Wiesenhof? Nein Danke! Tschüss Werder!

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von Holgy, 10 August 2012.

  1. Steph

    Steph Bayerischer Werder Fan

    Beiträge:
    128
    Likes:
    0
    Meine Fresse wie traurig ist das denn.

    Da hat man mal den Eindruck das es echt ne gute Saison werden könnte und alle bis jetzt
    ihre Sache gut bis sehr gut machen.... Dann kommt hier der Bremer Wasserkopf mit diesem
    Witz von Gummiadlersponsor um die Ecke und die ganze Stimmung ist (zu recht) im Brummer. :-(

    Das so eine Entscheidung kontrovers diskutiert wird, liegt in der Natur der Sache, aber muss man denn die Fans,
    und somit den Leuten die es überhaupt möglich machen das Fußball so ein Geschäft ist, so dermaßen
    vor den Bug schießen ?

    Und was machen die Verantwortlichen weiter??? lassen sich von Chickenkill auf nen "Vorführhof" schicken
    auf dem alles erstunken und erlogen ist und von vorne bis hinten auf heile Welt getrimmt ist und sich hier
    das Brain washen lassen. Man wie lächerlich sowas nicht zu hinterfragen.

    Ich für meinen Teil bin bloß froh das mein Trikot noch ohne diese Beleidigung auf der Brust auskommt
    und ich werde auch mit Sicherheit kein Trikot kaufen auf dem mit dieser angeblichen Achtung . Achtung . Widerspruch in sich. "artgerechten Massentierhaltung" geworben wird.

    Mein Vorschlag zur weiteren vorgehensweise, wir können Ihnen zwar nicht weh tun aber zumindest ärgern.

    Keine Trikot's mit Sponsor kaufen
    Den nachträglichen Flock strickt ablehnen
    Nicht aufhören das anzuprangern

    Aber nicht den Frust an den Spieler auslassen, die müssen ja leider bis zu einem gewissen Maß mitziehen
    um nicht selbst gerichtet zu werden.

    Bye
    Steph
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Wenn man sich nun über jede moralische Verwerfung irgendeines Konzerns aufregen würde, würde es kaum Trikotsponsoren geben. Und Profit machen diese Unternehmen trotzdem, gibt wohl genug, die es kaufen; sicher auch welche von denen, die sich nun darüber echauffieren.

    Am lächerlichsten wird es ja da, wo wegen eines Sponsors der Vereinsaustritt bekannt gegeben wird. Kinderarbeit, Tierquälerei, Umweltverschmutzung; wenn irgendein Konzern sowas macht, kräht da kein Hahn nach, aber wird man getroffen, bellt man am lautesten.
     
  4. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.375
    Likes:
    436
    Is doch Quark. Was weißt du denn über die Ausgetretenen und deren Intentionen? Ich bewerte ohne diese zu kennen die Handlung an sich und die finde ich richtig. Diese Leute sind mir lieber als solche, die sich über andere erheben und denen moralische Inkonsequenz vorwerfen, aber selber konsequent nichts tun außer gelegentlich über Dinge zu schimpfen. Die gibt es nämlich. Wer kann sich schließlich mit allem beschäftigen oder ist schon perfekt. Ist es denn konsequent nur gegen RB Leipzig oder Werksvereine zu sein oder müsste man dann nicht den kommerziellen Fußball im Ganzen ablehnen?
    Ebenso mutmaße ich, dass diejenigem, die die Sache runterspielen, Kunden dieser Firma sind. Ein Spekulatius, mehr nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 September 2012
  5. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Was ein Gesummse, als Werder und Allofs noch Büttel von KIK waren, hat das keine Sau interessiert. Scheinheilige Diskussion.
     
  6. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.375
    Likes:
    436
    Allerdings Kik ist keinen Deut besser und deren Sponsoring hätte den gleichen Aufschrei verdient gehabt.
     
  7. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Mich hat das schon interessiert, aber Du hast natürlich Recht, ich bin keine Sau. ;)
     
  8. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.375
    Likes:
    436
    Vielleicht sind bei dem Sponsoring von Kik schon einige Mitglieder ausgetreten oder vielleicht lag der jetzige Austritt nicht allein an Wiesenhof, sondern hat bei denen nach der Citibank und Kik nur das Fass zum Überlaufen gebracht. Kann sein, muss aber nicht sein.
     
  9. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Wie viele Fußballfans haben denn Ahnung von Politik und Wirtschaft und wissen, dass und warum Wiesenhofer kritisiert wird? Gleichzeitig steht bei denen auf dem Tisch auch Essen von Massentierhaltung und freuen sich über die Schmackhaftigkeit und sie ziehen sich Schuhe durch Kinderarbeit an und präsentieren sie stolz – sie wissen's nicht oder es kümmert sie nicht, aber sobald sie's erfahren oder ein Haufen Leute meckern stimmen sie altklug zu und zeigen mit dem Finger auf den Verein.

    Von anderen Sponsoren ganz zu schweigen, ich bin mir sicher, dass fast jeder Sponsor irgendwo Dreck am Stecken hat. Aber wenn man dann davon hört, ist die Empörung groß, als könnte man sich dieses verhalten bei Großkonzernen nicht selbst denken. Ein Haufen Leute regen sich auf, weil sie Bescheid wissen und 3000 Menschen machen mit, die vorher noch keine Ahnung hatten. Bei anderen Sponsoren interessiert es keine Sau, wenn es moralische Fehltritte innerhalb dieser Konzerne gibt.

    Warum regen sich Zuschauer eigentlich nicht darüber auf, wenn Red Bull im Stadion angeboten wird? Die verklagen Kinderhilfswerke, nur wenn die ein ähnliches Motto haben. Haben 'ne Red-Bull-Dose in der Hand, aber Wiesenhofer wird verteufelt … Red Bull ist okay, solang's nicht um Leipzig und Salzburg geht. Oder Querverweis Kik, das hier auch schon Thema war. Kritisieren Leute, die bei Kik Billigklamotten kaufen, aber schenken ihren Kindern einen kleinen Plastikball mit der Aufschrift „Kik, der Textildiscounter“.

    Und die Höhe ist ja, dass es für den Konzern selbst vollkommen egal ist, ob sich nun ein paar Fans über dessen Sponsorschaft aufregen – die haben ihre Konsumenten und die behalten sie auch. Nein, stattdessen schaden die Austretungen aus dem Verein eben diesem, für den das einen Einnahmeverlust darstellt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  10. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    "Wiesenhofer" zahlt die Differenz bestimmt gerne. :D
     
  11. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Heute hatte ich eins von Wiesenhof. Mit einem Werder-Stempel auf dem Arsch. :D



    Die Eintracht aus Frankfurt hat oder hatte Krombacher auf dem Trikot stehen. Also macht die Frankfurter Eintracht Werbung für Alk......oholiker. So in etwa "habt Spass am Saufen".......... . :isklar:
    B-Win war mal Sponsor bei Sankt Pauli. Spielen/Zocken macht bekanntlich süchtig.
    Darüber regt sich wohl niemand auf.
    Für mich ist Wiesenhof halt nur ein weiterer Sponsor unter Vielen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 September 2012
  12. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.740
    Likes:
    1.730
    Seh ich ganz genauso.
     
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Jacky auch. ;)

    Am besten war aber immer noch London.
     
  14. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    London? Ist das nicht dieser Homburger Kondomhersteller gewesen?
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Siehste, dank DFB kennt man den heute noch - hätte man doch längtst vergessen... :D
     
  16. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Vertragsabschluss: Erotik-Versandhaus ist St. Paulis neuer Sponsor - Nachrichten Regionales - Hamburg - WELT ONLINE

    :top::top::top::top:

    Ist doch auch mal was. Der Rest der Fans musste weiterhin ohne Kondome............auskommen. :D
     
  17. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Welche Parallelen willst du jetzt zwischen Sucht (Alkohol und Glücksspiel) und Wiesenhof ziehen? ;)
     
  18. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Sponsoren die für Sachen werben die den Menschen krank/süchtig machen, ihn sogar töten können, werden stillschweigend akzeptiert. Niemand regt sich auf. Geht es um Tiere, regt man sich auf.
    Heuchelei pur.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 September 2012
  19. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Ist ja ok, wenn das für dich wirklich vergleichbar ist. Für andere Menschen ist das nicht vergleichbar (für mich zum Beispiel). Denen Heuchelei zu unterstellen ist doch Käse.
     
  20. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885

    Dann ist ein Weiterdiskutieren darüber mMn ebenfalls Käse. Weil man sich bald im Kreis drehen wird. Und, zum Glück sind die Meinungen verschieden. :top:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 September 2012
  21. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Joah. Ich find's halt nicht unbedingt vergleichbar, ob sich jemand zumindest zu einem großen Teil dazu entscheidet 3 Pullen Jackie am Tag zu saufen und man das indirekt bewirbt, oder ob man das in die Welt trägt, was Wiesenhof abzieht. Ist ja nicht so, dass sich die Hühner sagen: "Ich hätte jetzt mal Bock drauf dreckigste Lebensbedingungen vorzufinden und dort zu existieren, bis man mich schlachtet." :D (Mal von anderen Verfehlungen Wiesenhofs abgesehen)
     
  22. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Achso, ich dachte du wolltest andeuten Fleischkonsum mache süchtig.

    Mit der Heuchelei stimme ich dir zu.
     
  23. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Du meinst also man akteptierst besser Werbung über Dinge, die den Menschen krank und süchtig machen, ihn sogar töten können. Durch Alk erkranken und sterben tagtäglich Menschen. An Spielsucht sind sicherlich viele Menschen erkrankt.
    Aber über Tierhaltung etc. regt man sich gern mal auf.
    Fazit-Vor Werbung über Spielsucht und Suff, den Folgen - daran erkrankenden und sterbenden Menschen, verschliesst man demnach lieber die Augen. Aber die Tierhaltung, das ist mal ein Aufreger. :top:
    Das ist und bleibt Heuchelei.

    Siehste, .............im Kreis..........:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 September 2012
  24. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Dann aber bitte auch Werbung für Autohersteller erwähnen, die können ja schließlich auch töten, in den falschen Händen. Und ja, tendenziell ist mir Werbung für Dinge, bei denen der Betroffene ursprünglich zumindest ein Wörtchen mitreden kann lieber, als zB Werbung für Wiesenhof, wo das eben nicht der Fall ist. Was nicht heisst, dass ich die befürworte. Wenn man das nicht erkennt, ist das für mich Dummschwätzerei.

    Lieber ne Runde im Kreis, als gar nicht. ;)
     
  25. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Erklär mir mal was Hühner aus anderen Produktionsstätten so sagen.


    "Ja, ihr schlachtet uns, züchtet uns nur um Profit zu generieren und beutet unsere gesamte Spezies aus, dank Bio-Stempel und zwei Quadratmetern macht mir das aber nichts."

    So ungefähr? ;)
     
  26. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Die sagen: "Untouchable wird bestimmt der Nachfolger von Uli Hoeneß!" Danach muss man sie dann allerdings aus der Welt schaffen, sonst wird die Meinung mehrheitsfähig.
     
  27. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Versteh ich wieder mal nicht. War aber auch wenig Inhalt, nehme ich an.
     
  28. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Dann nehmen wir doch bitte noch die Fluggesellschaften mit. Flieger können abstürzen. Und, think 9.11. Auch das kann leider passieren.

    Das die, ich sag mal, Tierquälerei, die Wiesenhof angeblich macht, keiner erkennt, glaube ich eher weniger. Die Zustände hat man sehr wohl erkannt. Und, da bin ich sicher, auch unsere Politiker. Um den Missständen einen Riegel vorzuschieben - sprich doch mal unsere allmächtigen Politiker an.
    Und was Alk und Zocken betrifft - iwann kann der betroffene Mensch da nicht mehr mitreden. Ist er erst einmal süchtig und, oft folglich, auch erkrankt, ist der Zug abgefahren. Gehst du einen Schritt weiter, Lungenkrebs, Spielsucht die Menschen in den Ruin und manchmal noch ein paar Schritte weiter treiben........... .

    Eben dem schliesse ich mich, von daher, gerne an.

    Jede Mannschaft braucht und will Sponsoren. Wenn man die Werbung eines jeden Sponsors infrage stellt, hat man viel zu tun. Und, wie schon gesagt, teilweise isses ein Augen verschliessen und geheuchelt.
     
  29. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.740
    Likes:
    1.730
    Meine Fresse, von mir aus können die die Hühner waterboarden, hauptsache sie kommen knusprig auf meinen Teller.
     
  30. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Inhalt? Was ist das?


    Aber gerne doch.


    Naja, es gibt auch Wege aus der Sucht, das mal vorneweg. Aber klar wird es dann sehr eng. Wie ich ja schrieb, befürworte ich solche Werbung auch nicht. Allerdings hatte der Betroffene zumindest zu Beginn seiner Sucht ein gewisses Mitspracherecht.

    Surfende Hühner?
     
  31. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.375
    Likes:
    436
    Ich glaube, sie wollen dem Verein damit auch finanziell schaden und bestrafen.
    Natürlich gibt es diese Leute, die sich in ihren Handlungen und Äußerungen selbst widersprechen oder nicht konsequent sind, weil es ihnen zu aufwendig wäre. Andersherum gibt es auch die Leute, die versuchen konsequent und nicht widersprüchlich zu sein. Teilweise überschneiden sich diese beide Gruppen.
    Entscheidend für mich ist, dass man imo mit gutem Beispiel voran geht. Auf Widersprüchlichkeit hinzuweisen, ist dennoch nicht verkehrt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013