0

Gladbach: Benes startet durch und verlängert

Laszlo Benes hat und dieser Saison endgültig den Durchbruch bei den Gladbachern geschafft. Der Tabellenführer konnte sich nun die Dienste des 22-Jährigen auch langfristig sichern. Der Slowake verlängerte heute seinen Vertrag vorzeitig um weitere drei Jahre und wird der Elf vom Niederrhein nun potenziell bis Sommer 2024 erhalten bleiben. 

Borussias Sportdirektor Max Eberl ist damit ein echter Doppelschlag geglückt, denn nach Florian Neuhaus konnte er nun innerhalb einer Woche gleich zwei wichtige Youngsters langfristig binden. Die Gespräche sollen dabei einige Wochen gedauert haben, doch das wichtige ist immer ein positives Ende der Verhandlungen. So wie auch bei Neuhaus ist Benes mit einem Vertrag bis 2024 ausgestattet worden. Sein altes Arbeitspapier wäre 2021 ausgelaufen. „Laci hat in dieser Saison 15 von 17 Pflichtspielen gemacht, davon zehn in der Startelf. Nach seiner Ausleihe an Holstein Kiel hat er nun bei uns den Durchbruch geschafft. Er zählt zu den neuen, jungen Gesichtern unserer Mannschaft und wir freuen uns, dass wir ihn längerfristig an Borussia binden konnten“, so Eberl.

Der Sportdirektor hat damit ein weiteres Zeichen in Richtung Zukunftsplanung gesetzt. Mit Benes, Neuhaus, Marcus Thuram, Denis Zakaria, Breel Embolo, Nico Elvedi und Jordan Beyer haben die Fohlen gleich sieben Spieler, die maximal 23 Jahre alt sind und einen Vertrag bis mindestens 2022 besitzen. Gleichzeitig haben alle schon die Qualität, in der Startformation zu stehen. Alle machen kontinuierlich auf sich aufmerksam, was für die Gladbacher natürlich auch in wirtschaftlicher Hinsicht ein gutes Fundament ist, denn sollten die Spieler doch einmal wechseln, wäre zumindest eine entsprechend hohe Ablösesumme fällig. 

Seit 2016 steht Benes nun schon in Gladbach unter Vertrag, der richtige Durchbruch gelang ihm allerdings erst in dieser Saison. Unter anderem wurde er in der Vergangenheit durch einen Mittelfußbruch in seiner Entwicklung zurückgeworfen. Die halbjährige Ausleihe zu Holstein Kiel im Januar in die zweite Liga war ein echter Glücksgriff, denn er kam mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein zurück zu den Fohlen. „Kiel war der perfekte Schritt für meine Karriere. Diese fünf Monate haben mich enorm weitergebracht in meiner Entwicklung“, so Benes zuletzt in seinem Interview. In der aktuellen Saison bringt er es auf 3 Vorlagen in der Liga. Insgesamt hat er für die Gladbacher nun 28 Pflichtspiele absolviert. 

Mit der Verlängerung von Benes war es für Eberl dann aber noch nicht getan, denn auch das Arbeitspapier von Co-Trainer Frank Geideck wurde verlängert, besitzt nun eine Gültigkeit bis zum 30. Juni 2022. Damit hat es nun die gleiche Laufzeit wie die des restlichen Trainerteams rund um Chefcoach Marco Rose.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.