Ziege Co-Trainer - Max Eberl neuer Sportdirektor in Gladbach

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 19 Oktober 2008.

  1. Das Größchen

    Das Größchen Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Sorry, aber das ist total idiotisch. Der Aufstieg ist auch ein Ergebnis.

    Es bleibt dabei. Trainerwechsel sind immer eine reine Medienhype. Es ist immer der Pöbel, der die Forderungen in Form von Unruhe in den Verein reinträgt, die Verantwortlichen ansteckt und die geben dann aus irgendwelchen Gründen nach. Wissenschaftlich nicht erklärbar und empirisch lässt sich auch nicht nachweisen, dass Trainerwechselei Erfolg verspricht. Kannste auch Lotto spielen oder ne neue Partei wählen..
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.089
    Likes:
    2.103
    Hab ich dass geschrieben? Ne das hab ich geschrieben.

    Dann beantworte mir doch mal folgende Fragen.
    1.Wer tut so als sei nichts gewesen?
    2.Wer ist für die Aufstellung, Einstellung und für die Auswechslungen usw. verantwortlich?
    3.Wie hättest Du denn die ganze Situation bewältigt und Zusatzfrage, wielange hättest Du noch gewartet?

    Und noch ein kleine Bitte - bleib sachlich ich bins auch - dieses LOL häts nicht gebraucht!
     
  4. Das Größchen

    Das Größchen Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Och, machen wir es doch so rum. Liefere mir eine wissenschaftliche Referenz, dass Trainerwechsel Sinn machen. Dann bin ich der Trottel. Wenn Du das nicht kannst, bist Du es.
     
  5. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ich geb dir völlig recht, dass Luhukay den Aufstieg bravorös bewerkstellig hat und auch für meinen Geschmack keine richtige Chance in Liga 1 bekam. Dieses ewige Rumgenörgele an 2-3 Umstellungen ist nur vorgeschoben. Und du hast auch Recht, dass der Medienhype recht früh begann und niemand aus dem Club den Trainer schützte.

    Das mit den Statistik der Trainerentlassung sehe ich anders Ein Trainerwechsel kann sehr wohl sehr sinnvoll sein, wenn Trainer und Mannschaft sich überworfen haben oder lanjährige Abnutzungserscheinungen da sind. Da muss reagiert werden. Auch ist diese Frage statitisch nicht sauber messbar, weil man als Vergleichswert den Punktewert bräuchte, den der entalssene Trainer erreicht hätte, wenn er nicht entlassen worden wäre. Nur die bisherigen PUnkte ab der Entlassung hochzurechnen macht wenig Sinn.
     
  6. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.089
    Likes:
    2.103
    Ok ich nehme die Wahl an!

    Seltsam dass hier gewisse User nicht auf die einfachsten Fragen eine Antwort geben können und dann wisenschaftliche Referenzen fordern.

    Ich geb Dir trotzdem eine Antwort. Wie hiessen die 3 Absteiger im Vorjahr?

    Duisburg, Rostock und Nürnberg. Davon haben sich 2 Vereine nicht von Ihrem Trainer getrennt - hätten sie es mal getan!

    Und da sind wir wieder an der gleichen Stelle, niemand weis wie es geworden wäre oder werden wird.

    Danke fürs Gespräch!
     
  7. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ja schon klar. Und Nürnberg hat sich dank des Trainerwechsels gerettet. Tolle Beweisführung.
     
  8. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Ob ein Trainerwechsel was bringt erfärt man nie, denn wenn man wechselt hätte der Erfolg oder Misserfolg des neuen auch mit dem alten Trainer klappen können, genauso umgekehrt, sprich wenn man nicht wechselt.
    Das is nun mal Fakt.

    Aber ein Verein muß ragieren, wenn es in die falsche Richtung geht .
    Was wäre passiert, wenn BMG nicht reagiert hätte, oder erst zur Winterpause? Wenns dann schief geht heißt es doch von allen Seiten, da hätte man früher reagieren müssen. Das war schon nach dem 6ten Spieltag zu sehen.
    Und für mich (ich habe übrigens auch nie den Rauswurf von JL gefordert) hat JL sich sein eigenes Graab geschaufelt. Ständige Wechselei von Tribüne-Startelf-Tribüne -Ersatzbank. Und etwas seltsame Aufstellungen sind nicht unbediengt jobsichernd.
    Und jetzt soll mir keiner mit Hitzfeld kommen, der das Rotationsprinzip erfolgreich praktiziert hat.
    Und der Trainer ist nun mal für den Erfolg oder Misserfolg der Manschaft verantwortlich.
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.161
    Likes:
    3.173
    Sehr gut erkannt :top:
    Zumal derjenige, der den Trainer wechselte auch runter ging.

    Auch wenn mich jetzt gleich alle steinigen werden:
    Um einzuschätzen, ob ein Trainerwechsel etwas bringt, braucht's eine vergleichsweise konstante Truppe und keine Fahrstuhlmannschaften wie die obigen 3 oder eben BMG. Diese Teams gehen ja mit den unterschiedlichsten Trainern rauf und runter. Bei WOB, zum Beispiel, da würde ich sagen: Der Wechsel zu Magath brachte was.
     
  10. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Es gibt nicht nur die 2 Extreme ??? : 4 Spieltag (da fing es schon an) und Winterpause. Komischerwiese war es nach dem 3.Spieltag gegebnBremen alles eitel Sonnenschein! Das ist mir viel zu scheinheilig.Wie groß´war denn der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen? Höchsten 3 Punkte!


    Das Argument ist das "vorgeschobene" und das lächerlichste, das sich ein Neuville noch im Zuge der Änderungen auch noch ausheulen durfte. Darf ein Trainer ´nicht mal 2-3 mal durchprobieren? Oder glaubts du, dass er einen Hirnschlag hatte und durchgedreht ist bei den Wechseln. Er wird sich etwas dabei gedacht haben, nur ist es eben nicht aufgeggangen. Das ist TRaineralltag.
     
  11. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Und man muß insbesondere die einzelnen Trainer in die Betrachtung einbeziehen. Könner oder nicht? Der Wechse zu Magath hat bislang überall gefruchtet (Nürneberg, Frankfurt, Stuttgart, Bayern, Wolfsburg). Ein Neururer erzielt konstnat Anfangserfolge etc.
     
  12. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.089
    Likes:
    2.103
    Hab ich auch gar nicht bestritten.

    Im übrigen Dank ich Dir für Deinen zweiten Absatz.

    In den meisten Fällen ist es doch so, wenn es nicht läuft fragt man sich, wie es weitergeht. Lässt man die Sache laufen und es geht schief, fragt man sich, hätte man nich besser doch reagieren sollen. Wechselt man und es geht trotzdem schief, sagt man, naja wir haben wenigstens alles versucht.
    Zweiteres ist für die Verantwortlichen eher akzeptabel.

    ZUm Thema Wolfsburg und Magath - da haben sich aber auch die richtigen Partner gefunden. Der eine mit viel Sachverstand der andere der diesen Sachverstand auch finanziell umzusetzten vermag.

    Man kann eigentlich nicht viele Vereine miteinander vergleichen - da gibt es soviele Unterschiede die da jeweils berücksichtigt werden müssen - das muss man alles aus der jeweiligen Vereinssichtweise und Möglichkeiten betrachten.
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.161
    Likes:
    3.173
    Japp.
    Und genau das ist es, was ich immer so komisch finde, daß den Fußballfirmen in diesen Momenten einfach nichts mehr einfällt als diese zwei (Extrem)optionen: Gar nichts tun oder hektisch Kopf absäbeln.
    Mir schmeckt da v.a. immer diese Argumentation "Fußball ist ein schnellebiges Geschäft, das von Spieltag zu Spieltag entschieden wird und deswegen müssen wir schnell handeln." nicht.
    Wenn ich mir die meisten Teams ansehe, dann habe ich immer ein bisschen den Verdacht, die wissen gar nicht wo sie eigentlich hin wollen und definieren sich ständig, je nach Situation, wieder um.
     
  14. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Natürlich ist auch ein anderer Spieltag möglich nur sehe mal auf die bisherigen Begegnungen, die in die Grütze gegangen sind:
    Hoffenheim,
    Köln
    Hannover
    Cottbus ( Pokal)


    Nach den Spielen hätten wir 5-7 Punkte haben sollen und nicht 3!!!!!
    Noch on Top kommt das Spiel in Cottbus, für mich der absolute Offenbarungseid! Im Pokal stellt JL die Manschaft so defensiv auf, das Angsthasen mutig dagegen sind. Mann oh Mann im Pokal gegen Cottbus, der uns doch piepegal sein kann. Da kann es nur heissen: hurra nach vorne die Krise wegballern!
    Das hat mich an das Pokalfinale gegen Hannover (damals noch zweite Liga) erinnert wo Gelsdorf auch auf keinen fall ein Tor schießen (lassen) wollte.

    Und: nach 4 Spieltagen waren wir 1 Punkt vom ersten Nichtabstiegsplatz weg und 2 vom letzten Platz. Bei deiner rechnung: 4 Spieltag drei Punkte vom 16 weg wären 5 Punkte gewesen und alles wäre (zumindest Tabellentechnisch) im Lot.


    Wenn Du zitierst solltest Du auch auf das Zitat eingehen, das aber nur so am Rande.
    Gegen 2-3 mal Durchprobieren sagt ja auch keiner was. Nur, und hier wiederhole ich mich, Tribüne - Startelf- Tribüne- Bank das passt nicht.
     
  15. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Unterstellt man könnte es wissentschaftlichen nachweisen, dass es zu 70 % der Fälle zu keinem Erfolg führt. Was ändert dies an der aktuellen Entscheidungsdituation eines Mangers,der diese Entscheidung fällen muss.

    Angenommen die Mannschaft hat sich total mit dem Trainer überworfen, die Ergbenisse stimmen icht, weil die Mannschaft lustlo ist. Spieler melden sich vorsätzlich krank und torpedieren den Trainingsbetrieb.

    Willst du dich dann als Manager hinstellen und eine Statistik rausziehenund sagen, dass es zu 70 % nichts bringen wird den Trainer zu wechseln. Nein, du wirst vielmehr ganz sicher sein, dass für deinen Verein die 30 % gelten werden. Bzw es ust klar, wenn du nichts machts, der Untergang bevorsteht und die letzte Chance es ist zu handeln, auch wenn dies keine Garantie ist.


    Daher kann eine solche Statistik für konkrete Entscheidungssituationen nicht hilfreich sein
     
  16. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Köln ging erst in der letzten Minute verloren nach Führung.


    Sollen? Wollen ?Können? Werden jetzt Punkte am Reißbrett eingeplant? Frankfurt und Hannover! Was glaubst du wieviel Punkte die schon haben wollten oder Bayern ? Das ist kein Argument!


    Also ich kann aus dieser Sequenz sehr wohl ein nachvollziehbares Trainervehalten ableiten:

    Schlechte Trainingsleistung ab auf die Tribüne. Dann wieder Chance in der Stammelf-Schlechte Leistung im Spiel und dann wieder Tribüne.

    Tu mal nicht so, also ob der Luhukay total bekloppt war. Da hast du viel zu wenig Einblick. Wenn diese Maßnahmen gegriffen hätten, wärst du vermutlich der erste, der ihn gelobt hätte für diese "fruchtbare Denkpause" für manche Spieler.

    Das ist mir alles zu einfach, was du das schreibst. Alles nur von Oberflächlichkeiten un dem Offiziellen Handeln des Vereins abgeleitet.
     
  17. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Das ist leider nicht idiotisch, und wenn du früher mitgelesen hast, war ich immer gegen einen Wechsel.

    Idiotisch isset zu behaupten, dass Ziege da auf die Entlassung gedrängt hätte. Ziege stand auch nicht auf dem Platz. Hätten die von den sieben Spielen sagenwama zwei gewonnen und zweimal remis gespielt, wäre wohl gar nix passiert.

    Die Ergebnisse haben Luhukays Ende besiegelt. Ob es jetzt besser wird, weiss man natürlich nicht.
     
  18. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.089
    Likes:
    2.103
    Fussballfirmen - naja ich weis es ist so aber ich mag den Begriff nicht (Nostalgieger eben) - diese 2 Optionen stehen doch nur zur Auswahl, vielleicht bei der zweiten auch schon mal ohne Hektik aber ab ist er dann trotzdem.
    Die meisten Vereine (Verantwortliche) wissen schon wo sie hin möchten, nur fehlt da gewissen Leute die Fähigkeit, die Stärke oder besser gesgat Schwäche der Liga einzuordnen. Und einige sind noch nicht mal fähig die eigene Stärke des Kaders einzuschätzen. Man überschätzt sich halt.
    In solchen Fällen läuft es so wie Du es beschreibst.
     
  19. Das Größchen

    Das Größchen Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Dabei habe ich es euch extra einfach gemacht. Ich möchte nur eine passende Referenz, warum Trainer gehen musste ohne das ihr gleich das ganze Forum voll heulen müsst. Das ist doch echt einfach, wenn man ein bischen Ahnung hat. Sporthochschule hilft.
     
  20. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.089
    Likes:
    2.103
    Hat Jos da etwa mitgespielt?
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.161
    Likes:
    3.173
    Hm, ich finde nicht, daß es in einer Firma nur die Optionen Entlassen oder nicht Entlassen gibt. Daß das die meisten Fußballfirmen aber nicht so handhaben, liegt wohl daran, daß sie noch nicht so richtig begriffen haben, daß sie Firmen sind.

    Aber wurscht jetzt, hier geht's ja um den Herrn Eberl und den kenn' ich sowieso nicht.
     
  22. Das Größchen

    Das Größchen Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Das wäre natürlich ein Grund, aber dem war ja so nicht.
     
  23. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Nee, gegen Köln haben wir auch 0:1 zurückgelegen.

    Niemand tut hier so, als ob Luhukay total bekloppt war (ausser borussenflut vielleicht, aber der... sag ich lieber nix zu). Ginge es nach schlechten Leistungen im Spiel, hätte man nach jedem Kick sieben Leute auffe Tribüne setzen müssen. Dann hätten wir nach sechs Spielen nur noch mit fünf Mann antreten können (ist laut den Regeln aber nicht erlaubt, wie du selbst weisst).

    Und wenn du schreibst, er hätte viel zu wenig Einblick, dann denke mal darüber nach, was du hier ständig mit einem anderen Trainer veranstaltest, der dir nix rechtmachen kann, selbst wenn er Spiele gewinnt oder nur den Torwart verletzungsbedingt austauschen muss. Hast du Einblick in deren aktuelle Trainingsmethoden? Haste da mit den Spielern gesprochen? Nö. Hast du Einblick in die Angelegenheiten von Borussia Mönchengladbach? Auch nicht.

    Du spekulierst nur wild inner Gegend rum. Wie die meisten hier (mich eingeschlossen).

    Die Leistungen der Mannschaft waren über Wochen schlecht. Sehr schlecht. Das ist die einzige Tatsache, in der wir uns alle einig sein dürften. Ob Jos das Ruder noch rumgerissen hätte, ist auch nach der Kritik aus der Mannschaft zu bezweifeln. Das heisst absolut nicht, dass Jos ein schlechter Trainer ist, ganz im Gegenteil. Ich halte sehr viel von ihm.

    Aber nun isset leider eh zu spät.
     
  24. Das Größchen

    Das Größchen Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Google Du erst mal schön nach "Sporthochschule" und "Trainer entlassen".
     
  25. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.089
    Likes:
    2.103
    Von Dir kommt ja hier sehr viel sachliches - Respekt!
    Hast Du hier Verwandschaft im Forum?
     
  26. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Weil man den guten Felix mit Millionen zugeschissen hat, damit er sich Spieler leisten konnte, die sonst kein Trainer in Wolfsburg zur Verfügung gestellt bekommen hätte. Magath war halt der "grosse Name", und den hätte man ohne entsprechender Versprechungen von jeder Menge Kohle zum Ausgeben wohl kaum nach Wolfsburg ziehen können. Davor hat Wolfsburg desöfteren mal zwischen UI-Cup, biederem Mittelfeld und Abstiegskampf gependelt.
     
  27. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Wann ist doch egal, Fakt ist verloren. Oder war gar der Schiri schuld? Hätte ja früher abfeifen können.

    Da man sich gegen den einen Klub immer etwas mehr ausrechnet als gegen den anderen ist das schon ein Argument. Denn wenn schon gegen Mitaufsteiger zu Hause nicht gewonnen wird... Das dürftest selbst Du einsehen, das gegen Köln leichter zu gewinnen ist als gegen Hamburg Schalke oder Bayern. Gelle?

    Ist also durchaus ein Argument, obwohl wie wir ja alle wissen bei dir wohl nicht, da du ja durchaus beratungsresistent bist.

    Ach Ja, du hast das "wenn" in deiner Auflistung vergessen. Ach ne das kommt ja weiter unten.




    Du hast vergessen: Dann auf der Tribühne einen guten Eindruck gemacht (der ist ja schließlich das ganze Spiel dort sitzen geblieben,) Also dann auf die Bank, mal sehen ob der da auch so schön sitzt. Dann wieder in die Startelf, dabei festgestellt der kann ja nur sitzen, also wieder rauf auf die Tribühne.
    also nochmals langsam und zum mitschreiben: Nix gegen Auswechlungen aber gegen ständige Rotation zwischen Tribühne und Startelf. Nochmal, wir reden nicht von Einzelfällen und einzelnen Wechseln!

    Ohh der mann mit der großen Kenne hat gesprochen:hail:
    Nur mal so, Du kannst gar nicht wissen, wieviel Einblick ich habe. Aber ich gebe es zu ich bin nicht JL oder RK. :)
    Auch schön, oben beschwerst Du dich über meine Punktehochrechnung, hier benutzt du das Wort "Wenn".
    Ausserdem ist doch genau so:
    WENN es funktioniert ist es RICHTIG. Funktioniert es nicht ist es nicht richtig.

    Und ich habe und werde nicht behaupten das JL bekloppt war oder ist oder gar einen deiner vielzitierten Hirnschläge hatte. Im Gegensatz zu Anderen Leuten hier muß ich nicht immer Leute beschimpfen.

    Vielleicht ist es ja auch so einfach?
     
  28. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Das kam mir auch schon in den Sinn :)
     
  29. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Da schmückt sich der richtige vordergründig mit Sachlichkeit.
     
  30. Das Größchen

    Das Größchen Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Auch alles eine Frage für die Sporthochschule. Z.B. Dr. xy der Sporthochschule Kxxx schrieb, dass ein Trainerwechsel Sinn macht, wenn ... eine Mannschaft aufsteigt und fünf Spiele hintereinander verloren hat und ... .

    Über Empirik will ich nicht diskutieren. Das bringt nichts.
     
  31. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Trotzallem war dieser Wechsle zeitlich übereilt. Wenn man nach der Aubeute ginge hätten Hannover, Frankfurt, Cottbuzs, Bielefeld, Bayern auch schon neue Trainer. Gladbach ist sogar noch Aufsteiger und da ist die Anpaasungsphase an die Liga soweiso größer.

    Wenn man sich Luhukay überwofen hätte (kann ja sein) mit der Mannschaft, dann ist es nachzuvollziehen. Da hat man aber nichts gehört. Und wenn man es an ein paar Wechseln festmachen will ist das unseriös. Einem Trainer, dem ich vertraue rede ich nicht in die Aufstellung rein.

    Ziege bleibt für mich dubios. Damals noch auf das sinkende Schiff aufgesprungen als Manager und jetzt plötzlich Co TRainer. Das reimt sich alles nicht zusammen.

    Zu deinem Punkt meine Einblicke und Löw habe ich schon x mal was geschrieben. Ich habe insofern Einblick als ich die Handlungsmuster von Löw kenne.