei und David Alaba, der in der Champions League wegen bevorstehender Vaterfreuden pausieren durfte, wird wohl ebenfalls wieder mit dabei sein. Bei den Bayern entfacht dadurch ein harter Kampf um die ersten 11 Plätze. Flick hatte bisher keine Probleme, diese Situation zu kontrollieren. Gut möglich, dass er nun gegen Bayer an der Defensive festhält, die beim 4:0 über Dortmund so gut funktioniert hat. Das würde wohl auf die Viererkette Pavard-Martinez-Alaba-Davies vor Manuel Neuer hindeuten.

Kimmich und Müller dürften wohl wieder in die Startformation zurückkehren, Lewandowski ist ohnehin gesetzt. Im Mittelfeld bleibt also nur noch ein Platz für die Herrschaften Goretzka,Tolisso und Thiago sowie zwei Positionen auf den Außen, wo sich Coman, Gnabry, Perisic und Coutinho streiten. Perisic ist aktuell der einzige, der unter Flick noch nicht in der Startformation stand. Die Frage ist, ob man nun die unglaubliche Serie gegen Leverkusen fortsetzen kann. Die Werkself gewann gerade mal eines der letzten 29 Spiele in München und das war im Herbst 2012, in der Triple Saison der Bayern. Aber Bayerns Torjäger und diesjährige Lebensversicherung Robert Lewandowski traf in 12 von 15 Spielen gegen Bayer nicht. Nur gegen Düsseldorf ist der Pole noch weniger erfolgreich gewesen. Bleibt abzuwarten, wie es diesmal ausgehen wird. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.