0

Freiburg: Noch kein Spitzenteam

Ist das bei den Freiburgern noch immer eine Momentaufnahme oder wird daraus ein echter Trend? Der SC in die große Überraschung der bisherigen Bundesliga-Saison und hat den besten Vereinsstart der Vereinsgeschichte hingelegt. Die Fans träumen schon von der Champions League. Die Verantwortlichen treten wie gewohnt auf die Euphoriebremse, sehen den aktuellen Erfolg aber auch als Ergebnis von harter Arbeit, etwas Glück und der notwendigen Qualität. 

Mit dem 2:1 über Düsseldorf konnten sich die Freiburger am Sonntag den 3. Platz in der Tabelle sichern. Es war bereits der 3. Erfolg auf des Gegners Platz und kurios ist, dass es in den letzten 34 Spielen davor genauso viele Auswärtssiege gab. Ein Selbstläufer war aber auch die Partie gegen die Aufsteiger nicht. „Wir klauen uns die Punkte nicht, wir kämpfen sehr, sehr hart dafür“, so Trainer Christian Streich. Nach einem Patzer von Keeper Alexander Schwolow mussten die Breisgauer zunächst einem Rückstand hinterher laufen und dann verschoss Lucas Höler beim Stand von 1:1 auch noch einen Elfmeter. „Andere Mannschaften hätten danach verloren“, so Innenverteidiger Dominique Heintz. Der SC hingegen nutzte das aktuelle Selbstvertrauen und wechselte von der Bank aus den entscheidenden Treffer ein. 

Luca Waldschmidt hatte ebenso wie Vincenzo Grifo erneut keinen Platz in der Startelf bekommen, traf aber dann kurz vor Schluss nach einer tollen Einzelleistung. „Luca macht das überragend, er will unbedingt zum Abschluss kommen“, so Streich zufrieden. Im Vergleich zur letzten Saison haben die Freiburger einen breiteren Kader und einige junge Spieler haben den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung genommen. Trotz des guten Starts sind die Freiburger natürlich noch kein Spitzenteam, denn die bisherigen Gegner sortieren sich in der Tabelle alle ab Rang 12 abwärts ein und in den Spielen wurden auch immer wieder Schwächen der Mannschaft aufgedeckt, die der Gegner bloß noch nicht nutzen konnte. „Jetzt haben wir einige Punkte gesammelt und sind vom Drittletzten ein bisschen weg, das ist relevant in Freiburg“, so Streich gewohnt realistisch. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.