Wie muß er aussehen der neue FC Bayern?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Mister-X, 13 Mai 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Noch besser ist die Kombination Jupp Heynckes und Leverkusen. Ein Trainer, der die offensive und die Technik liebt trifft zum zweiten Mal in seiner Karriere auf eine spielstarke , technisch nahezu perfekte Mannschaft . Leverkusen wird in den Händen Heynckes zu GOLD. Das wird magisch! Eine gottgewollte Verbindung!:hail:

    Man wird den armen Jupp nicht kauernd auf der Trainerbank sehen, wie letztes Jahr, als Toni die einfachsten Dinger verstoplerte, die der Jupp blind gemacht hätte.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.137
    Likes:
    3.168
    Wie bitte? Kann mich nicht daran erinnern, dass Klinsmann gleich bei seinem Einstieg beim FC Bayern niedergemacht wurde von den Diskutanten hier und ihn jetzt als gescheitert zu bezeichnen, ist wohl nichts anderes als die Realität.
     
  4. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ein Niedermachen von Klinsmann ist immer qualifiziert!:lachweg:
    Da kann man nichts falsch machen!


    Aber ich korrigiere mich gerne, wenn ein Klinsmann irgendwann mal mit einer guten mittelmäßigen Mannschaft in Deutschland um den Titel spielt (so wie es Hitzfeld mit Dortmund, Favre mit Hertha, Jol mit dem HSV, Veh und Babbel mit dem VFB und Magath schon mit vielen Mannschaften gemacht hat). Bis dahin gilt aber :" Es bleibt unfassbar wie ein Mann wie Klinsmann ein Jahr einen derartigen Einfluß auf die Szene hatte."
     
  5. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Das eine (Klinsmann) hat mit dem anderen (van Gaal) aber nichts zu tun.

    Ganz offensichtlich war geplant, das Klinsmann mit dem vorhandenen Spielern einen Schritt nach vorne macht. Diese Zielstellung wurde nicht erreicht! Klinsmann wurde entlassen. Das das mit dem vorhandenen Spielerpotential nicht geht, hat man dadurch gemerkt und das Konzept für diese Saison verändert.

    Theoretisch hätte man das neue Konzept (Spieler aussortieren, neue Spieler holen) auch mit Klinsmann umsetzen können. Aber er hat wohl als Trainer nicht überzeugt. Es lag dann wohl auch nicht nur am schlechten Kader. Vielleicht aber auch menschlich. Das ist ja auch wichtig.
     
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ich schon...., erinnere dich mal an "Das Ende der Bayern-Ära", an die "Klinsi-Falle" und andere Wortschöpfungen.
     
  7. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Jupp Heynckes ist ein Fehlgriff Klinsmannschen Ausmaßes! Mit dieser Entscheidung hat sich Völler auf eine Stufe mit Hoeness gestellt. Spätestens nach der Hinrunde ist Heynckes weg. Ich hoffe für Leverkusen, das ich mich irre!
     
  8. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Du irrst! Sei sicher. Heynckes ist ein großartiger Trainer, der immer dann scheiterte, wenn er auf alptraumhalftes spielerisches defizitäres Material trifft wie in Frankfurt und Schalke oder am schlimmsten bei seinerm zweiten Engagement in Gladbach. Dann implodiert er, wenn er sieht, dass die Spieler das technisch nicht umsetzen könne, was er taktisch fordert. Leverkusen ist aber nahezu technisch perfekt, und werden das umsetzen was Heynckes fordert. Wir werden dann einen absoluten Topfussball sehen.

    Nimm wenigstens das mit Klinsmann zurück! :D
     
  9. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Das ist nicht gerade ein gutes Zeugnis für einen Trainer. Und es erinnert dann auch wieder an Klinsmann, der mit den vorhandenen Spielern ebenfalls nichts anfangen konnte. Der Trainer kann nur fordern, was die Spieler können. Und/oder er muss es ihnen beibringen. Wenn er das nicht kann, ist er kein guter Trainer. Ich muss also hoffen, das Heynckes' Vorstellungen zufällig mit dem Kader der Leverkusener umzusetzen ist? Dann zünde ich ich ihnen am Sonntag eine Kerze an!
     
  10. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Heynckes ist doch gerade bekannt dafür, den Spielern Technik beizubringen zu wollen. Doch wenn sie es nicht raffen und nicht mal das kleine 1 x 1 da ist, dann wird die Birne vom Jupp rot! Aber das Problem haben wir in Lev nicht. :prost:
     
  11. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Heynckes war also "stets bemüht"! Da weiß ja jeder, was das bedeutet, wenn das im Arbeitszeugnis steht.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.137
    Likes:
    3.168
    Das kam ja nicht gleich zu Beginn sondern nach etlichen Spielen als man ja schon mal annehmen durfte, dass Klinsmann sich vielleicht doch überhoben hat.

    Tut aber sowieso nix mehr zur Sache, denn mit dem "neuen" FC Bayern hat er ja nichts mehr zu tun.
    Jetzt heisst's für van Gaal: Meisterschaft, CL 1/4-Finale - Minimum und v.a. keinen Fehlstart sonst wird auch da der Wind sehr schnell ein eisiger.
     
  13. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das waren doch nur der böse nogly und Whiteeagle!

    Nun es gibt da dennoch einen gewaltigen Unterschied. Klinsmanns Scheitern war vorhersehbar, weil ein Mann ohne jegliche Vereinstrainererfahrung ausgerechnet beim großen FC Bayern anfängt und diesen Verein auch noch 100% umbauen wollte. Hänschen Klein ging allein...
    Die Kritik im Voraus daher vollauf berechtigt und nachvollziehbar.

    Auf der anderen Seite einen vollumfänglich gescheiterten Trainern Klinsmann, der einen Riesenflurschaden hinterlassen hat, jetzt nachträglich schön zureden mit solchen fadenscheinigen Argumente, dass van Gaal jetzt dies und das bekomme und der arme Klinsi nicht bekommen hat, dazu gehört schon eine große Portion Weltfremdheit-
     
  14. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Und bei Neururer steht:" Hatte ein gutes VErhältnis zu den Kollegen"

    heißt: hat die ganze Zeit nur rumgequatscht und die Spieler von der Arbeit abgehalten.

    Wir sprechen uns, wenn Jupp mit Lev. nach 7 Spieltagen und 21 Punkten die Tabelle anführt, und deine Berliner ein mickriges Törchen auf dem Konto haben. :lachweg:
     
  15. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Es ist aber billig jetzt nur Klinsmann zu kritisieren. Er wurde ja von Hoeness/Rummenigge/Breitner (wer da jetzt tatsächlich für Klinsmann war und wer (vielleicht) auch Bedenken hatte, weiß ich nicht. Ich nenne die 3, weil ich sie für das "sportliche Gehirn" des FCB halte!) und sie trugen das Konzept mit. Sie trifft also die gleiche "Schuld". Im Gegensatz zu Klinsmann können sie ihre Fehler aber nun ausbügeln.

    Jetzt noch an Klinsmann herumzukritisieren ist müßig. Das er gescheitert ist, wird wohl niemand ernsthaft bezweifeln. Der Flurschaden war schon angelegt.

    Und das Kapitel van Gaal ist ein ganz anderes!
     
  16. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Was haben jetzt Neururer und Hertha mit der Diskussion zu tun?

    Das ist eine ähnlich sinnvolle Aussagezum Thema wie die Aussage: Unter einer Steppdecke kann der größte Depp stecke! :vogel:
     
  17. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Wennn ich mir aus dem Branchenbuch einen Maler besorge, der meine Wohnung streichen soll und der mir dann die Wohnung verhunzt, weil er nicht richtig malen kann, trifft mich ein Auswahlverschulden. Dadurch wird der Maler aber nicht besser oder triftt weniger schuld..

    Ergo: Verantwotliche Bayern triftft eine ganz eigene Schuld. Das ist aber ein anderes Theama unabhängig von der Qualifikation Klinsmann.
     
  18. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    Nur mit dem Unterschied, dass Fussballtrainer nicht aus den Gelben Seiten verpflichtet werden, und dass die Auswaehlenden in diesem Falle eine elementare Aufgabe ihres Jobs (der nebenbei mit sicherlich nicht zu verachtenden Summen verguetet wird) nicht gut erledigt haben.
    Sollte ich 500 000 im Jahr bekommen um mir unter anderem einen anstaendigen Maler ins Haus zu holen wuerde ich mich mit nix geringerem als da Vinvi zufrieden geben.
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.137
    Likes:
    3.168
    Dann würde Deine Bude ja nie 'nen neuen Anstrich bekommen ;)

    Bin ja mal gespannt, ob nun die neue Trainerwahl einschlägt wie gewünscht. Wenn nicht, dann muss sich die "Troika" mal ernsthaft Gedanken um ihre Kernkompetenzen machen.
     
  20. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    Ich habe sowieso immer mehr das Gefuehl, dass der Manager Hoeness nicht mehr so richtig zeitgemaess ist. Er war jahrzente das nonplusultra, und hat mehr Erfahrung als jeder andere, aber in Sachen Menschenfuehrung und Veraendern von Strukturen scheint er mir nicht mehr die Nummer 1 zu sein. Aber iss ja auch nun bald vorbei.
     
  21. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Das Bild hinkt natürlich. Richtig wäre es so: Ich suche mir einen Maler und sage ihm, das folgendes der Plan ist: neue Farben werden nicht benutzt, sondern nur die alten, die noch im Keller stehen. Die müssten noch ganz gut sein. Der Maler schaut sich die alten Farben an und sagt: ja, die sind ok, da mache ich ein bisschen was mit, dann funktioniert das schon. Ich gebe also das Konzept vor, der Maler trägt es auch mit. Sind wir also beide "mitschuld". Das der Maler dadurch besser oder schlechter wird, habe ich nie behauptet.
    Wenn ich obendrein aber nicht mal nach seinen Referenzen schaue und/oder diese falsch einschätze, dann bin ich wieder etwas mehr "schuldig".

    Das er letztlich am Trainer/Maler liegt ist auch klar. Deswegen ist er ja auch rausgeflogen. Und die Ausrede: "Ich durfte ja keine neuen Farben benutzen!" zieht natürlich auch nicht, das war ja vorher so abgesprochen! Wenn er die alte Farbe falsch einschätzt ist das ein Mangel an Malerfähigkeit.

    Das Hoeness sich langsam als Manager rauszieht, ist ebenfalls gut. Das sehe ich so wie wuser. Hoeness hat es mitverbockt. Aber wie gesagt, er kann es im Gegensatz zu Klinsmann jetzt wieder ausbügeln.
     
  22. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Ich nicht. :D:D
     
  23. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Anderes Thema:
    Aber ich sage schon lange, dass Hoeness der Bremsklotz der Bayern ist. Man muß sich nur die Trainerfindung der letzen 20 Jahre mal anschauen und das permanente Reingequatsche in die Arbeit der Trainer (Klinsmann konnte da sogar noch relativ unbehelligt arbeiten, weil der Uli in der Klinsifalle saß). Das sagt alles. Mit van Gaal liegt er jetzt erstmals richtig, weil er einen Trainer geholt hat, dem er nicht reinreden kann.Ob er das wohl auch weiß?
     
  24. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Das sagt gar nichts. Und was ist diese ominöse "Klinsifalle"?
     
  25. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Euch Hauptstädlern muß man auch alles erklären.:D

    Also: Klinsifalle
    Hoeness und Co sind mit der Verpflichtung von Klinsi so ein deratiges hohes Risiko gegangen, dass man mit Klinsmann in einem Boot sitzt. Die Falle ist folgendes: Entlässt man Klinsmann vorzeitig, gesteht man sich ein, dass man sich den falschen geholt hat (gravierender Managerfehler). Entlässt man ihn nicht und hält an ihm fest, dann läuft man Gefahr, dass man den Verein mit Klinsmann irgendauf auf Grund setzt.

    So war es letzlich auch. Die Entlassung kam später als sie bei jedem anderen Trainer gekommen wäre. Andere Trainer wären nach der Niederlage gegn Köln zu Hause oder spätestens nach dem 0:4 in Barca gegangen worden.

    Natürlich war es nicht fein, wie Hoeness sich rausgewunden hat, aber es war taktisch der richtige Zeitpunkt um halbwegs gesichtswahrend aus der Falle zu kommen.
     
  26. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Das ist keine spezielle "Klinsifalle", sondern wenn überhaupt eine allgemeine "Falle". Je höher die Ablösesumme und/oder die Erwartungen, die an einen Spieler/Trainer gestellt werden, desto höher ist das "Risiko" für das Management, das dies zu verantworten hat. Das ist ein Allgemeinplatz. Keine Falle.
     
  27. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Der Fall Klinsmann war ein Spezialfall: Projekt Bayern München. Da kam kein Trainer, sondern ein Heilsbringer,ohne jede Erfahrung, der alles ändern wollte. Oder sag mir einen vergleichbaren Fall, wo ein Trainernovize sofort beim größten Verein eines Landes anfangen durfte ?
     
  28. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Ich habe noch nirgends die Bezeichnung von "Heilsbringer" für Klinsmann gelesen/gehört. Auch "Projekt Bayern München" ist wohl Deine Wortschöpfung.

    Klinsmann wurde geholt, um mit den vorhandenen Spielern einen besseren Fußball zu bieten. Das ist nicht gelungen. Er wurde entlassen. Sitzt Hoeness jetzt in der "Falle"?

    Natürlich war das ein Risiko. Es ist auch ein Risiko Gomez für 30 Millionen zu holen. Ist da jetzt eine "Gomezfalle"? Oder schnappt womöglich die "Van Gaal Falle" zu?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Juli 2009
  29. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Na dann hast du die Vorstellung von Klinsmann als Trainer an der Säbenerstr. eben nicht verfolgt. Und Sprüche wie "jeden Spieler jeden Tag besser machen " etc. Die Verneigung von Breitner vor Klinsmann usw. Hoeness als er mit leuchtenden Augen vom revolutionären Konzept schwärmte. Das ist übrigens das Konzept von dem Hoeness später sagte, dass es ihn geblendet habe.

    Nein, er wurde geholt um eine ganz neue Philosophie zu etablieren. Hoenness wörtlich:" Wir versuchen jetzt mal was ganz neues".
    Falle? Habe ich doch erklärt, dass Hoeness raus ist, bevor die Falle schnappte.

    Nein meines Wissens habn die Bayern mit Gomez keinen Bezirksligaspieler für 30 Mio verpflichtet und mit van Gaal keinen Gastwirt als Trainer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Juli 2009
  30. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Yo, Cowboy! Der oben genannte Spruch ist ebenfalls ein Platitüde, diesmal von Klinsmann. Es ist die Aufgabe eines Trainers, jeden Spieler besser zu machen. Wer sowas zur Heilsbringerschaft hochsterilisiert, für den ist dann natürlich auch ein Heynckes, ein Neururer und überhaupt jeder ein Heilsbringer.

    Was du etwas hochtrabend "Philosophie" nennst (und Du scheinst auf Dramatisierungen zu stehen "leuchtende Augen", "Verneigung", "revolutionär"), ist das, was ich oben als Konzept beschrieb und was gescheitert ist. Und selbst Konzept ist fast noch zu hochtrabend für einen Plan, mit vorhandenen Spielern einen besseren=attraktiveren Fußball zu spielen.

    Gomez ist also kein Bizirksligaspieler? Van Gaal ist also kein Gastwirt? Im Gegensatz zu Klinsmann oder was willst Du damit sagen? Bisher sind davon wohl 98% aller halbwegs Fußballinteressierten davon ausgegangen. Danke für die Aufklärung! :vogel:
    Oder auch again: Unter einer Steppdecke kann der größte Depp stecke!

    Und wo keine Falle ist, kann auch keine zuschnappen. Wann wäre sie denn "zugeschnappt".
     
  31. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Der fettgedruckte Satz ist eine Platitüde.


    Ich sagte doch schon, du hast die Geschehnisse an der Säbenerstraße nicht verfolgt. Das Konzept umfasste mehrer 100 Seiten und wurde von allen Beteiligten( Klinsi und Hoeness) als Konzept tituliert und verkauft. Wenn du es für dich anders nennen willst, das sei dir umbenommen, aber das hast du dann exklusiv.?

    Hatte ich schon erklärt. Wenn man einen Nichtrainer für Millionen verpflichetn kann, kann man auch einen Gastwirt als Trainer verpflichten oder einen Bezikrsligaspieler für 30 Mio. Klar jetzt?


    Ich habe doch vorhin beschrieben, dass sie nicht zugeschnappt ist. Hätte Klinsi weiterwurschteln dürfen, wäre sie zugeschnappt oder wenn Hoeness Klinsi früh vor die Tür gesetzt hätte.
    Das mit der Falle willst du einfach nicht kapieren, is o.k. Dafür bist du aber erfolreicher Vertreter für Steppdecken. Is auch was wert.:lachweg:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Juli 2009
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.