Ypsilanti in Hessen gescheitert

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 3 November 2008.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Was die SPD dieser Tage auf allen Ebenen anbietet grenzt schon fast an beste Comdey.

    Egal ob Kurt Beck oder auch jetzt wieder die Farce um die Frau Ypsilanti. Kein Konzept, Widersprüche, Handeln contra eigenen Aussagen und zum Glück gibts die Quittung. :top:

    Ypsilanti ist "malos enttuscht" - SPD-Debakel in Hessen - N24.de

    Respekt hab ich vor den 4 Abgeordneten die nun wohl vom Hof gejagt werden. Politik im Sinne des Volkes und nicht nur an die eigene Partei denken und alles abnicken. :top:

    Bye Bye Ypsi... :huhu:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.749
    Und wer sollte im Sinne des Volkes dann die Regierung bilden? :gruebel:
     
  4. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Es sei denn sie haben ordentlich Geld dafür kassiert. :floet: Sollte dem nicht so sein, finde ich die Entscheidung gut, Y hat das verdient.
    Auch wenn ich (Rot-)Rot-Grün befürwortet hätte.
     
  5. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Wenn ich mir die vier farblosen Kappen da anschaue, die aus reiner Profilierungsucht Ypsilanti in den Rücken gefallen sind, da kann ich nur sagen, dass sie alle 4 (Metzger mal ausgenommen), sofort hochkant aus der Partei rausgeschmissen werden müssen.

    GRauenhafte Laiendarsteller, besonders die mit den roten Kurzen Haaren. Ronaj Räubertochter und Pipi Langstrumpf hatte da wenigstens Format. MIr wird es richtig schlecht.
     
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Das sehe ich auch so. Für mich persönlich eine machtbesessene Selbstdarstellerin. Ist keine Beleidigung sondern meine rein persönliche subjektive Meinung. ;-)
    Die 4 hätten ja den Weg des geringsten Widerstandes gehen können und einfach nicken sollen. Nun sind Sie für viele die letzten Ar****.
    Oder Sie hätten einfach gegen XYZ gestimmt und nichts an die große Glocke gehängt, für mich ist das sehr mutig.
     
  7. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Respekt wovor? Das man ein paar Stunden vor der Wahl sein Gewissen entdeck ? Die Tante Metzger kann man ja noch verstehen, aber dieser andere Haufen verdient nur Verachtung pur. Ich bin kein Freund von Ypsilanti, aber was die Frau für Nerven bewiesen hat, das verdient Respekt und nicht diese drei scheinheiligen Kreaturen (einer farbbloser als der andere).!
     
  8. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Ich habe keineswegs Respekt, auch nicht vor der Frau Metzger, die hat auch nur ein unbenutztes Gewissen gefunden.
    Dennoch finde ich es gut, dass Frau Ypsilanti ihre Quittung bekommt.

    Für mich haben alle irgendwie verloren. Nur Hessen und Politik, das ist so eine Sache, das hat sich noch nie vertragen.
    Schuld sind wahrscheinlich die ehemaligen SED-Mitglieder (in Hessen!!! wo es ja nur solche gibt, Nazis (ich nspreche nicht von Neonazis) haben sie ja zum Glück nicht).
     
  9. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Quittung wofür? Dass sie mit der Linkspartei zusammengeht? Früher war ich stur rechts eingestellt, mittlerweile bin ich auf der Seite von Oskar Lafontaine. Dieses Land hat eine eindeutige linke Mehrheit und dem muss jetzt auch Rechnung getragen werden. Alles andere ist Verlogenheit pur. Der einzige Politiker, der noch glaubwürdig ist in diesem Land ist Lafontaine.
     
  10. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Politische Einstellungen sind mir persoenlich wurscht. Nicht falsch verstehen aber Politik sollte hier nicht gemacht werden. Bitte loeschen!
     
  11. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Dafür, dass sie gelogen hat. Den Schritt finde ich an sich positiv, denn ich bin eindeutig links eingestellt und habe auch schon die Linkspartei gewählt. Nur kann man solche Lügen nicht tolerieren, das trägt ganz sicher nicht zur Demokratie(bildung) bei.
    Sehr bedauerlich, dass sie sich da keine Hintertür offen gelassen hat, das war ihr Fehler.
     
  12. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Welche Lüge meinst du?
     
  13. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Dann darf man auch diesen Thread nicht eröffnem. Stell dich mal nicht so pingelig an. Im Sport1 Forum wo ich aktiv bin, da führt ein mod ein Bild von Obama als AVATAR. Alos komm mal schön runter.
     
  14. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Stichwort: Linke? Was wird wohl gemeint sein.
     
  15. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Meinst du "Vor der Wahl" und " NAch der Wahl" ?
     
  16. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Das verstehe ich auch nicht ganz, das hier ist der Offtopicbereich, da darf es gern um Politik gehen und jeder seine Meinung vertreten. Wirklich propagiert wurde ja hier noch nichtmal.
     
  17. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Wenn du schon so fragst, komm mir jetzt bitte nicht damit was andere schon gemacht haben und gemacht hätten. :)
    Sicher, die Wähler haben für die Linke entschieden, mein eigentlicher Vorwurf ist auch, dass was sie vor der Wahl gesagt hat (wenn sie schon wusste, dass sie es im Zweifelsfalle eh nicht halten würde).
     
  18. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Mir ist wurscht was wo wie ist ...


    Wenn das hier zu deiner Platform wird sag ich mal tschuess.


    Und weg ...
     
  19. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Doch genau damit komme ich dir. Solange wir nicht wie die Amerikaner "Ypsilanti oder Koch" wählen und uns mit diesem Verhältniswahlrecht rumplagen, das uns plötzlich ganz neue Situationen aufttischt, habe ich dafür Verständnis. Nicht weil Koch gelogen hat, Münterfering es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt, sondern weil Ypsilanti vor der Wahl aus Berlin Druck bekommt, diese Konstellation öffentlich auzuschließen, aber nach der Wahl den Scherbenhaufen zusammensetzen soll. Jetzt plötzlich mit vornehmer Zurückhaltung der SPD-Granden. Dafür finde ich, hat sie gut gekämpft. Und daher sehe ich es nicht als Lüge, sondern als eine im nachhinein unglückliche Aussage.
     
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.749
    Ach, das trifft doch auf die meisten Politiker zu - und vor allem ganz besonders auf ihren unsäglichen CDU-Konkurrenten... :rolleyes:

    Sie hat sich einfach ungeschickt angestellt, so würde ich es formulieren. Das Problem ist: im Grunde war die ganze Wahl eine Farce, weil eine Mehrheitsbildung so gut wie unmöglich ist.

    Nachdem schon nach der letzten Bundestagswahl erst mal das Chaos ausgebrochen war, sollte man sich wirklich fragen, ob man da nicht eine andere Lösung für diese Patt-Situationen finden kann.

    Dieses ständige Geklüngel nach der Wahl, wer jetzt mit wem - das geht doch oft völlig am Wähler vorbei. Vielleicht sollten einfach von Anfang an feste Koalitionen antreten, und die Koalition, die gewinnt, stellt die Regierung - fertig. :hammer2:
     
  21. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das wird nicht zu meiner Plattform, das ist per se ein politischer thread. Wenn du das nicht aushälst im Kopf, zieh dir die Decke über den Kopf und beschwer dich beim Forumsbetreiber, der diesen thread eröffnete.

    Armes Deutschland.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 November 2008
  22. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ypsilanti hat mich am Anfang alles andere als angesprochen, aber je länger dieser Mist dauert, um sie mehr Punkte hat sie bei mir gesammelt.

    Und wie du sagts, Ypsilanti muß mit einer FArce umgehen, und zwar von allen Seiten allei gelassen. Der Herr Koch genießt dies seit Wochen und hatt eheute nicht einmal mehr die Lust für Galgenhumor. Es war gar nicht mehr notwendig Häme auf die arme Frau zu gie9en. Die spiessigen 4 habe es für ihn erledigt.

    Unwürdiges Theater.
     
  23. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Sehr guter Vorschlag. Wieso darf der Wähler nicht entscheiden ob er rot-gün oder schwarz-braun oder violett-pink will? Wäre auf jeden Fall nachvollziehbarer als die derzeitige Sch***!

    Da wählst Du, und plötzlich gehen die mit einer Partei zusammen, deren Politik Du gar nicht mittragen willst und schon hast Du Dir ein Eigentor eingeschenkt.

    Ist mir bereits 2 mal passiert, und nun werde ich zum Nichtwähler. Lieber keine Stimme abgeben, als irgend ne Stimme auf die ich keinen Einfluss mehr habe und irgendwelche andere meinen meine "Volksmeinung" in Ihre Wege zu leiten.

    Aber ich fürchte die Politikverdrossenheit ist von oben herab so gewünscht, oder wird zumindest bewusst provoziert. :floet:

    Das Wahlsystem in Deutschland finde ich höchst fragwürdig.
    Wie läuft das denn z.b. in Spanioen oder anderen europäischen Ländern ab? Gibts da keinen mit ner besseren Lösung?
     
  24. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Gut, dann hat es eben die SPD verdient, ändert an der Sache ja nix und die gute Frau nun aufgrund dessen der Schuld freizusprechen wäre auch nicht vernünftig. Geloge hat sie im Endeffekt trotzdem.
    Von Koch brauchen wir von mir aus gar nicht reden, das hat der Mann doch gar nicht verdient.
     
  25. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Da gibt es 100 Punkte für und 100 Punkte gegen gedes System. Und alle irgendwie schlüssig. Mir gefällt das US-System mit den Plattformparteien besser als unser Verhältnissytem , wo jeder Politiker sich vom Ortsverband nach oben dienen muss.
     
  26. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Wird nen großer Wahlzettel. :floet:
     
  27. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Nur du wirst sehen, dass die SPD früher oder später im Bund mit der Linkspartei zusammen gehen muss, um ünerhaupt noch Aussichten zu haben als Partei zu überleben. Das werden dann viel größerer Lügengebäude zusammenbrechen, und dann wird dieses Theater ein Witz dagegen sein.
    Der Parteivorsitzende der SPD heißt immer noch Lafontaine, auch wenn es keiner wahrhaben will.
     
  28. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    ein system, wo man sich zwischen 2 personen entscheiden muss und am ende möglicherweise der kandidat mit weniger absolutstimmen gewinnt, kann aber auch nicht der weisheit letzter schluß sein :floet:
     
  29. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ich meinte das grundsätzliche System. Das Wahlmännersytem ist natürlich diskussionwürdig. Triftt aber nicht immer zu.


    Aber das hast du bei uns auch, dass die Partei mit den meisten Stimmen nicht in die Regierung kommt.
     
  30. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Ich glaube, den 4 Abweichlern, vor allem Juergen Walter, muss man mal erklaeren, was es mit dem Parteiensystem so auf sich hat bzw. welchen Zweck eine Partei uberhaupt hat. Kleiner Tipp: eine Partei ist nicht dafuer da, um einem eine Karriere in einem ertragreichen Job zu ermoeglichen, indem man z.B. ueber die Landesliste in's Parlement einzieht (wie eben Juergen Walter).

    Die 4 scheinen nicht verstanden zu haben, dass eine Partei dazu dient, eine Gruppe zu bilden, die stark genug ist, um gemeinsame Ziele durchzusetzen. Dass das gemeinsame Ziel manchmal nicht identisch mit den eigenen Ueberzeugungen ist, versteht sich dabei von selbst. Was fuer bloede Egoisten!
     
  31. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    wenn das ziel nicht meiner eigenen überzeugung entspricht, dann ist es auch kein gemeinsames ziel. :huhu: das gemeinsame ziel hatte die spd vor der wahl, danach ist es durch den kuschelkurs mit der linkspartei zur farce geraten. dass der zeitpunkt des stimmenentzugs der schlechtest mögliche war, steht ausser frage.