Zunehmende Willkür - Im Zweifel gegen den Fussballfan

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von K-Town-Supporter, 30 Oktober 2006.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Wen wolltest du eigentlich damit provozieren? Fühlte sich wohl keiner angesprochen...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    DU warst das :lachweg:
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Da fragst du den falschen. Frag Polizei, frag Ordner.
    Haben sie, Schröder. Haben sie. DieForderung brauchst du also nicht zu stellen.
     
  5. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Naja, aber auch da wird sich doch immer wieder neuer Nachwuchs generieren.
     
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Ich glaube, da muss man wirklich mal was erklären, was ich natürlich nur für das Beispiel Karlsruhe machen kann. "Die Zielgruppe" sind "die Fans". Also erstmal alle. "Das Fanprojekt" ist eine Einrichtung, die normalerweise zu je einem Drittel von DFB, dem jeweiligen Land und der jeweiligen Stadt finanziert wird. In den allermeisten Fällen verweigern die Länder aber die Zusammenarbeit. In unserem Fall hat der ach so reiche Verein den Anteil des ach so armen Landes übernommen, was immerhin zeigt wie wichtig dem Verein die Arbeit ist und wie unwichtig dem Land. Die investieren lieber in Leichtathletikstadien aber ich schweife ab... Das Fanprojekt beschäftigt 2 ausgebildete (d.h. studierte) Sozialarbeiter, der Fanbeauftragte ist dagegen meistens (nicht nur hier) ein ehemaliger Spieler, dessen Fanarbeit sich auf den VIP-Raum beschränkt. Frag mal Florian :zahnluec: Als "Das Fanprojekt" wird weiterhin das Gebäude bezeichnet, in dem man (man ist jetzt wieder jeder Fan, auch wenn sich viele beim ersten Mal nicht hintrauen - wir sind ja alle böse und gewaltbereit. Schlechte Presse eben) sich vor und nach dem Spiel sowie einmal unter der Woche trifft. Dort werden z.B. all diese bunten Pappdekorationen gebastelt, in aller Regel von Jugendlichen. Bei der Eröffnung dieser neuen Räume im Mai sonnten sich auch diverse Vertreter der Stadt im Glanz der guten Tat. Und jetzt zu der Frage was das bringt: Ich z.B. habe dort eine Menge Leute kennengelernt, die ich woanders und schon gar nicht im Stadion kennengelernt hätte. Ultras, Kuttenträger, Trikotträger, Vereinsräte, Verwaltungsräte, Spieler... und das tolle ist, alle, von 14 bis 60 kommen gut miteinander aus, hören sich gegenseitig an und haben oft wenn auch nicht immer Verständnis für die Ansichten "anderer" Fans. Jetzt zur Frage, was das denn bringt: In diesem Fanprojekt werden eben die Werte vermittelt, die wir im Stadion umgesetzt haben wollen (Gewaltfreiheit etc.) Am besten funktioniert das, wenn man das als Jugendlicher vermittelt bekommt, da ich glaube dass die meisten der ausgebildeten Krawallbrüder die jetzt rumturnen in ihrer Jugend keine Erziehung in der Richtung genossen haben. Des weiteren dienen diese Leute in ihrem Umfeld, privat wie im Stadion, als Multiplikatoren dieser Werte, da so jemand im Stadion in aller Regel davon ausgehen kann dass er nicht alleine dasteht wenn er jemanden der sich daneben benimmt darauf anspricht (während Ordner und Polizei auch schon mal wegsehen).
    Zusammengefasst heißt das, die Arbeit des FPs ist in allererster Linie Prävention. Dass man Randalierer nicht oder nur schwer zu netten Menschen umerziehen kann ist mir auch klar. Die werden höchstens mit dem Alter etwas ruhiger.
    :lachweg: :lachweg: :lachweg:
    Nein, das kommentiere ich nicht, das ist zu blöd!
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Wenn du das meinst, was ich denke: Natürlich. Das ist wie bei Taschendieben. Oder Rauchern, oder Schwarzfahrern. Aber deswegen ist präventive Arbeit doch trotzdem der erstbeste Weg, oder?
     
  8. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Logisch ist Prävention der erst- und auch der beste Weg. Theoretisch.

    Aber wie die Prävention in der Realität oft verstanden wird, weißt du auch.

    Man erklärt doch einfach präventiv zu Rabauken, soll er doch das Gegenteil beweisen. Der gemeine Fußballfan wird nicht als Wählergruppe verstanden und idt auch zu blöd, sich und seine Interessen zu vertreten.
     
  9. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Auch das ist falsch. Sinn der Video-Überwachung ist es u.a. von unten/oben/der Seite munter zu filmen um nach dem Spiel gezielter zugreifen zu können. Erspart den mühsamen Weg in den Block.
     
  10. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Oder Apologeten :zahnluec:
    Ich höre in dieser Diskussion jedenfalls immer wieder nur den Ruf nach Strafen. Als gäbe es die nicht längst. Nur lässt sich damit das Problem offenbar nicht lösen, wenn ich einen Randalierer verhafte, springt nächste Woche ein anderer aus dem Plattenbau.
    Jahrelang wurde im Hinblick auf die WM an Sicherheitskonzepten gerabeitet, der Sicherheitsapparat in und um die Stadien gigantisch ausgebaut. Die Zahl der Einträge bei der ZIS explodierte und es war zu hören "wir haben alles im Griff". Zwar zeigte sich schon vor der WM und auch während dieser, dass gar nix im Griff ist, aber das waren sogenannte "Einzelfälle". Richtig groß ist das Entsetzen aber erst jetzt. Und da habe ich mit den Verantwortlichen an höherer Stelle gar kein Mitleid. Die Vereine in den unteren Ligen wurden jedenfalls jahrelang allein gelassen. Denen jetzt die Schuld zuzuschieben ist zu einfach.
     
  11. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    ist zwar jetzt nicht gerade on topic der laufenden diskussion, aber aufgrund der aktuellen geschehnisse vom wochenende möchte ich doch eine kleine anmerkung loswerden. da brüstet man sich im löwenforum, wie man nach dem ama-derby die roten durch die stadt gejagt hat und im nächsten thread regt man sich über "willkürliche stadionverbote" auf. sorry, aber da kann ich mir nur an den kopf langen. :gruebel: :gruebel:

    gott sei dank war das nur vereinzelt, der großteil hat die kurzzeitige blocksperre nach spielende verstanden. die einsatzkräfte haben wohl gelassen reagiert und sind bei den meisten löwenfans auf verständnis gestossen.
     
  12. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.887
    Likes:
    971
    Wenn die in dem zerstörten Bus Videoüberwachung hatten, dann ginge das. Hier ging es ja in der Ausgangslage um die Festsetzung der Businsassen. Allerdings: Auch hier musst die die aufgenommenen Personen später auch wieder finden können, ein Bild ohne Personalien werden da kaum reichen.

    Und bei dem Spiel in Augsburg konnte die Polizei auch schlecht solange warten, bis die den Zaun ganz rausgerissen haben. Nachher wäre von dem Ding noch einer erschlagen worden und hier würde auf der Polizei rumgehackt, weil sie nicht früher eingegriffen haben.

    Gruß
    Schröder
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Wieso, über wirklich willkürliche wird man sich doch noch aufregen dürfen? :warn:

    okok, ich denke ich weiß was du meinst. Das Löwenforum ist in der Hinsicht nicht gerade beispielhaft. :zwinker:
     
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Normalerweise warten sie auch nicht. Ich hab mal wegen eines Gegentores in Aachen mit der flachen Hand gegen den Zaun geschlagen und wurde gebeten das zu unterlassen. Der Zaun sei "nicht besonders stabil". :top: Da stand die Polizei überall im Block, und das ist eigentlich ziemlich oft der Fall.
     
  15. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.887
    Likes:
    971
    In Hamburg scheinen die Zäune noch viel instabiler zu sein. Ich wurde beim Spiel gegen Gladbach aus`m Stadion geworfen, weil ich dagegen gep... habe. [​IMG] Von den Toiletten waren wg. Umbauarbeiten in der Nordkurve nur 1 offen, und davor eine 20-Meter-Schlange...

    Gruß
    Schröder
     
  16. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    und nun frage dich mal warum und du kommst der Lösung einen Schritt näher.
     
  17. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Der Lösung des Problems in den beiden oberen Ligen. Das hat das Problem dort gelöst, nicht das Problem an sich.
    Und wenn das der Königsweg wäre, warum sind sie in Zwickau nicht so schlau?
     
  18. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Scheint dir ja öfter zu passieren. Und ausgerechnet du schreist nach Stadionverboten? :lachweg: Wenn das mal nicht nach hinten losgeht. Wildpinkeln war für andere jedenfalls schon Anlass genug.
     
  19. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Genau, der Ansatz ist ok, nun muß man aber den ganzen Weg gehen und sich fragen, wer die Schuld trägt. Die Polizei, die die Fans seit Jahrzehnten sich zurechtgelegt hat, um beim Fußball auch ein bißchen Spaß zu haben oder aber der gewaltbereite Anteil der Fans, dem die echten Fans dies alles zu verdanken haben.

    Würde die Szene sich selbst regulieren, dann wären diese Diskussionen überflüssig, das Hauptproblem ist jedoch das neben den kleinen gewalttätigen Anteil ein größerer mit diesen Sympathisiert anstatt sich aktiv gegen die Krawallbrüder und damit für ihren Sport einzusetzen.
    Ist natürlich leicht immer von Polizeiwillkür zu reden (und das trifft in einigen Situationen auch zu), aber nun mal ehrlich, in wievielen Fällen haben denn die Fangruppierungen schon mal zugegeben, daß sie scheiße gebaut haben?


    PS: Hab in meinem vorherigen Posting nur die Schreibfehler korrigiert
     
  20. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Wenn du bei mir in die Wohnung pinkeltst, fliegst du auch raus. Und wenn dann nen Spruch von wegen "Prince Willkür" kommt, dann.. :box1:
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Ich stelle für das Protokoll fest dass wir uns einig sind. :top:
    Das mit der Selbstregulierung ist ne nette Idee und funktioniert in Teilbereichen (Pyro, Rassismus...) auch. Mal mehr, mal weniger. Aber flächendeckend wird das nix, wie du richtigerweise sagst. Genausowenig funktioniert die Selbstregulierung in der Szene der Ladendiebe oder GEZ-Preller. Da leidet ebenfalls der Großteil derer die brav sind unter ein paar Wenigen. Die Schuldfrage brauchst du mir übrigens nicht stellen, ich habe nur immer noch nicht verstanden welche Lösung du meinst der ich mich nähern soll. Ausser der, dass sich alle wohl benehmen. Aber das wäre wohl vermessen zu verlangen.
    brauchen sie nicht, das übernehmen in der Regel der Einsatzbericht der Polizei und die abschreibende Presse. :zwinker:
    Gegenfrage: In wievielen Fällen wurde von der Polizei zugegeben, dass sie Scheiße gebaut haben?
     
  22. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Warte mal... Du hast im Stadion gegen den Zaun gepinkelt ??? Gar noch während des Spiels ??? :hail: :lachweg:

    Großer Sport. Du bist meine Zielgruppe. :lachweg: :lachweg: :lachweg:

    Jetzt frage ich mich nur wieso Du mich nicht verstehst...:weißnich: :lachweg: :lachweg: :lachweg:
     
  23. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Was aber die Lösung wäre, wobei mit brav ja nicht still und leise gemeint sein muß.

    Ist aber utopisch und von daher ist es genauso utopisch, daß die Grünen aus den Blöcken verschwinden.

    Meine Frage war eher darauf gemünzt, wer zuerst da war: Gewalt im Stadion oder grüne Überpräsenz und daraus kam meine Schlußfolgerung, daß die Fans an ihrem Dilemma selbst schuld sind.
     
  24. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Äh Moment. Herumprügelnde Vandalen und Ladendiebe stehen für Dich auf derselben Stufe wie GEZ-Preller ??? :lachweg:

    Darf man Fragen für welche Behörde Du arbeitest ??? :lachweg: :lachweg: :lachweg:
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.887
    Likes:
    971
    Nö, war das 1. Mal. Außerdem war das Notwehr! :motz: Wenn die sowas verhindern wollen, müssen sie genug Toiletten anbieten, und nicht 1 Pissrinne für 10.000 Fans.

    Außerdem hatt`s der Ordner nur darauf angelegt, uns (wir waren insgesamt zu dritt da am Zaun) rauszuschmeißen. Sonst hätte er uns vorher schon davon abgehalten, stand doch die ganze Zeit daneben und hat nix gesagt. Aber er hat erst eingegriffen, als es zu spät war. Ich dachte immer, die Ordner wären dazu da, Verstöße gegen die Stadionordnung wenn´s geht zu verhindern.:suspekt:

    Ist ungefähr so, als würde ein Polizist erst abwarten, dass jemand bei Rot über die Straße geht, nur um den dann bestrafen zu können. Obwohl er ihn vorher hätte anhalten können.

    Gruß
    Schröder
     
  26. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Einspruch. Die Polizei hat zu lange etwas verpennt, was sie jetzt versucht durch teilweise blinden Überaktionismus wiedergutzumachen...:zwinker:
     
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Ok, nur mit dem Begriff "die Fans" habe ich so mein Problem. Ich persönlich bin nicht dran schuld, die Grünen waren nämlich vor mir da. Und sie wieder rauszukriegen, das hatten wir (auch ich) mal geschafft, aber sie sind wieder gekommen. Ohne dass wir (also ich) schuld gewesen wären. Eher der Ordnungsdienst im Gästeblock. Und auf den habe ich nun wirklich keinen Einfluss.
     
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Wow...in Rendsburg fährt also die Polizei durch die Gegend und schaut ob sie Bürger davor abhalten kann bei Rot über die Straße zu gehen.
    Donnerwetter....das scheint der Vorteil einer SPD-Regierung zu sein.
     
  29. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Das alle Maßnahmen und Aktionen der Polizei nicht unbedingt so glücklich sind, das steht auf einem anderen Blatt. Auch da werden Fehler gemacht, bzw einige sind auch nicht besser als die Krawallbrüder (und um die geht es, nicht um den echten Fan der seine Mannschaft mit Herz und Leidenschaft utnerstützt)

    Aber dann mal meine Frage, warum muß die Polizei bzw der Staat sich um alles kümmern? Bedeutet das nun, daß Fußballfans im Prinzip keine mündigen Bürger sind, da sie ihre Taten nicht selbst richtig einordnen können?
     
  30. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    Sorry, dass muss ich mal festhalten. :lachweg: :lachweg: :lachweg: :lachweg: :lachweg:
     
  31. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Sorry, aber beides was du da beschreibst habe ich noch nie erlebt. Du hast schon noch einen Rest Verantwortung für dein Tun.

    Der Ordner ist also schuld. Ich würde eher sagen sauf nicht so viel.