Wie lange ist Frontzeck noch zu halten?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von GGBorusse, 20 Oktober 2010.

  1. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Michael Frontzeck: In den letzten beiden Spielen haben Bamba Anderson, Sebastian Schachten und Filip Daems, der auf einer anderen Position spielen musste, die Ausfälle für meinen Geschmack sehr gut aufgefangen. Natürlich ist es nicht einfach, wenn in einem Mannschaftsteil fünf Spieler auf einmal ausfallen. Aber ich habe absolutes Vertrauen in alle Spieler im Kader, nicht nur in die, die vor der Saison als Stammspieler gehandelt wurden. Fällt ein Spieler aus, bekommt ein anderer seine Chance, den am Anfang der Saison vielleicht nicht jeder auf der Rechnung hatte. So wie es im vergangenen Jahr mit Marco Reus oder Patrick Herrmann der Fall war.

    So Leute. Für mich wirds immer unheimlicher und immer mehr fühle ich mich in meiner Ansicht bestätigt, dass die "Erfolge" unseres Sportdirektors und auch die paar Lichtblitze in der Mannschaft absoluter Zufall sind. So einen Quatsch habe ich ja in meinem ganzen Leben noch nicht gehört...

    Hier bestätigt der Kerl auch noch seinen konzeptlosen Sturkopf und seinen Unwillen, sich weiterzuentwickeln. Wie kann die Mannschaft das tun, wenns nicht mal der Trainer kann? Hallo Gladbach: PENG!!!

    Ich hoffe wenigstens diesen Knall habt ihr gehört. In diesem kurzen Statement sind schon 3 Dinge, die mich absolut auf die Palme bringen:

    Der Trainer redet davon, es wäre nicht einfach als Mannschaft, wenn gleich auf 5 Positionen geändert würde. Ja verdammt nochmal Frontzeck, dann wechsel doch auch mal ohne Not. Rotier doch auch mal. Dass wirklich jeder Teil der Mannschaft mit jedem harmoniert. Stattdessen hälst du bis zum kotzen an deinen Stammversagern fest. Du hattest die besten Voraussetzungen dazu, allen die selben Automatismen beizubringen. Also was soll das?!?

    Er bestätigt auch noch seine schmale Denkweise darin dass er sagt, dass Spieler sehr wohl eine Chance bekommen sich zu beweisen. Leider allerdings nicht, weil sie sich im Training aufdrängen, sondern allein deshalb, weil sich ein Stammtrottel verletzt. Das stinkt für mich zum Himmel!!!

    Dann ist der Kerl auch noch so dreist und sagt, dass es bei Reuss und Herrmann im letzten Jahr genau so war, dass sie dann ihre Chancen bekommen haben. Nun muss ich mich mittlerweile nach solchen Aussagen doch fragen, ob die Entdeckung von Reuss z.B. wirklich den fachmännischen Augen unserer Verantwortlichen zu verdanken ist, oder doch nur dem Kollegen Zufall...

    Garniert wird diese Annahme noch dadurch, dass der Trainer den Wechsel von Daems auf eine "ungewohnte Position" auch noch als Nachteil deklariert, anstatt zu erkennen, dass es eigentlich besser nicht hätte laufen können. Der Trainer scheint seine taktischen Finessen einzig aus dem Zufall zu ziehen...

    Und so richtig Angst bekomme ich dann, wenn ich mir ins Gedächtnis rufe, dass von dem Mann, der eigentlich mit sportlicher Kompetenz unser Präsidium stärken sollte, erwartet wird, Dinge auf den Weg zu bringen, an denen er bereits als Trainer bei uns kläglich gescheitert ist. Ob das alles so richtig ist, bezweifle ich immer mehr...

    Bei solchen Überlegungen bekomme ich magendrücken...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Noch bin ich weit davon entfernt Frontzeck in die Wüste zu schicken. Der kann sehr wohl die Wende schaffen. Dies ist ihm letztes Jahr auch gelungen. Mal abgesehen davon, sehe ich ausser Hans Meyer niemanden, der Frontzeck erfolgreich "ablösen" könnte. Sollte Frontzeck wirklich die Kurve nicht mehr bekommen, gibts für mich nur diesen einen Namen. Hans Meyer.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Aber Hans würde für ein halbes Jahr den Feuerwehrmann machen und was passiert dann?

    Frontzeck muzss sich der kritik stellen, die Fakten derzeit sind vernichtend, aber trotzdem bin ich noch ruhig, denn wie gesagt in der letzten Saison hat Ihm auch niemand die Wende zugetraut, nur sollte die halt so langsam kommen.

    Aber im Falle eines Falles, würde ich mir mal einen Trainer wünschen, der motivieren kann und evtl. auch mal ne große Fresse hat. Ein Typ wie Klopp oder Tuchel, natürlich wachsen die nicht an Bäumen, aber jemanden der die Mannschjaft mal positiv pushen kann.

    Fach, Köppel, Heynckes, Advocaat, Bonhof sind ja nicht gerade für Ihre Motivation bekannt. Der einzige dem ich das teilweise zutraue ist Luhukay, wobei der für mich eher in die Kategorie startegischer Denker fällt.

    Also ich würde mir mal ein Großmaul wünschen, der die Spieler heiß labert, sowas wie Jim Carrey in der Dummschwätzer.(von der Rhetorik, aber natürlich ohne Dummschwätzen)

    Vielleicht wäre ich danach auch kuriert und würde sagen nie wieder, aber mittlerweile bin ich soweit, das ich sage, bevor der nächste ruhige Typ mit Stallgeruch kommt, nehme ich lieber den Danke Peter.
     
  5. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Ist Daems nicht gelernter Innenverteiliger, ich meine wegen ungewohnter Position?

    Und gut gemacht hat Filip es in Hoffenheim auch nicht, Todespass in der eigenen Hälfte, wo nur mit Glück ein Gegentor verhindert wurde.
    Beim Elfmeter über den Ball gesemmelt und so Schachten zum Foul gezwungen.
    Dazu über seine Stammseite die Flanke zum 1:1 nicht verhindert. Das waren 3 gewaltige Klöpse und hat nichts mit sehr gut aufgefangen zu tun.
     
  6. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Ich weiss zwar nicht, warum jetzt hier in dem Thread Daems Thema ist, 12:0, aber so ganz unwiedersprochen kann ich das nicht stehen lassen. Sicher stimmen die beiden erstgenannten Punkte. Letzteren lasse ich aber nicht gelten. Das Daems in das Laufduell mit Mlapa musste, der ganz nebenbei auch noch einer Reihe von anderen Bundesligaspielern wegläuft, war nur der Tatsache geschuldet, dass Bradley mal wieder einen seiner bekannt schlampigen Pässe in der Vorwärtsbewegung spielt. Das Gegentor an Daems festzumachen, ist mir daher viel zu einfach.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Oktober 2010
  7. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Deshalb! ;)

    Wo der Fehler her kam ist zweitrangig, Mlapa läuft Daems ja nicht weg, der läuft halt nur 30 Meter nebenher. Als so routinierter Spieler halt ich den mal kurz und kassiere ne gelbe Karte, alles egal nur flanken lassen darf er ihn nicht.
    Wobei Anderson und Levels in der Mitte auch nicht eingegriffen haben, wobei bei Anderson zumindest der Versuch vielversprechend gewesen wäre.
     
  8. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Für diese Leistungen hat er sich dann wohl in der Summe seine Vertragsverlängerung verdient...

    Ich meine ok, wenn das jetzt die einzige vertragliche Unverständlichkeit wäre, könnte man ja ein Auge zudrücken. Ich habe aber so langsam das Gefühl, dass hier blind (oder vielleicht sogar gezielt) irgendwelche Verträge verlängert werden, nur um sich selbst in eine relativ unangreifbare Position zu manövrieren. Denn man ganz ehrlich: Diese langfristigen Verträge mit nicht gerade Leistungsträgern haben uns doch schon in der Vergangenheit Unsummen an Abfindungen und Lohnfortzahlungen gekostet. Indem man nun diese Langfristigkeit ohne Not in den Verträgen weiterverfolgt, macht man sich doch selbst unersetzlich. Denn welcher andere Trainer oder auch Manager würde sich in ein solches vertraglich absolut festgefahrenes Boot setzen, was jetzt schon im Begriff ist unterzugehen? Die guten winken alle ab. Und die schlechten dürfen dann weiterwurschteln...

    Absolut André! Das sehe ich mittlerweile 100%ig genau so!!!
     
  9. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Bevor wir Neururer nehmen (dessen Haltbarkeitsdatum genausoschnell ablaufen würde wie das von Hans), lasst und lieber Frontzeck behalten.

    Lieber tot als ein Peter-Idiot!

    Abgesehen davon kriegt Fronztzeck eh noch die Kurve.
     
  10. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.657
    Likes:
    756
    Zum thema deffensive:

    Unsere außen, wie Daems und Levels sind zu langsam um eben gegen schnelle leute anzukommen.
    Leider gibt es aber auch leute die du nicht halten kannst, egal wie schnell du bist.


    Zum Thema Trainer:

    würde bevor wie Hans wieder auf die nerven gehn, mal bei mir in der schweiz nach sehen.
    Christian Gross ist zu haben und ein super trainer, warum der VFB ihn raus gehauen hat ist fraglisch da er es hinbekommen würde.
    Und unsere lasche einstellung zum training usw würde er nicht dulden.
    Auch arango usw, würden solche dinger nich mehr bringen.
     
  11. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    @Dilbert,

    was "Peterchens Mondfahrt" betrifft, so bin ich aber sowas von auf deiner Seite.

    Ich frage mich jedoch, warum Hans Meyer hier so schlecht wegkommt.

    Wenn jemand nach dem 8. Spieltag eine Mannschaft übernimmt, die zu diesem Zeitpunkt und als Neuling sage und schreibe 4 mickrige Pünktchen gesammelt hat, mit der kann man keinen Hurrafußball spielen. Jedenfalls nicht wenn man "drin" bleiben will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Oktober 2010
  12. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Hehe, dich kriegen wir auch noch... :D

    Hans Meyer kommt bei mir so schlecht weg, als dass ich ihn gegen Ende seines letzten Arrangements als sehr stur, sehr unnahbar, sehr weit weg von der Mannschaft und spielerisch als überaus langweilig und ideenlos in Erinnerung habe (eigentlich genau alles das, was ich unserem derzeitigen Trainer vorwerfe). Selbst ein Hans Meyer wusste sich am Ende keinen Rat mehr und hat in meinen Augen dann mit Glück noch den Klassenerhalt geschafft. Es hätte aber auch genauso gut schief gehen können. Wir haben mit sagenhaften 31!!! Punkten die Klasse gehalten. Wann hat es das schon mal gegeben? Das will ich eigentlich nicht noch einmal erleben, aber ich bin leider gerade mittendrin...
     
  13. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Klar hatte Hans Meyer auch das nötige Glück zum Klassenerhalt. Wäre er aber nicht gekommen, bin ich sicher, dass wir die Liga nicht gehalten hätten. Luhukay war damals so am Ende, mehr Ende ging nicht mehr. Und nicht zu vergessen Meyers Transfers. Das waren fast allesamt richtig gute und zwingend nötige Glücksgriffe in unserer Situation. Ohne Dante, ohne Galasek oder ohne den damals sehr starken Bailly, wäre das vermutlich wieder in Liga Zwei runtergegangen. Das Bailly heute nur noch ein Schatten seiner selbst ist, werden wir vermutlich nicht ganz zuletzt auch unserem Torwarttrainer zu verdanken haben.

    Wie auch immer. Ich kann andersdenkende Meinungen in dem Thema Hans Meyer respektieren. Für mich aber ist und bleibt Hans Meyer ein Trainerfuchs, dem wir sehr, sehr viel zu verdanken haben. Das die Spielweise in dem Jahr nicht sonderlich attraktiv war, dafür hatte ich seinerzeit Akzeptanz gefunden und auch jederzeit verstanden.
     
  14. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Wer weiß, vielleicht hätte er genauso wie Frontzeck letzte Saison die Kurve gekriegt. Wenn man ihm genug Zeit gegeben hätte...

    Nichtsdestotrotz verstehe ich deine Kriterien und empfinde deine Meinung darüber unter diesen Gesichtspunkten ebenfalls völlig ok...
     
  15. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Meyer sehe ich ähnlich, er hat viel für uns getan unsoft gerettet und er ist für mich auch ein Trainergott, aber bei seinem letzten Engagement war das nicht mehr der holländische 4-3-3 Fussball, den viele mit Ihm verbunden haben.

    Ich bin Ihm sehr dankbar, und er war einer der geilsten Trainer, wenn nicht sogar der geilste, den ich je bei Borussia erlebt habe, aber ich habe das Gefühl das ganze ist jetzt vorbei. Er selbst sieht sich ja nur noch als Feuerwehrmann und meinte ja dmals schon er sei der falsche für einen Neuanfang und hat doch selbst den Frontzeck vorgeschlagen.

    War ne super Zeit, aber die sollte nun vorbei sein, und wenn wir uns jetzt zum vierten mal retten lassen würden vom Hans dann würde das schon ziemlich komisch aussehen, was den Verein betrifft. ;-)
     
  16. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    So, eine Frage mal an all diejenigen, die mir immer gesagt haben, die jungen Spieler bekommen schon ihre Chance. Kartensperren und Verletzungen werden unseren Trainer schon "zwingen", die in entsprechenden Situationen ebenfalls einzusetzen...

    Nun haben wir aber einen Kader, der aus 26 Mann besteht. Und das ja, wie von den Verantwortlichen erklärt wurde, nicht ohne Grund. Ohne Not zieht man aber jetzt, obwohl der Kader ja stark genug ist, wie immer betont, einen Amateur!!! aus dem Ärmel, obwohl die Gelegenheit für unsere Jungspunde nicht besser hätte sein können als jetzt, sich zu beweisen. Wie sollen die sich jetzt dabei vorkommen? Irgendwie verarscht schätze ich mal. Ich als Fan komme mir jedenfalls so vor. Und zwar gehörig!!! Die blubbern die Medien voll und tun genau das Gegenteil...

    Was soll das und mit welcher Begründung versperrt der Trainer jetzt den jungen Talenten den Weg für eine Weiterentwicklung? Sollten wir nicht vielleicht sogar die komplette U23 anstelle unserer verunsicherten Profis ranlassen? Wirklich, bei dem ganzen verwirrten und konzeptlosen Sprechen, Tun und Handeln dieses Mannes komm ich derzeit aus dem kotzen nicht mehr raus...

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23 Oktober 2010
  17. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    Man sollte Frontzeck halten. Drei Abstiege in 5 Jahren hat noch kein Trainer geschafft.
     
  18. Ziege

    Ziege Pferdehasser

    Beiträge:
    4.055
    Likes:
    1
    ganz ehrlich, so wie ich mit sehr vielen entscheidungen von mf nicht leben kann, so sehr der mich häufig zur weißglut treibt, so ist das meiner meinung nach völliger murks, ihn zu entlassen.
     
  19. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Borussia wird Frontzeck nicht entlassen. Dafür wird Bonhof schon sorgen. Und das ist auch richtig so. Ein Trainer kann nix dafür, wenn vorne serienweise Chancen verballert werden. Selbst die 1000 prozentigen bekommen die zurzeit nicht rein. Daran kann kein Trainer der Welt etwas machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Oktober 2010
  20. HansWurst

    HansWurst Active Member

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Im Prinzip ist es auch scheißegal, wer unsere Spaßfußballer trainiert. Die spielen seit 15 Jahren (bis auf die 2. LIga) Dauerscheiße und blamieren sich jedes Jahr aufs Neue. Bei mir hat sich schon so eine negative Dauerlethargie eingestellt, die so 2-3 x pro Jahr durch Borussia-untypische Ergebnisse (6:3 in Leverkusen) kurzfristig durchbrochen wird.

    Von mir aus steigen wir auch mit dem Sicherheitsfanatiker und Defensivspezialisten Frontzeck ab, soll er schön an seinem 4-2-3-1-System fest halten.

    Was trainieren die eigentlich in der Woche? Wie man sich jedes Wochenende abschießen lässt? Wie man möglichst peinlich und armselig im Fernsehen oder Stadion 'rüberkommt?
    In diesem Fall haben sich wirklich herausragend trainiert.
     
  21. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Du bist ne fiese Öcher. Dat könnte dir so passen. Und dich dann kaputt lachen wenn wir runter kommen zu euch... :suspekt:
     
  22. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Warum denn genau? Ich meine was spricht noch für ihn?
     
  23. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Die Frage kann man auch umgekehrt stellen: Was haben Trainerwechsel bei uns in den letzten Jahren gebracht? Und wer kann da was besser machen?

    Die Antworten wären derzeit: Nix und keiner.
     
  24. HansWurst

    HansWurst Active Member

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Sehe ich eigentlich genauso. Ob Lienen, Advoccat, Köppel, Fach, Bohnhof, Luhukay und wie sie alle hießen, gescheitert sind sie nach relativ kurzer Zeit.

    Vielleicht passen Anspruch und Wirklichkeit bei diesem Verein einfach nicht zusammen. Oder wir haben einfach keine Geduld:D
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    ich würde den frontzek auch mal in ruhe lassen. der weiß doch was er tut. und wenn nix mehr geht, dann geht von selber.

    ich würde auch erst mal abwarten, dass die verletzten und gesperrten zurückkommen, dann geht in gladbach auch wieder was.
     
  26. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    @Dilbert:

    Nö, das stimmt so nicht. Bisher hatte (fast) jeder Trainerwechsel eine positive Trendwende zur Folge. Und schlechter machen kann es ebenfalls (fast) keiner. Also muss es einige geben, die es besser machen könnten. Rein grundsätzlich... ;)

    Und das hier hab ich zum Thema gefunden:

    @Holgy: Wenn der merkt, dass nix mehr geht, dann geht auch für einen "Feuerwehrmann" nix mehr...
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Wenn ein Trainerwechsel immer zu einer Verbesserung führte, dann müsste BMG, bei dem Haufen an Trainern, ja schon längst deutscher Meister sein ;)
     
  28. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Wenn die Wechsel alle rechtzeitig und nicht jedes Mal zu spät stattgefunden hätten dann wär das auch so... :D
     
  29. HansWurst

    HansWurst Active Member

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Wir sind Meister im Trainer-Rausschmeißen, da kann uns keiner das Wasser reichen. Und wir sind Meister im Geld-Rausschmeißen, so viele Unfähige zu horrenden Gehältern bzw. Ablösesummen dürfte sogar den FC in den Schatten stellen.

    @GG. Trainerwechsel bringt nix, aus einem Murx oder Bradley kann man keinen Schweinsteiger oder Khedira machen......
     
  30. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    So sieht es aus. Haltet es so wie Eberl und Bonhof. Lasst Frontzeck in Ruhe. Der ist jedenfalls lange nicht so am Ende, wie Grinsebär Soldo. Kontinuität kann man erst dann glaubhaft praktizieren, wenn es schwierige Zeiten gibt. Bonhof und Eberl werden den Teufel tun, Frontzeck nach so einem Spiel wie gestern zu entlassen. Schließlich kann der nix dafür, wenn seine Leute zu blöde sind aus den zahlreichen Chancen was Positives zu machen. Mal abgesehen davon. Wer soll denn nach Ansicht der Kritiker nun der Retter sein? Also meine Meinung ist da klar. Wenn irgendwann wirklich gar nichts mehr gehen sollte, dann würde nur noch Hans Meyer helfen. Aber soweit ist Frontzeck noch lange nicht. Ich habe nach wie vor Vertrauen in den Mann.
     
  31. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Ich nicht... ;)