0

Bayern: Der stumme Salihamidzic

Die Bayern konnten mit einem 2:1 über den VfL Bochum das Achtelfinale im DFB-Pokal buchen. Soweit so gut, doch das Spiel ab sich bot für den Rekordmeister überhaupt keinen Grund zur Freude. Sportdirektor Hasan Salihamidzic brachte nach dem Spiel überhaupt keinen klaren Satz heraus, versuchte es mit Sarkasmus, scheiterte damit aber kläglich. 

80 Minuten lang lieferten die Münchnern ein grausames Spiel. Die Bochumer führten mit 1:0 und hielten die Bayern über weite Strecken von ihrem Tor fern. Es gab kaum Chancen, ein Fehlpass nach dem anderen wurde gespielt. Erst als Trainer Kovac dann Thomas Müller, Philippe Coutinho und Robert Lewandowski einwechselte, bekam das Spiel etwas mehr Zug. Danach war verständlicherweise dennoch niemand zufrieden mit dem Ergebnis und dem Ablauf.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic kam „einfach nur“ in die Mixed-Zone zum Interview, wie er betont, „um da zu sein“ und „aus Freundlichkeit“. Eigentlich seine Jobbeschreibung, wenn man seinen Kritikern Glauben schenkt, die ihm jeglichen Einfluss im Verein absprechen. Die Situation war dem ehemaligen Kicker sichtlich unangenehm und so beantwortete er auch die Fragen der Journalisten. „Ein Riesenspiel“, sagte er, wirkte dabei aber nicht souverän, wie man es bei solch einer Ironie eigentlich sein müsste. Er konnte wohl selbst nicht glauben, wie schlecht die Bayern sich angestellt haben und wie sehr in den letzten Wochen der Wurm drin ist. „Das geht nicht“, so der 42-Jährige. Die Bayern konnten auf keiner Ebene überzeugen. Schon jetzt werden immer wieder Gerüchte rund um einen Trainerwechsel laut. Fakt ist, dass man in allen Wettbewerben noch gut dasteht, was man allerdings in erster Linie den Gegnern und nicht den eigenen Leistungen zu verdanken hat. Bleibt abzuwarten, ob sich in diesem Jahr noch eine Verbesserung einstellen wird, oder ob die Saison der Münchner weiter so verkorkst fortgeführt wird.

 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.