WM 1982: War Algerien gedopt?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 22 November 2011.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    WM 1982: Deutschland verliert sein Auftaktspiel gegen Algerien 2:1. Algerien war damals ein krasser Außenseiter und der Sieg gegen Deutschland eine Sensation.

    Algerien erreichte dann wegen der berühmten Schande von Gijon - Deutschland und Österreich stellten den Spielbetrieb beim Stande von 1:0 ein, da mit dem Ergebnis beide weiter waren und Algerien draußen - nicht die KO-Runde.

    WM 1982 Vorrunde: Deutschland-Algerien 1:2 (German TV) - YouTube

    Fussball WM - Skandale [1] Nichtangriffspakt von Gijón 1982 - YouTube



    Nun gibt es Anzeichen und Vorwürfe, dass einige Spieler, wohl ohne ihr Wissen, gedopt waren.

    WM 1982: Dopingvorwürfe gegen algerisches Team

    Tragisch weniger wegen der sportlichen Auswirkugen, als für die algerischen Spieler, die als Folge des Medikamentenmissbrauchs behinderte Kinder bekommen haben sollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 November 2011