Xabi Alonso zu den Bayern?

Dieses Thema im Forum "Bayern München" wurde erstellt von Leipziger, 27 August 2014.

  1. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.589
    Likes:
    414
    Hm, Alonso war letztes Jahr beim CL Sieger Stammspieler, insofern denke ich dass er sooo schlecht nicht gespielt haben kann. Ein Perspektivspieler ist er aber sicher nicht, offensichtlich ist man beim FCB der Ansicht er kann es noch.

    Frage mich halt warum man einen wie Rode verpflichtet und dann wenn man ihn braucht gleich mal einen wie Alonso verpflichtet. Offensichtlich war bzw. ist Rode eher als Kandidat für die Bank verpflichtet worden.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.424
    Likes:
    1.402
    Weil wie schon geschildert Rode und Gaudino zu grün sind. Vor allem wenn Lahm und Alaba ggf. wieder auf den Aussen benötigt werden. Dann ist da in der Mitte nix.

    @Rupert:

    ----Schweinsteiger---Xabi Alonso--- ????
    Fehlt nur noch der geniale Pirlo im Traum-Mittelfeld. :D
     
    Holgy gefällt das.
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ist natürlich schon witzig, dass bayern den Spieler nimmt, der durch den Bayernspieler Kroos verdrängt wurde. Immerhin spielt Alonso nicht mehr in der NM, ein weiterer Vorteil für die Bazis. :D

    Sammer:
    "Wir haben in den letzten Tagen sehr intensive Gespräche geführt. Alonso ist für die Mannschaft nötig, um den Ansprüchen der Fans und des Klubs gerecht zu werden. Er wird uns sofort helfen, um unsere Qualität anzuheben."

    Also schon eine Art "Aushilfe" wegen der viele Verletzten. Und die 10 Mio. amortieren sich wahrscheinlich schon durch den Trikotverkauf.

    Auch als Nicht-Bayern-Fan ist es natürlich schön, Alonso jetzt öfters mal spielen zu sehen. Allerdings drängt sich auch bisschen der Eindruck auf, das der Vorstand ohne Hoeness auch ein bissle scharf auf große Namen ist...
     
  5. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.424
    Likes:
    1.402
    Das könnte mitunter so sein. Andererseits: find jetzt mal nen "Lückenbüsser" dessen Qualität einerseits so hoch ist, dass er sofort hilft und der aber halt nicht noch den Anspruch hat 5-6 Jahre auf Top-Niveau zu spielen.

    Das wäre schon ziemlich tricky. Von dem her bin ich über den Transfer an und für sich nicht so erstaunt wie manch anderer hier.
     
  6. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Alonso hat ja so ziemlich alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Mit dem FC Liverpool gewann er die CL, Weltmeister und Europameister .................. .
    Ein Spieler seiner Klasse wertet den FC Bayern noch weiter auf.

    Andererseits - Mit T. Kroos hat man die Zukunft des deutschen Fussball ziehen lassen, mit dem 32 jährigen ex-NM-Spieler Alonso holt man sich die Vergangenheit des spanischen Fussballs.
    Dem jungen talentierten Toni Kroos verweigert man die Gehaltsforderung und lässt ihn ziehen, mit Alonso holt man sich einen aus der Abteilung Altherrenfraktion und zahlt ihm ein hohes Gehalt.
    Angeblich 10 Mios.
     
  7. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Wer hat der hat SK-Blau :warn:
     
  8. kthesun

    kthesun Guest

    Toni Kroos ist 24, das würde ich nicht mehr als "jung und talentiert" bezeichnen.
    Kroos hat bei Bayern halt nie so wirklich ins Spiel gefunden. Bei Bayer Leverkusen war er der Star und ich glaube das hat sich bei vielen dann so im Kopf eingebrannt. Bei Bayern war er aber halt nur ein Mitläufer. Er hat das gesamte Jahr unter Guardiola Zeit gehabt um mehr zu bringen, denn bei Guardiola war er anfangs gesetzt. Überzeugt hat er aber kaum jemanden, eigentlich gab es nur das eine Spiel gegen Arsenal in dem er mal all seine Fähigkeiten abgerufen hat, aber das reicht nicht auf dem Niveau. Das ihm die höchste Gehaltsstufe verweigert wurde fand ich absolut richtig. Er war nie ein entscheidender Spieler bei Bayern. Folgerichtig fand ich es auch gut dass man ihn hat gehen lassen. Lieber anderen die Chance geben zum Herz der Mannschaft zu werden als Jahrelang einen mitzuschleppen der irgendwie nie wirklich durchschlägt.
    Götze könnte übrigens dasselbe Schicksal erleiden. Diese Saison wird er noch Zeit bekommen, wenn sich eine Saison wie diese wiederholt wird er angezählt werden.
     
    Achim gefällt das.
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Klopp über Alonso:

    „Die ersten 20 Minuten gegen Schalke waren für mich eine Offenbarung. Verrückt, so etwas habe ich noch nie gesehen.
    ... Xabi Alonso ist ein absoluter Weltklasse-Spieler, den hätte sich der BVB nicht leisten können (...) In Madrid haben sie sich möglicherweise schon gefragt, ob das eine Spitzenidee war, ihn gehen zu lassen.“

    http://www.4-4-2.com/fussball/Newstickers/Jurgen-Klopp-schwarmt-von-Xabi-Alonso.aspx
     
  10. pela1961

    pela1961 Active Member

    Beiträge:
    230
    Likes:
    21
    Für meine Begriffe alles richtig gemacht. Man darf auch nicht vergessen, dass die Münchner keine schlechten Erfahrungen damit gemacht haben, sich ältere Spieler zu holen, um die Rotation durchziehen zu können bzw. Leute zu haben, die aus dem Stand auch in einem CL-Halbfinale eingesetzt werden können. Wenn das von vornherein vernünftig kommuniziert wird, ist das in Ordnung.
    Das war wohl auch der Grund für Reina. Nix gegen Starke, aber mir ist der Reina mit seiner Erfahrung in der CL erheblich lieber, falls Neuer sich mal verletzen sollte.