0

Gladbach: Luxus-Probleme im Kader

Bei den Gladbachern entspannt sich die personelle Situation langsam aber sicher. Trainer Marco Rose bekommt nach und nach wieder zahlreiche Alternativen, hat aber auch gleichzeitig Bedenken, dass es ein Gedränge um die Plätze im Kader und in der Startformation geben wird. 

Am Donnerstag werden sich auch die letzten Nationalspieler wieder im Borussia-Park einfinden und dann wird es bei den Fohlen im Training so voll wie schon seit Monaten nicht mehr. Rose kann sich gleich auf mehrere Rückkehrer freuen. Christoph Kramer hat sich beim 3:1 über die Bremer eine Innenbandzerrung im Knie zugezogen, kann mittlerweile aber wieder alles voll belasten. Auch Laszlo Benes, der ebenfalls gegen Werder verletzt ausgewechselt werden musste (Prellung am Sprunggelenk), absolviert schon das komplette Programm mit der Mannschaft. 

Beide Mittelfeldspieler stehen für das Auswärtsspiel bei Union Berlin am kommenden Samstag zur Verfügung. Gut möglich, dass auch Breel Embolo rechtzeitig fit wird. Der Schweizer musste zuletzt aufgrund von einer Muskelverletzung im Oberschenkel pausieren. Teile des Mannschaftstrainings kann der Stürmer aber schon wieder absolvieren. Gut möglich, dass Rose ihn am Wochenende als Joker bringen wird. Vor allem im Mittelfeld und im Angriff hat der Trainer nahezu freie Auswahl. Das bedeutet gleichzeitig, dass sich viele Spieler um wenige Plätze streiten müssen. Gegen Bremen standen noch Marcus Thuram, Alassane Plea und Patrick Herrmann in der Anfangsformation. 

Das Mittelfeld bestand aus Kramer, Benes und Denis Zakaria. Fakt ist aber, dass mit Lars Stindl, Florian Neuhaus, Jonas Hofmann, Raffael, Tobias Strobl, Ibrahima Traoré, Fabian Johnson und vielleicht auch noch Embolo einige Spieler bereitstehen, die von der Qualität her alle eine Option für die erste Elf wären. Ein Luxusproblem für Rose, das aber erst einmal lösen muss, ohne den Unmut von einigen Profis zu provozieren. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.