Wird das Bargeld abgeschafft?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 21 November 2013.

  1. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Wo hast Du denn das her? Trinkgeld kann schon in der Rechnung mit eingerechnet sein, muss aber nicht (und ist es meistens nicht, weil das wohl in erster Linie fuer Touris so gemacht wird). Dafuer darfst Du dann aber auch Hinz und Kunz "tippen": Traegt Dir jemand einen Koffer aufs Zimmer - Trinkgeld; Zimmermaedchen - fuer die laesst man beiu Auszug 1$ pro Nacht da, wenn man laenger geblieben ist; Valet parking - Trinkgeld; usw usf. Ich finde das unfassbar nervig. Kein Wunder, dass Amis oft keine Geldboerse, sondern nur einen Geldclip haben, weil man ja dauernd 'nen Doller zum Trinkgeldgeben rausruecken muss. Die uebliche Hoehe fuers Trinkgeld im Restaurant liegt uebrigens bei 15-20%.

    Das alles mal davon abgesehen, dass ich die dem Trinkgeld zugrunde liegende Annahme "ich bin nur dann freundlich, wenn ich Geld bekomme" bzw. "ich kaufe mir die Freundlichkeit des Personals" reichlich zum Kotzen finde.

    Hier in NZ wirken die "normalen" Bedienungen (also Kiwis) tatsaechlich weniger freundlich als in Deutschand, weil die Kiwis nur normal alltagsfreundlich sind, waehrend Bedienungen in Deutschland sich servil verhalten. Weil ich aber nun mal an servile Bedienungen gewoehnt bin und diese daher vorziehe, gehe ich hier am liebsten asiatisch essen, denn die hiesigen asiatische Bedienungen sind ebenfalls servil.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Ok, da kennst du dich sicher besser aus. Ich war nur einmal in den USA, eine Woche in New York, da haben wir beim Essengehen immer so ein Standardtrinkgeld, ich glaube 15%, geben müssen. Ansonsten hab ich da niemandem Trinkgeld gegeben, da wir bei einem Bekannten wohnten und nicht im Hotel.

    Man sagte mir, die Kellner verdienen kaum was an Grundlohn, fast alles ist Trinkgeld - abhängig vom Umsatz. Dieses Freundlichsein nur für den Chef - das hat mir nicht gefallen. Als Taxifahrer ging mir das damals jedenfalls nicht so, da war das Trinkgeld "mein Ding". ;)

    Wie gesagt, ich hab das im Taxi nicht so empfunden. Meist bekam ich Trinkgeld, wenn es eine entspannte Fahrt war, ich hab mich dafür nicht verbiegen müssen.

    Servil? Man spricht doch eher von der Servicewüste Deutschland... :gruebel:
     
  4. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Dieses Utopia von dem du da sprichst wird in anderen Ländern der Erde seit Jahrzehnten praktiziert. Ein Smartphone, dass im entscheidenden Moment keinen Strom oder keinen Empfang hat braucht man dafür nicht, sondern lediglich eine Kreditkarte. Einfacher geht es nicht und mir ist auch nicht so ganz klar warum der Mobile Payment Markt so unheimlich boomt, weil ich hier eigentlich keinen Prozess sehe, der durch das Hinzufügen eines Smartphones verbessert, sondern eher einen der verschlechtert wird.

    Ich wohne im Moment in den USA und das das bargeldlose Bezahlen so wahnsinnig unkompliziert funktioniert empfinde ich als große Erleichterung des Alltags. Man muss dazu sagen, dass man Kreditkartenzahlung hier nicht mit der EC-Kartenzahlung in Deutschland vergleichen kann. In Deutschland verzögert es wirklich, ganz besonders wenn der Pin eingegeben werden muss und weil es leider nicht selten ist ist dass man -warum auch immer- die Karte zweimal reinstecken oder durchziehen muss, weil es beim ersten Mal warum auch immer nicht funktioniert. In den USA gibt es bei der Zahlung verschiedene Stufen. Die simpelste Stufe ist die Karte durchzuziehen und fertig. Funktioniert zuverlässig innerhalb von einer Sekunde. So geht es z.B. an Automaten. Etwas aufwändiger ist es wenn man unterschreiben muss, was in der Regel über digitale Terminals und ebenfalls sehr schnell geht. Welches System eingesetzt wird hängt von der Risikobereitschaft des Händlers ab. Bei Kreditkarten gilt in letzter Instanz eigentlich immer, dass der Händler das Problem hat wenn eine Zahlung platzt. Wenn der Händler also die Unterschrift nicht überprüft und die Kreditkarte gestohlen war, dann holt sich die Kreditkartenfirma das Geld von ihm zurück und entschädigt damit den Bestohlenen. Bei Beträgen von 1 - 50 $ wird der Händler aber auch nicht pleite gehen deswegen.

    Warum die Kreditkarten in Deutschland nie richtig angekommen sind verstehe ich wie gesagt nicht. Die Angst vor Kreditkartenbetrug ist sicher ein Grund, auch wenn die Kreditkartenfirmen da mittlerweile extrem kundenfreundlich sind. Man liest immer wieder von Fällen in denen selbst bei krassem Selbstverschulden des Kundens der Schaden komplett ersetzt wurde. Aus meinem Bekanntenkreis kenne ich auch Fälle wo der Kreditkartenanbieter Betrug so schnell aufgedeckt hat, dass es dem Kunden selbst garnicht aufgefallen ist (und da es sich nur um einen kleinen Betrag handelte vielleicht nie aufgefallen wäre).
     
  5. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Kreditkartenunternehmen sind doch Privatunternehmen, die für Ihre Leistung Geld vom Kunden, dem Karteninhaber haben wollen. Warum sollte man diese Unternehmen bezahlen, um Transaktionen mit eigens verdientem oder mir rechtlich zustehendem Geld tätigen zu können?
    Außerdem gibt man bei Kreditkarten die Kontrolle über die eigenen finanziellen Transaktionen ein Stück aus der Hand.
    Ich stelle mir den Fall vor, dass die auf der Kreditkarte gebuchten Beträge bei der Abrechnung nicht stimmen, oder das aufgrund eines Soft- oder Hardwarefehlers die Kreditkarte auf einmal nicht mehr nutzbar ist.
     
  6. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Ja da stimm ich zu. Das Thema Kosten ist sicher auch ein wichtiger Punkt. Wenn auch eine dieser "aus Prinzip zahl ich das nicht"-Sachen. Und gerade das ist typisch deutsch. ("aus prinzip will ich nicht, dass die Fassade meines Hauses auf Gmaps zu sehen ist") ;-)
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Das ist 'ne einfache Rechnung, die jeder für sich selbst aufstellen muss. Ich hab z.B. durch die Leistungen der Kreditkartenfirma, die mir zustehen, wenn ich mit ihr zahle, meine Jahresgebühr sehr schnell wieder drin, da ich mir diese Leistungen nicht separat erkaufen muss.
     
  8. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    Meine lieblingsszene. Aber: das Ding explodiert ja wegen bargeldlos, wenn ich mich richtig erinnere.
     
  9. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    Ich zahle Kleinstbeträge mit abgezähltem Münzgeld. Wenn ich zwei-drei Artikel kaufe, kann ich schon noch zusammenrechnen was das kostet.

    Finds aber lustig, dass das hier wieder so ne entweder oder Diskussion ist. Ich zahl auch mit ec- und Kreditkarte. Bahnfahrkarten, Tankstelle, Hotels und so mit Kreditkarte. Klamotten in Deutschland meist mit ec. Weil Kreditkarten in D ja kaum akzeptiert werden. Seltsamerweise.
     
  10. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    Wenn mein Geldbeutel, der gar kein Münzgeldfach hat, von den ganzen Scheinen so dick wäre wie von diversen Karten, ich gäbe einen aus.
     
    Simtek gefällt das.
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    Ich trage aus Prinzip keinen RFID Chip mit mir rum.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Ich weiß gar nicht, ob ich einen mit mir rumtrage.
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    Aufm Wochenmarkt ist es schwierig mit Karte. Und wenn ich jemandem privat für 20€ ein Sofa verkaufe.
    Oder wenn ich mit dem Sportverein auf dem Stadtfest Getränke verkaufe.
     
  14. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Wenn du ein aktuelles Handy besitzt trägst du etwas besseres als einen RFID-Chip mit dir rum... :D

    Das war es übrigens was ich mit der German Angst meinte. Man ist in den USA nicht sensibel für das Datenschutzthema. Wenn du jemanden fragst wie er es findet, dass die NSA seine Facebook-Nachrichten mitlesen kann wird er dir antworten, dass er es nicht toll findet aber dass ihm auch nicht ganz klar ist wieso das für ihn jetzt ein Nachteil sein sollte.
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Das man mein Bewegungsprofil schon aufgrund meines Handys erstellen kann, war mir schon klar; mich würde nur mal interessieren, ob ich sonst noch so 'ne Art Funkträger mit mir rumschleppe.
     
  16. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Der neue Perso hat einen RFID-Chip mit deinen persönlichen Daten drauf, ein sog. Smart Tag mit einer Frequenz von 13,56 MhZ. Wenn du noch weitere Chipkarten mit RFID-Chips findest werden dass diese Smart Tags sein, weil die ultraflach und ultraleicht gebaut werden können. Smart Tags haben eine Reichweite von nur 10 cm. Da wird eine Anwendung wie sie HoratioTroche wohl im Sinn hatte (einen Empfänger aufstellen und dann alle Leute tracken die vorbei laufen) eigentlich unmöglich.
     
  17. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847

    Sag ich ja, wenn ich lese. "Ich hab keine Lust mit einem dicken Packen Geldbündel rumzulaufen frag ich mich, was man einer hier verdient? :D"
     
  18. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    Dann nimmt man halt welche die weiter reichen.
     
  19. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.200
    Likes:
    1.884
    Ich zahle lieber mit Bargeld. Ich muss den Firmen nicht meine Kaufgewohnheiten auf die Nase binden.
     
    Simtek, pauli09 und huelin gefällt das.
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    Richtig. Bei Sprit können sie von mir aus wissen ob Diesel oder Super, wobei das tank ich auch beides.
     
  21. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Mit dem gleichen Auto? :zahnluec:
     
    pauli09 gefällt das.
  22. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    StepMuc, das ist mitnichten Angst, sondern begründete Vorsicht, die aber nichts besonders mit Deutschland zu tun hat. Denn wo Wissen angesammelt wird, entsteht Macht, und wo Macht ist, ist die Möglichkeit deren Missbrauchs nicht weit.
     
  23. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Und die Konten für deine EC- und Kreditkarten verwaltet der Weihnachtsmann...
    Oder der Staat. Kann er gleich deine Steuern und angedachten Straf-Zinsen automatisch selbst abziehen und deine ebay-Aktivitäten überwachen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 November 2013
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich hoffe mal, du gehörst nicht zu den Leuten, die 10 Minuten an der Käse-Theke stehen, weil sie sich nicht zwischen Edamer und Gouda entscheiden können, und sich dann an der Kasse über ´ne Wartezeit von 3 Minuten beschweren. ;)

    Das sind nämlich die "Besten". 2 Stunden durch den Laden laufen, und dann an der Kasse drängeln.
     
    Chris1983 gefällt das.
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Da fällt mir ein:



    Warum nicht Geld ganz abschaffen? Jeder kriegt was er braucht und gut.
     
    Schröder gefällt das.
  26. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Wo soll er´s denn herbekommen?
    Ohne Geld arbeitet doch keiner mehr. Also wird auch nix produziert.
     
  27. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Wirtschaft per Tauschhandel.
    Das hatte Bolivien mal kurz vor so ca. 20 Jahren.
    Nicht so ganz praktisch...selbst mit I-net heutzutage...
     
  28. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich seh leichte Probleme, wenn eine Pflegerin im Heim ihre Leistung in Brot und Wurst umtauschen will oder damit ihre Miete "finanzieren" soll.
     
  29. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Tauschhandel? Völlig unpraktikabel.
     
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
  31. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Hui, dann kann man den Kunden ja endlich gezielt "Werbematerial" zukommen lassen.
    Ein grosses Plus für den grossen Bruder.