Wieso Bayern Fan?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 23 Dezember 2006.

  1. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Ich weiß nicht, was ihr alle habt, ich kan die Argumentation schon nachvollziehen. Wobei man da natürlich differnzieren muss, diese Aussage ist sicherlich für NRW anwendbar, wo alle 30km n Bundesliga- oder zumindest Zweiliga-Verein ansässig ist, oder hier in Nürnberg, wo man als Mittelfranke einfach kein Bayern-Fan sein darf. Diese Aussage ist aber nicht anwendbar in Gegenden, wo der nächste Bundesligaverein vielleicht doch etwas weiter weg ist, da ist man dann als Bayern-Fan nämlich einer von vielen und die, die nicht Bayern-Fan sind, verteilen sich schön auf die anderen Vereine, da muss man nicht gegen den Strom schwimmen.

    Zum Beispiel gibts in Oberfranken, was zwar nicht weit weg ist von Nürnberg, aber dennoch nicht das unmittelbare Einzugsgebiet, wahrscheinlich mehr Bayern-Anhänger, als Glubb-Fans.

    Dennoch ist die Pauschalisierung deiner Aussage schon etwas hart, denn die große Mehrheit der Bayern-Fans sind doch eher Bayern-Fans, weils so schön einfach ist, es sei denn, es droht, wie gerade, dass die CL nicht erreicht wird.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. gilderoy

    gilderoy Member

    Beiträge:
    37
    Likes:
    0
    Meine Aussage bezog sich auf mich; ich kann doch nicht für andere sprechen.

    Gilderoy
     
  4. Weibsbuid

    Weibsbuid Konsumentin

    Beiträge:
    552
    Likes:
    0
    lol.... und was sind wir??? :fress:
     
  5. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698

    Schau mal in den Thread von robby0190. Da musste Dich schon schwer anstrengen, wenn du den größten Blödsinn verzapfen willst. Nach Deiner Logik ist Dein FCB von der Namensgebung ja wohl der volkstümelnde schlechthin.
    Und wenn Du so stolz auf die Gegnerschaft zum Naziregime bist, dann denke mal Religionszugehörigkeit der Vereinsführung zu den Zeiten. Da ist es keine sonderlich große Leistung mehr. Aber schwimm nur schön weiter gegen den Strom. Ist auch was Tolles, vor allem, wenn man sich dabei so treiben lassen kann.
     
  6. gilderoy

    gilderoy Member

    Beiträge:
    37
    Likes:
    0
    Das Wort "volkstümelnd" passt nicht zur Geschichte der Bayern. Über die Aspekte der Namensgebung bin ich nicht informiert; aber unter "Bayern" versteht nicht jeder in Krachlederne gewandete Mannsbilder. Erster Vorsitzender war übrigens ein Preuße.

    Die Religionzugehörigkeit des Vorsitzenden ist kein Zufall. Aber Du scheinst ja Dich in der Geschichte auszukennen.

    Ach übrigens, ich lese hier gerade in einem (von einem 1860-Fan geschriebenen) Buch folgendes: "Daß die Mehrheit der Bayern-Fans pure Opportunisten sind, ist ein Mythos. Vielmehr gehört es zum Reiz des Bayern-Daseins, vom "Rest der Nation" gehaßt zu werden" (Dietrich Schulze-Marmeling, Die Bayern, S. 376).

    Gilderoy
     
  7. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Bei aller Liebe, aber gegen den Strom schwimmt man für gewöhnlich alleine oder mit einer kleinen Gruppe, nicht mit einer Minderheit von 2-3 Millionen.

    Und es mag jeder Verein seine Geschichte haben, zumal im Zusammenhang mit dem 3.Reich. Aber sich heute noch darauf berufen? Dann muß man konsequenterweise auch die Staatsangehörigkeit wechseln.
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    nur weil so ein quatsch schwarz auf weiß in einem buch gedruckt wurde, wird er ja nicht wahrer. das ist doch einer dieser (peinlichen) selbstzuschreibungen der byernfans: man hasst uns oder man liebt uns, und die meisten hassen uns. totaler schwachsinn. sehr viele finden die bayern gut, den meisten sind die bayern egal.

    und als bayernfan schwimmt man gegen den strom? :auslach: wie kommst du denn auf so was?
     
  9. gilderoy

    gilderoy Member

    Beiträge:
    37
    Likes:
    0
    "Den meisten sind die Bayern egal"

    Na gut. Deshalb sind auch soviele Fremdfans in diesem Thread.

    Das Buch wurde von einem 1860-Anhänger geschrieben, vielleicht hättest Du genauer lesen sollen.

    Gilderoy
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    ist doch völlig egal, wer solch ein Sermon nachquatscht. Dadurch wird er ebenfalls nicht wahrer.

    Hier sind in jedem thread mehr fremdfans als alles andere. (sonst wäre auch nicht viel los in so einem forum)
     
  11. Florian

    Florian Stadionhure

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Wenn Du auch nur einen Hauch Ahnung vom FC Bayern und dessen Fans hättest, würdest Du diese asoziale Type nie erwähnen. :vogel:
     
  12. gilderoy

    gilderoy Member

    Beiträge:
    37
    Likes:
    0
    Wieso "asoziale Type"? Klär mich bitte auf.

    Daß die Bayern-Fans keine homogene Gruppe sind, ist doch wohl selbstverständlich.Frage von Andre war aber nicht, warum die anderen Bayern-Fans sind, sondern ich. Und darauf habe ich geantwortet. Sicher werden viele andere Gründe angeben, aber ich bin sicher keine Ausnahme oder Rarität.


    @Holgy: schau doch mal, wenn Du irgendwo, also jetzt nicht gerade in Hamburg, erwähnst, daß Dein Herz für Werder schlägst, wirst Du keine feindselige Reaktion erwarten. Man wird Deinem Verein mit aller Wahrscheinlichkeit Respekt erweisen, den er ja auch verdient hat. Und das ist bei einem Bayern-Fan eben nicht so, er muß mit einer herablassenden bis feindseligen Antwort rechnen. Dafür brauche ich kein Buch, um das zu wissen, sondern nur, um es zu belegen.

    Gilderoy
     
  13. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Juhu, ich darf für Bayern sein, ich komme aus NRW! Was hab ich für ein Glück... :zahnluec:
     
  14. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Gute Frage.

    Leider habe ich keine Antwort darauf.