wiedermal 25 Mios für Hertha

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von faceman, 31 Dezember 2007.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    :lachweg: Klasse!

    Da passt diese Geschichte zu. Da hätte DH die Hertha wirklich mal reichen machen können, aber er hat es natürlich verpazt!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Calo

    Calo The Italian Stallion

    Beiträge:
    1.436
    Likes:
    0
    Naja,solche Fehleinschätzungen gab es auch schon bei Werder.1997 hat Willi Lemke Viktor Skripnik verpflichtet.Für 1 Million DM mehr,hätte man damals aber noch Andrij Schewtschenko haben können.Willi hat damals abgelehnt.:motz:

    Vor der Saison 2002/2003 haben Petr Cech und P.Woiechekowski ( oder so ähnlich) um den Torwart Posten bei Werder vorgespielt.Und Dieter Burdenski hat Cech für nicht gut genug gehalten.Gespielt haben in der Saison Borel und Woiechekowski. ;)
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Der Unterschied ist aber, dass DH ja erkannt hatte, wie gut Pato ist und er ihn auch genommen hätte, aber er leider so schlecht gewirtschaftet hat, das kein Geld für Pato mehr aufzutreiben war.
     
  5. R.v.N.

    R.v.N. Junior Konzepter UX

    Beiträge:
    7.313
    Likes:
    10
    Oh man Holgy. Du machst natürlich immer alles richtig und kannst dafür ständig mit jeder Meldung über Hertha und co. herziehen.
    Holgy, danke, dass du mir die Augen geöffnet hast. Ich werde DH bescheid geben, dass er sich mal bei dir melden soll. ;)
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Nee, bitte nicht, ein einfacher Rücktritt würde mir schon völlig ausreichen! :zahnluec:
     
  7. R.v.N.

    R.v.N. Junior Konzepter UX

    Beiträge:
    7.313
    Likes:
    10
    Gut ich sags ihm und höchstwahrscheinlich tritt er dann mit seinem Vertragsende 2009 oder 2010 zurück ;)
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Hm, ich dachte, es sei schon klar, dass DH 2009 endlich aufhört. Es gibt doch schon die Diskussion ob Preetz oder der - wie hieß er doch gleich? - DHs Nachfolger werden wird. Dann ist Hertha endlich von dieser Geißel erlöst! Nur leider hat DH schon dermaßen viel vermurkst, dass der Nachfolger es echt schwer haben wird!
     
  9. R.v.N.

    R.v.N. Junior Konzepter UX

    Beiträge:
    7.313
    Likes:
    10
    Deswegen hab ich ja auch gesagt, dass er, nachdem ich mit ihm geredet habe, auch aufhören wird bei Vertragsende, so als ob er auf mich hören würde ;) aber nee du verstehst ma wieder den Gag nicht. :motz: :D
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    doch, doch, aber mich hat das 2010 geschockt! :schock: deshalb nochmal die nachfrage.
     
  11. R.v.N.

    R.v.N. Junior Konzepter UX

    Beiträge:
    7.313
    Likes:
    10
    löl ich wusste nich mehr wann der genau aufhört :zahnluec:
     
  12. Neutro

    Neutro Member

    Beiträge:
    260
    Likes:
    0
    Ich kann die Kritik an DH schon seit Jahren nicht verstehen. Als er Mitte der 90iger Jahre zu Hertha kam, was war damals? Nichts...der Verein lag brach. Es gab kein Konzept, keine Vision...kaum Geld ja noch nicht einmal eine ordentliche Geschäftsstelle. Die Herthaführungen vor ihm fielen höchstens durch Skandale auf...das war es dann aber auch schon. Dieser Mann lebt Hertha seit über einem Jahrzehnt, und wer dankt es ihm? Niemand, ständig wird er angefeindet. Das kann es ja wohl nicht sein. Die "Marke" Hertha ist sein Baby....das vergessen zu viele. Es mag ja sein das er durch anfänglich schnelle Erfolge bestätigt zu schnell zu viel Geld ausgegeben und sein Konzept zu waghalsig aufgestellt hat. Leider, und das war fatal, waren die Berechnungen zu sehr auf das Kirchimperium aufgebaut. Als das damals zusammebrach, war es auch AUS mit der Herthaherrlichkeit. So kam u.a. auch der Sportfive-Deal bis 2014 zustande mit den sehr großzügigen Überweisungen bis 2009.

    Nun ging es lediglich um eine Verlängerung der Zusammenarbeit um 4 Jahre bis 2014. Was bisher immer vergessen wird ist die Gegenrechnung.

    1. Hertha braucht sich nicht selbst zu vermarkten und spart erhebliche Summen ein.

    2. Mit der sofortigen Schuldentilgung von 15 Millionen Euro reißt Hertha sich von einem enorm engen Korsett los und kann einen fiesen 3 Banken-Verbund-Kredit vorzeitig abzahlen (war vorgesehen bis 2010). Das erweitert die Handlungsfreiheit um min. 50%.

    3. lästige Zinszahlungen entfallen

    Geht die Rechnung auf besitzt Hertha in 2 Jahren eine starke Mannschaft und kommt somit zu Neueinnahmen zur Entspannung der Lage.

    Hätte man das Trauerspiel fortgesetzt = keine Ivestition + hohe Schulden/Zinszahlungen bei möglichem sportlichen Niedergang (was wiederum die Marke Hertha beschädigt und den Wert des Unternehmens verringert)...würde Hertha sich wohlmöglich totsparen....so wie aktuell bei Lautern zu sehen.

    25 Mio. für die Zukunft um in Zukunft neue Einnahmen entgegen nehmen zu können. Im übrigen sind der Vermarktung keine Grenzen gesetzt. Es gibt noch haufenweise Möglichkeiten um in der Zeit zwischen 2009-2018 an frische Millionen zu gelangen (z.b. strategischer Partner, Genussscheine).