Zunehmende Willkür - Im Zweifel gegen den Fussballfan

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von K-Town-Supporter, 30 Oktober 2006.

  1. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.142
    Likes:
    3.170
    Da war München auch schon ganz stark als die Polizei einer jungen Frau verbot die Innenstadt zu betreten, weil sie bunt gefärbte Haare hatte. Anlaß waren - glaube ich - diese Fake-Chaos-Tage 2002.
    Das blöde war nur: Die Frau wohnte in München und der Vater ist auch noch Stadtrat-Mitglied was natürlich dann zu ein wenig "Aufstand" führte :zahnluec:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    mit gefahr im verzuge haben die amerikaner schon ganze kriege begründet.
    und ich bin mir sicher, die haben dort nicht mal ne wurstsemmel gefunden.
     
  4. K-Town-Supporter

    K-Town-Supporter Mentalität Lautern

    Beiträge:
    611
    Likes:
    0
    ...und klauen tun die Jungs scheinbar auch ganz gerne :motz:
     
  5. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    die möglichkeit, daß es ein mitinsasse des busses war, ist natürlich komplett auszuschließen :floet:
     
  6. K-Town-Supporter

    K-Town-Supporter Mentalität Lautern

    Beiträge:
    611
    Likes:
    0
    1. steht in dem Bericht im FC-Forum das die Teile "beschlagnahmt" wurden...

    2. weiss ich ja nicht was du für Freunde hast, oder musst du bei denen befürchten was geklaut zu bekommen???
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Ich frage mich nur, was man während des Spiels in einem Bus überhaupt sucht. Rauchpulver und Bengalos können es ja nicht gewesen sein, das Zeug war ja schon drin. Bleiben ja nur noch Waffen, Drogen und verfassungsfeindliche Schriften. :suspekt:
     
  8. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    1. wenn sie beschlagnahmt wurden, warum schreibst du dann, daß die polizei sie gestohlen hat? das eine hat rein gar nichts mit dem anderen zu tun.

    2. nur weil einer im selben bus fährt, ist er noch lange nicht mein freund. ich bin früher praktisch ausschließlich mit dem bus zu auswärtsfahrten und immer waren auch leute an bord, die man nicht gekannt hat.
     
  9. K-Town-Supporter

    K-Town-Supporter Mentalität Lautern

    Beiträge:
    611
    Likes:
    0
    Meine Mütze wurde auch schon beschlagnahmt, die hab ich nach über nem halben Jahr noch nicht wieder gesehn und mir wurde auch schon bestätigt das darauf wenig Hoffnung besteht...
    Doppelhalter von uns wurden ebenfalls schon beschlagnahmt ohne sie je wieder zu sehn...soviel dazu...
     
  10. K-Town-Supporter

    K-Town-Supporter Mentalität Lautern

    Beiträge:
    611
    Likes:
    0
    Stellungnahme der WH96

    WILDE HORDE 1996

    Unfassbar und einfach nur noch traurig diese Entwicklung
     
  11. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Mich begeistert das Posten solcher objektiver und unabhängiger Statements immer wieder aufs Neue.
     
  12. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Wenn du eine andere Quelle anzubieten hast, tu dir bitte keinen Zwang an. :zwinker:
    Wir (d.h. unser Fanclub) werden uns übrigens beim KSC darüber erkundigen, wie das abgelaufen ist und wer da was durchsucht hat. Wenn es nämlich die Ordner waren, hätte ich damit ein Problem.

    Zumal die Behandlung der Gästefans (woher auch immer) in Karlsruhe seit der Amtsübernahme eines gewissen Einsatzleiters sehr zu wünschen übrig lässt.
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.142
    Likes:
    3.170
    Nicht nur Du. Dass irgendwelche Security-Typen einen Bus entern und private Sachen durchwühlen kann's ja wohl nicht sein.
     
  14. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Ooch Uru, Du weißt, was ich meine. Es geht mir weniger um den Artikel, sondern um das unreflektierte Posten des selbigen.

    Nehm ich den Artikel, dann waren da nur Deppen vor Ort.
    1. Ein Ordnungsdienst darf keine Privatsachen ohne Einwilligung und schon gar nicht in Abwesenheit der Eigentümer durchsuchen, die laufen also Gefahr, sich strafbar zu machen. Das dürfte selbst die Polizei nur in dringlichem Tatverdacht.
    2. Anwesende Polizisten, die das zulassen, müssten auch mit Ärger rechnen.
    3. Ein Bus voll Fans, von denen nicht einer auf die Idee kommt, darauf hinzuweisen, daß diese Aktion unzulässig ist.

    Von daher sollte man mit solchen Berichten immer etwas vorsichtig sein.
     
  15. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Ich weiß wie du es meinst, und ich bin das. In Ermangelung anderer Quellen ist es momentan leider das einzige, an das man sich halten kann, um der Sache nachzugehen.
     
  16. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Zu 1. und 2. Meinst du, das interessiert die wirklich?
    Die werden sich mit Sicherheit nicht gegenseitig anschwärzen, von daher droht keine Gefahr von Konsequenzen für den "Filzdienst".
    Zu 3. Kannst ja mal versuchen, einen Polizisten oder einen Ordner im Fußballstadion darauf hinzuweisen, das er falsch handelt und seine Aktion "unzulässig" ist. Der einzige, der sich dabei Ärger einhandelt, bist du aber selber.

    Gruß
    Schröder
     
  17. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Och Schröder, würde ich ein Unternehmen führen, bei dem die Grenze zu strafrechtlichem Handeln mitunter schnell überschritten werden kann, würde ich schon darauf achten, unter meinen Leuten jemanden zu haben, der auf die Einhaltung der Vorschriften achtet. Da passiert im Eifer des Gefechtes ohnehin schon genug.
     
  18. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Es ist doch aber so, dass du im und am Stadion als Fan mittlerweise so gut wie rechtlos bist, was deine persönliche Freiheit angeht. Wenn die Ordner schlechte Laune haben und das an jemanden auslassen wollen, filzen sie dich auch 5x, unter dem Deckmantel der Prävention geht doch heutzutage alles. Wehrst du dich (und sei es auch nur verbal), bist du sofort draußen. Und einer Krähe hackt der anderen kein Auge aus, so das Beschwerden dagegen zu nix führen. Da steht dann dein Wort gegen das von 5 "Ordnungshütern".
     
  19. most wanted

    most wanted Guest

    Hier nochmal ein Vorfall vom gleichen Wochenende vom Spiel Fürth - Augsburg. Kennen sicher einige schon.

    Hier die polizeilich Sichtweise:

    Hier die Sicht des Fanprojekts und der Fanbeauftragten aus Augsburg. Diese werden sogar - man höre und staune - zu 100% von den SKBs aus Augsburg in allen Punkten unterstützt.


    Und hier nochmal ein Ausschnitt der "Augsburger Allgemeinen":

     
  20. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Mein ich ja. Die Polizei und der Ordnungsdienst dürfen alles, der Fan hat keinerlei Rechte mehr.

    Hab ich ja selbst erlebt: Seit wann reicht es denn in Deutschland aus, wenn man sich VOR dem Stadion (also nix mit Hausrecht) über den Einlassdienst beschwert, um festgenommen zu werden? Wenn ich mich hier in der Stadt mit jemanden streiten sollte, werde ich ja auch nicht gleich abgeführt und eingebuchtet. Wohlgemerkt, es lag von meiner Seite keinerlei Gewaltätigkeit oder Sachbeschädigung vor. War eine rein verbale Auseinandersetzung.

    Trotzdem wurde ich für 3 Stunden aus dem Verkehr gezogen...

    Und seit wann ist es Bürgern verboten eine Stadt zu betreten, nur weil sie Schals eines Fußballvereins um den Hals hängen haben? Erklär mir doch bitte einer, warum man als Gästefan unter Polizeieskorte nach dem Spiel zum Bahnhof geführt wird oder warum privat gecharterte Busse von Auswärtsfans unter Polizeischutz aus der Stadt bis auf die Autobahn begleitet werden. Kann man denn nicht anschließend in einer dortigen Kneipe noch in Ruhe ein Bier trinken? Und seit wann hat der Ordnungsdienst oder die Polente die Befugnis, privat gecharterte Busse auf das Vereinsgelände zu dirigieren, um sie dort zu durchsuchen. Ohne Anwesenheit derjenigen, die den Bus bezahlt haben? Das ist, gelinde gesagt, eine Form von Freiheitsberaubung. Fußballfans sind in Deutschland zu Freiwild erklärt worden, ohne jeden Rechtsanspruch.

    Wehrt sich jemand, gibt es Stadionverbot. Ein Unding, sowas.
    Nomalerweise müsste jeder, der in Karlsruhe an der Durchsuchung und an den Beschlagnahmungen von Privateigentum beteiligt war, fristlos entlassen werden.

    Gruß
    Schröder
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Moooment: Auch vor dem Stadion gilt die Stadionordnung. Also das gleiche Spiel wie innerhalb. Auf welcher Seite des Zauns du dich befindest, spielt keine Rolle.
    Das muss erst noch geklärt werden, wer da was durchsucht hat. Ich bleibe dran :zwinker:

    edit 1: Die Gerüchte, dass jemand anderes als Polizei durchsucht hat, verdichten sich... :suspekt:
    edit 2: Hat es irgendjemand schon mal erlebt, dass man eine Bratwurst, die man im Stadion kauft, nicht mit in den Block nehmen darf? Angeblich ist das sogar eine Anweisung der DFL, die bundesweit gilt, deren Auslegung aber den Ordnungskräften vor Ort obliegt... :suspekt: :suspekt:
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Zu 1. Und auf welcher Rechtsgrundlage bitte?

    Zu 2. Das hab ich ja offen gelassen, weil es eben keiner genau weiß. Aber ob Ordnungsdienst oder Polizei, es ist und bleibt illegal (jedenfalls nach meinem Rechtsverständnis). Und Ordnungshüter, egal ob vom Verein oder vom Staat, die selber die Gesetze nicht kennen (oder noch schlimmer: wissentlich missachten) haben den Beruf verfehlt und gehören derowegen entlassen.

    zu edit 2: Bisher konnte ich alles, was ich im Stadion gekauft habe, da auch essen/trinken, egal wo.
     
  23. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    "Den Anordnungen des Ordnungsdienstes ist Folge zu leisten" steht auf deiner Eintrittskarte.
    Ich fürchte, was die Polizei angeht liegen du und dein Rechtsverständnis leider falsch.
     
  24. manowar65

    manowar65 Benutzer

    Beiträge:
    2.131
    Likes:
    0
    Steht da auch:"Auch außerhalb des Stadions"?:gruebel:
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Zu 1.: Na Prima. Da häng mir jetzt ein Schild an die Wohnungstür :"Rauchen verboten". Ist ja mein "Hausrecht" Und lasse jeden festnehmen, der sich im Umkreis von 20 Metern `ne Zigarette ansteckt.

    Zu 2.: Achja?

    Dann darf die Polizei jedes Auto anhalten und ohne jeden Tatverdacht durchsuchen und einfach nach Gutdünken alles "beschlagnahmen" ("ich brauch mal `n neuen Discman, vielleicht hat der Fahrer des roten Golf da vorn einen"), ohne Zustimmung des Eigentümers bzw. wenn der nicht mal in der Nähe ist und davon nix weiß? Komischer Staat. Da sollte man mal die Gesetze überdenken.

    Oder ist neuerdings der Sozialismus ausgebrochen? :gruebel:

    Soweit ich weiß, geht Durchsuchen von Privateigentum nach dem Zufallsprinzip nur beim Zoll, wenn Schmuggel verhindert werden soll. Kann hier ja wohl nicht der Fall sein.
     
  26. most wanted

    most wanted Guest

    Ich fürchte die dürfen das, solang die genug Leute haben, die lügen und etwas begründen, was eigentlich ausgeschlossen ist.
    Man glaubt eher 15 Polizisten, als 50 Fussball-Fans.
     
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Überall dort, wo die Stadionordnung gilt. Lies die mal.
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Schon mal in eine Routinekontrolle gekommen? Im Zollgrenzbezirk an der Tagesordnung. Oder abends am Wochenende Drogen- oder Alkkontrolle?
    Nochmal: Wer da was beschlagnahmt hat oder auch nicht ist noch gar nicht raus, das behauptet erstmal nur ein Kölner.
    Was hat das mit Sozialismus zu tun? :gruebel:
    Nö.
     
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Warum kann der Verein eine "Stadionordnung" außerhalb seines Gebietes durchsetzen? Das ist doch widersinnig. Wie schon gesagt: Ich kann bei mir auch `ne Hausordnung aufstellen. Die reicht dann aber rechtlich nicht bis zur anderen Straßenseite. Es sei denn, der Platz vor den Toren gehört ebenfalls dem Verein. Das müsste dann aber irgendwie kenntlich gemacht werden, damit man weiß, ab wann man sich auf Vereinseigentum befindet.

    In `ne Alkoholkontrolle bin ich noch nie geraten (was daran liegen könnte, das ich weder Kfz noch Führerschein besitze :zwinker:). Drogenkontrollen gibt das regelmäßig auf den Zufahrtsstraßen zum W:O:A, was man mit dem vermuteten Drogenkonsum auf dem Festival zumindest noch begründen kann. Nur: Auch da sind dann die Fahrzeugbesitzer anwesend. Kein Polizist oder Ordnungsdienst rennt auf den Zeltplätzen rum und durchsucht Zelte und Autos, wenn die Besucher sich gerade vor den Bühnen austoben.

    Sonst wäre es ja ein Leichtes für die Polizei, den Leuten einfach was unterzujubeln, um mal wieder einen "Fahndungserfolg" zu haben (mit irgendwas muss man die Durchsuchungen ja begründen, wenn man lange Zeit nix mehr gefunden hat).

    Für mich ein Unding.
     
  30. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Das wird mir jetzt zu blöd. Wer redet denn von ausserhalb des Gebiets? In Karlsruhe ist die Stadt der Eigentümer, und deshalb geht die Stadionordnung auch bis an den Zaun zur Uni, da beginnt nämlich Landesgelände :zwinker: In Hamburg wird analog entsprechendes Gelände um das Stadion herum zum Stadion gehören, ob das jetzt dem Verein oder der Stadt gehört, ist mal egal.
    Übrigens: Im aktuellen Fall standen die Kölner Busse im Stadion. :zwinker: Schlau, oder? Müssten sie aber gar nicht, der Parkplatz ist Stadiongelände.
    Das ist erkenntlich, und zwar in der Stadionordnung. Die hängt aus, lesen musst du sie schon selber. Dass du sie anerkennst, steht auf deiner Karte.
     
  31. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Gut, ich werde mir das Ding nächstes Mal durchlesen, wenn ich wieder hinkomme. Dann weiß ich was ich bis zu welchem Gebiet machen darf und was nicht.

    Bleibt bloß noch zu klären, mit welchem Recht der Bus ohne Anwesenheit der Fans durchsucht werden darf, egal ob auf Stadiongelände oder nicht.