Würdet ihr liber Profi werden oder mit Freunden kicken ?

Dieses Thema im Forum "Du bist Fussball" wurde erstellt von DericD, 26 August 2012.

  1. DericD

    DericD Member

    Beiträge:
    43
    Likes:
    0
    Hi Jungs, eben habe ich ein Interview mit einem KOL Spieler gesehen hier aus der Region der am Samstag gegen Bremen in einem Testspiel das 1:0 machte (a.E. 1:13). Er wurde darauf gefragt ob er lieber Profi geworden währe oder lieber mit Freunden in der KOL kickt und alle 3 Spiele mal Fotografiert wird.
    Versetzt ich mal in die Situation:

    1) Ihr habt einen Job der ganz ordentlich bezahlt wird eine Famiele wohnt in einem schönen Ort mit Haus und Auto und habt jede Woche ein Spiel auf Kreis oder Bezirksebene.
    2) Vollzeit Fussballprofi jeden Tag Training und immer Medienrummel. Braucht für alles einen Berater und hat kaum Privatsphäre. Dafür ordentlich Geld und einen "Traumjob".

    Was wollt ihr lieber, 1 oder 2 ?

    Edit: Überschrift *lieber
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. maaci92

    maaci92 Member

    Beiträge:
    55
    Likes:
    4
    Also ich wäre schon gern son richtiger profi ;) wobei das ja natürlich auch seine schattenseiten hat wie du erwähnt hast ...
    verdienst dir n paar millionen und kannst mit 35 aufhören und einfach den rest vom leben genießen :)
     
  4. JFC-Spieler

    JFC-Spieler Member

    Beiträge:
    226
    Likes:
    0
    Ich würde lieber Profi sein,denn was gint es für ein besseres Gefühl vor 50.000 Fans aufzulaufen und für eine gute Aktion Szenenapplaus zu bekommen?Richtig nichts.

    Bezüglich der Medien,du musst lernen erst zu überlegen bevor du handelst bzw. etwas sagst und die Medien halt auch ausblenden zu können.
     
  5. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    Leider kann das nicht jeder Profisportler... gut mittlerweile sind die Profis ja gut versorgt.
    Aber ich möchte nicht wissen mit was für Schmerzen sich ehemalige Profis so Tag für Tag rumschlagen müssen...

    desweiteren würde ich mich wohl für 1. entscheiden...

    das ding ist doch... das was man nicht hat, dass hätte man gerne. Und genau deswegen werden wohl die meisten lieber Profi sein.

    Klar spiele ich auch gerne Fußball und ich genieße auch den Spaß mit den Kumpels neben dem Fußball. Auch empfinde ich es immer als "aufregend" wenn ich sehe wie 23 Mann zusammen zu einer EM / WM fliegen und die ganze Zeit aufeinander hängen und nichts anderes machen als zu kicken, klar klingt das alles ganz lustig... aber so auf dauer?

    Ich bin eigentlich mit meinem Leben wie es ist recht zufrieden... ich spiele Fußball aus Spaß und mehr nicht. Ich muss meine Knochen nicht kaputt machen weil ich sonst kein Essen auf dem Tisch hätte. Desweiteren bleibt mir neben dem Fußball und der Arbeit genug Zeit noch anderen Hobbys nachzugehen...

    den zumindest in meinem Leben gibt es weitaus mehr als nur das Runde Leder...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 August 2012