WM Quali : Aserbaidschan - Deutschland.

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von bayer04_princess, 30 Juli 2009.

  1. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Stein hat zum Kaiser während der WM86 Suppenkaiser gesagt, was wohl um einiges schädigender war als das wortlose Verlassen der Tribüne eines nichtberücksichtigten Spielers.

    Bei Effenberg war es der Ritter Egidius Braun, der diese Aktion nicht durchgehen lassen wollte.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    sehr interessant sogar..., finde ich auch.
     
  4. Philipe

    Philipe Guest

    Wieso ist es weniger schädigender den Bundestrainer durch Worte zu beleidigen als Wortlos die Mannschaft zu verlassen und dadurch die Autorität des Bundestrainer in Frage zu stellen?
     
  5. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das sind wieder Zeiten für Vergleiche!:D

    Also was findest du schlimmer, wenn du als Abteilungleiter mit deiner Abteilung auf einem Ausflug bist.

    a) Ein Mitarbeiter bezichtigt dich vor versammelter Mannschaft an einen Rastplatz als " Suppenkasper.

    b) ein Mitarbeiter verlässt heimlich die Gruppe, weil es ihm schlecht geht, weil es ihm in der Abteilung nicht gefällt und er es plötzlich nicht mehr aushält, und sich nicht traut mit jemanden zu reden und fährt eigenmächtig nach Hause und legt sich ins Bett und leidet still.
     
  6. Philipe

    Philipe Guest

    Wenn es sich nicht um einen Ausflug sondern um eine Dienstfahrt handelt und sich der Mitarbeiter ohne vorherige Abmeldung vom Arbeitsplatz entfernt und damit die Weisungsbefugnis des Vorgesetzen untergräbt, kann dies durchaus als Beleidigung aufgefasst werden.
     
  7. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Das lustige ist ja das Löw immer Ausreden parat hat . :D
     
  8. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das ist eigentlichnicht der Punkt. Aber wenn du mit Arbeitsrecht argumentieren willst, dann sehe ich auch eine Fürsorgepflicht für den Arbeitnehmer dem es schlecht geht. Es geht ja nicht um einen Mitarbeiter, der sich abseilt und bei einer Geliebten im Hotel absteigt und so den Abteilungsleiter brüskiert. Es geht um einen Mitarbeiter, der ein ernstes seeleiches Problem hatte, der sich entschuldigt hat und der dennoch vom Herrn Löw kalt und ohne "gehört zu werden" abserviert wurde (sonst redet der Löw ja viel, aber wenn es angebracht ist, dann profiliert er sich lieber an einem Schwachen).
     
  9. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Bitte. Die Leverkusener darf man nicht vergessen.
    Schließlich trainiert sie Jupp jetzt. :D
     
  10. Philipe

    Philipe Guest

    Ich hatte nie vor, mit dem Arbeitsrecht zu argumentieren. Es geht um die Bloßstellung des Bundestrainers. Und in beiden Fällen, Stein und Kuranyi, wurde dies durchaus gemacht.
     
  11. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Welche Authorität hat denn dieser Bundestrainer? Alle die ne andere Meinung haben werden aussortiert. Das hat nichts mit Authorität zu tun, daß ist nur mangelnde Führungsstärke.

    Und so spielt die Mannschaft auch, ohne Biss, ohne Mumm. Wie nen Haufen von Mitläufern.
     
  12. Philipe

    Philipe Guest

    Es geht nicht um diesen Bundestrainer, es geht um das Amt des Bundestrainers. Es geht auch nicht darum inwieweit ein Bundestrainer nach subjektiven Empfinden Autorität besitzt, sondern darum inwieweit die Autorität des Amtes durch das Verhalten eines Zweiten angegriffen wird.
     
  13. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Das Amt des Bundestrainers hat keine Authorität, ebensowenig wie der Chefposten in einer Firma.

    Die Authorität geht immer von der Person aus, die dieses Amt bekleidet.
     
  14. Philipe

    Philipe Guest

    Falsch. Autorität ist eine soziale Positionierung. Natürlich kann sich jemand Autorität durch sein Handeln erwerben, er kann sie aber auch im Zuge eines Amtes erhalten. Der Papst oder der Bundespräsident besitzen zum Beispiel durchaus Autorität, zwecks ihres Amtes. Der Bundestrainer besitzt in diesem Fall faktische Autorität.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13 August 2009
  15. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Naja, wenn man Begriffe wie Weisungsrecht einführt, dann klingt das eben so.
    Wie dem auch sei: ich sage, dass dem Bundestrainer kein Stein aus der Krone gebrochen wäre, wenn er Kurany wieder in den Arm genommen hätte.
    Und noch eines: Stein hat Beckenbauer beleidigt, bloßgestellt , da gibt es keine Diskussion. Bei Kurany kann man wenn man böswillig ist dies allerhöchstens konstruieren.

    Löw wollte mal wieder den Dicken markieren auf Kosten eines Schwachen das ist alles. System Löw.
     
  16. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ich glaube du verwechsest die Begriffe. Löw besitzt Autorität kraft seines Amtes aber keine faktische Autorität, weil die hat er längst verloren, wenn er sie überhaupt je gehabt hat.
     
  17. Philipe

    Philipe Guest

    Ist sicherlich auch eine Interpretationsfrage. Wir stecken beide nicht im Kopf von Löw (und zumidest ich habe auch kein Interesse daran), die Aktion von Kuranyi könnte er meiner Ansicht nach durchaus als Beleidigung auffassen.

    Auch die Behauptung Kuranyi Verhalten sei Folge eine vorübergehenden depressiven Zustandes, ist übrigens konstruiert. Was bleibt einem auch übrig, wenn man nicht selbst dabei war?
     
  18. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ja, kann man natürlich so sehen. Nur was ich eine absolute Sauerrei fand, war, dass Löw die PK zum Raussschmiss von Kurany macht, ohne einmal mit ihm zuvor zu sprechen. Da hätte es unter Völler, Derwall, Schön nicht gegeben.
     
  19. Philipe

    Philipe Guest

    Nö, er beitzt faktische Autorität aufgrund seiner gesellschaftlichen Rolle als Trainer.
     
  20. Philipe

    Philipe Guest


    Fand ich auch nicht gut und wirft sicher kein schönes Bild auf Löw. Da gebe ich Dir recht. Mit der Entscheidung an sich hat das aber erst einmal nichts zu tun. Die ist aus einer bestimmten Sicht heraus legitim.
     
  21. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    öhem, also wenn man dir ne Pfeiffe als Chef vorsetzt, dann respektierst du ihn? Auch wenns ne Pfeiffe ist?

    Tut mir leid, Respekt und Authorität muss man sich verdienen, die bekommt man nicht einfach so, nur weil man ein Amt bekommt.
     
  22. Philipe

    Philipe Guest

    Ist doch vollkommen egal ob ich ihn respektiere oder nicht. Respekt hat nur bedingt etwas mit Autorität zu tun. Im Grunde geht es erst einmal um Anerkennung (und um eine Machtbeziehung)... und diese kann freiwillig und unfreiwillig erfolgen.

    Also besitzt zum Beispiel ein Richter keine Autorität aufgrund seines Amtes?
     
  23. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    bringt doch nichts über Begrifflichkeiten zu streiten:

    Aber Löw ist zumindest kraft seines Amtes authorisiert die NM aufzustellen. Ob man das nun Authorität im weiteren oder engeren Sinne nennen will/ nennen mag, ist eine Frage der persönlichen Werteorientierung/Begriffsakzeptanz.
     
  24. Philipe

    Philipe Guest

    Stimmt, führt auch zu nichts. Trotzdem (und das muss zum Abschluß jetzt noch gesagt werden), ist die Behauptung, dass Autorität nicht aufgrund eines Amtes verliehen werden kann für mich fern jeglicher Realität.

    P.S.: Ist aber auch gar nicht so leicht, nicht zu spamen, wie dieser Beitrag den ich gerade schreibe, zusätzlich beweißt.
     
  25. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich finde die Diskussion interessant.
    Princewinds Einwände sind mMn gut und eher nicht auf einen Richter übertragbar. Dann doch eher auf einen Teamleiter in einer Firma.
    Ist er ein Kerl mit wirklicher Authorität, dem die Leute glauben und den sie respektieren, sind die Arbeitsergebnisse anders, als bei einem über den, in Abwessenheit gelacht wird.
     
  26. TakeOff

    TakeOff Active Member

    Beiträge:
    249
    Likes:
    0
    Langsam merkts auch die bildzeitung. Die mal alles heute objektiv ans Licht brachte und so gut wie alle letzten 12 Spiele von Löw kaputt reden. Der letzte merkts langsam, die Kritik wird lauter. Der Verstand setzt sein. Löw muss gefeuert werden.

    Das Spiel gegen Aserbaidschan zeigt dass der weg muss. Das erinnert mich an was.

    Em Quali 2008, feste Planung als gruppenerster. Dann kommt Tschechien nach Deutschland und sie müssen gewinnen um noch mitkommen zu können fest. Was pasiserte war dass dann Deutschland im eigenen Stadion deklasisert und rausgeschossen worden ist fast chancenlos gegen Tschechien komplett untergegangen ist, und tschechien als gruppensieger am besten die quali abgeschnitten hat, Deutschland nur zweitbester.

    Spätestens danach hätte er raus gemusst. Dass soviel schrott zusammen kommen muss bis das gemerkt wird raff ich nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 August 2009
  27. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    Qualifiziert ist Qualifiziert oder? Deutschland war immerhin im Finale, Tschechien in der Vorrunde raus...
     
  28. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Solange Löw Spieler rausschmeißen kann, solange die Spieler machen was Löw sagt, so lange das gilt, was Löw sagt, hat er auch Authorität.

    Einen Spieler rauszuschmeißen wird immer dann zum Fehler, wenn man ihn dringend benötigt. Solange das nicht der Fall ist, übersteht das jeder Nationaltrainer. Stein war locker zu ersetzen, Effe auch, selbst Schuster. Die nicht spielen zu lassen, war mMn. trotzdem ein Fehler. Wenn Kuranyi diese Saison groß auftrumpft könnte das tatsächlich lustig werden. Besonders dann, wenn die Kollegen schwächeln.

    Ansonsten und ganz nebenbei haben wir seit 1998 keinen vernünftigen Nationaltrainer mehr.
    Und die aktuelle Mannschaft ist auch ohne Löw nicht besonders gut.
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Bleibt mal in der Gegenwart und lasst die Vergangenheit ruhen.

    Klar ist Cacau ein guter Stürmer in der Bundesliga aber in einem Team, das bei der WM mitspielen will, muss er sich halt auch an den ganzen anderen Stürmern messen lassen, die's in dem Ländchen so gibt:
    Gomez, Klose, Helmes, Podolski (dass ich das jetzt schreibe :rolleyes:), ... und eben auch Kuranyi.

    Bei dem Vergleich sieht er halt, meiner Meinung nach, eher alt aus und ich krieg den ganz bösen Verdacht, dass der bei der WM ganz böse untergeht.

    Aber auch das ist wurscht, denn auch mit den besten Stürmern der Welt wird aus dem Löw kein überzeugender Trainer, weil er halt keinen Plan hat, was er wie spielen lassen soll :huhu:
    Das klappt nur, wenn ein, zwei, drei Spieler kurz vor dem Auflaufen sagen "Ok, Jungs, Ihr habt jetzt gehört, was der Trainer gesagt hat: Nämlich nichts. Wir spielen jetzt so: ..."
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 August 2009
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Da sind wir einer Meinung. Cacau wird auch nicht mit zur WM fahren. Höchstens als 4ter Stürmer, wenn einer der genannten verletzt ist. Und da wird es dann auch wieder eine Kuranyidiskussion geben.
    Immer unter der Vorraussetzung, alle Beteiligten erhalten ihre Form und Gesundheit (und D-land qualifiziert sich :D).
     
  31. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    So ist es, und viele Spieler wissen es auch, dass mit Löw nichts zu holen ist. Diese Spieler haben/hatten Trainer wie Magath, Ancelotti/Mourinho, van Gaal. Babbel, Schaaf.

    "Jeder Mensch muss meine Handschrift sehen und erkennen,dass wir auf dem Weg sind, Titel holen zu können. Nur darum geht es, andernfalls habe ich versagt"

    Heute in einem Interview gelesen! Welcher Trainer war das?