0

Hoffenheim: Noch kein Fehlstart

Die Hoffenheimer sind mit 4 Punkten aus den ersten 4 Spielen nicht wirklich gut in die neue Saison gestartet. Keeper Oliver Baumann will aber noch nicht von einem Fehlstart sprechen, da der Zeitpunkt dafür noch etwas früh ist. Der Schlussmann hat noch Hoffnung und macht das an einer anderen Tatsache fest. 

„Wir kommen ja zu den Chancen“, so der 29-Jährige nach dem 0:3 gegen den SC Freiburg: „Wir haben den Ball nicht reingekriegt, obwohl wir viel in die gefährlichen Räume gekommen sind.“ Keine neue Situation bei den Kraichgauern, die in der letzten Saison mit 299 Chancen in der Liga den zweitbesten Wert hinter den Bayern (311) hatten. In Sachen Verwertung war man hingegen mit nur 23,4 Prozent nur auf Rang 16. Aktuell liegt dieser Wert sogar nur bei 14,3 Prozent. Damit teilt man sich zusammen mit der Hertha aus Berlin den letzten Platz. 

Baumann will auf keinen Fall, dass nun bei den ersten schon die Panik ausbricht. Er will nicht von einem Fehlstart sprechen, denn das lässt sich nach nur 4 Spielen noch nicht bewerten – zumindest in seinen Augen. „Tabellarisch mag es so aussehen, aber was bringt es mir, wenn ich nach vier Spielen auf die Tabelle gucke?“, so der Schlussmann. Tatsächlich kam Hoffenheim auch in den letzten Jahren immer nicht so gut aus den Startlöchern. Sowohl 2017/18 als auch 2018/19 hatte man nach 4 Spielen ebenfalls nur 4 Punkte auf dem Konto, 2015/16 war es sogar nur ein einziger Zähler. „Schauen wir mal im Winter drauf, dann haben wir gegen alle gespielt“, so Baumann, der etwas Geduld erwartet und betont: „Gefühlt ist es ein Tiefschlag, wobei wir eigentlich auf einem guten Weg sind.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.