0

DFB: Keeper-Frage geklärt

Erst heute gab Bundestrainer Jogi Löw bekannt, dass er sich in Sachen Torhüter-Frage für die anstehenden EM-Qualifikationsspiele gegen Weißrussland am Samstag und Nordirland am Dienstag entschieden hat. Am Samstag in Mönchengladbach wird Manuel Neuer zwischen den Pfosten stehen, gegen die Nordiren darf sich Marc-André ter Stegen wieder einmal beweisen.

Für Löw wird es das 180. Länderspiel als Nationaltrainer, wenn Manuel Neuer gegen Weißrussland das Tor hüten wird. Der Kapitän des FC Bayern wird derweil sein 92. Länderspiel bestreiten und auch beim DFB als Kapitän fungieren. Am kommenden Dienstag wird in Frankfurt dann aber ter Stegen seine Chance gegen Nordirland bekommen. Der Keeper des FC Barcelona bestreitet dann seine 24. Partie im DFB Dress. 

Löw und sein Trainerstab haben am Freitagvormittag mit beiden Keepern gesprochen und sich auf diese Lösung verständigt. „So ist die Entscheidung gefallen, die Torhüter wissen Bescheid“, so Löw, der zudem im Hinblick auf die Taktik gegen Außenseiter Weißrussland noch andeutete, dass die Deutschen nicht mit einer Dreierkette in der Abwehr agieren werden: „Wir werden nur mit zwei Innenverteidigern spielen, weil wir davon ausgehen, dass Weißrussland nur mit einer Spitze spielt.“

Der angeschlagene Hertha-Profi Niklas Stark wird nach einem Nasenbeinbruch laut Löw wohl erneut nicht in der Startformation stehen. Der Verteidiger wartet schon seit einer Ewigkeit auf den ersten Einsatz für die A-Nationalmannschaft. Ebenfalls ist noch nicht geklärt, ob Matthias Ginter von Beginn an ran darf. 

Kategorie: International, Nationalteams, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.