0

Mainz: Wer folgt auf Schwarz?

Die Mainzer sind nach der Entlassung von Sandro Schwarz schon Mitten in der Suche nach einem neuen Trainer. Eine erste Spur führt nun wohl zu Heiko Herrlich, der das Zepter bei den 05ern übernehmen könnte.

Herrlich wurde im Dezember 2018 bei Leverkusen entlassen und ist seither ohne Verein. Mit der Werkself hat der 47-Jährige in eineinhalb Jahren insgesamt 51 Bundesligaspielen bestritten und dabei 13 Unentschieden und 16 Niederlagen sowie 22 Siege hinnehmen müssen. Davor konnte er sich mit Jahn Regensburg von der vierten in die zweite Liga hochkämpfen und sich selbst dadurch einen Namen in der Trainer-Szene machen.

Dass Schwarz‘ Nachfolger wohl ein Externer wird, hängt in erster Linie daran, dass bei den Mainzern selbst derzeit nicht viel nachkommt. Das bestätigte Sportvorstand Rouven Schröder am Sonntag: „Mainz hat viele Trainer hier ausgebildet, diesmal werden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Trainer verpflichten, der mit Mainz 05 intern bisher nicht zu tun hatte.“ Nach der Länderspielpause müssen die Mainzer gegen die TSG 1899 Hoffenheim ran. Nach der 2:3-Pleite gegen Union Berlin musste Trainer Sandro Schwarz seine Sachen packen. Bei den 05ern verlor dieser die Hälfte seiner Spiele (23 Siege, 16 Unentschieden, 39 Niederlagen), darunter auch eine Woche zuvor das unglaubliche 0:8 in Leipzig.

Mit nur neun Punkten aus elf Spielen sind die Mainzer auf Platz 16 stark abstiegsgefährdet. Hinzu kommt mit -18 noch die schlechteste Tordifferenz der kompletten Liga, die sich aus den meisten Gegentoren aller Bundesligisten (30) ergibt. Bleibt abzuwarten, ob ein neues Gesicht auf der Trainerposition direkt die Wende herbeiführen kann.  

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2020 Soccer-Fans.de. All rights reserved.