Wie greift die Finanzkrise Deutschland an?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Sergeant_Snooker, 20 November 2008.

  1. Sergeant_Snooker

    Sergeant_Snooker Member

    Beiträge:
    41
    Likes:
    0
    Ich bin schon Amerikaner, aber hab' ein bisschen Zeit in Deutschland und Österreich verbracht. Ich bin neugierig, wie euch diesen Mansch seht. Glaubt ihr, dass Bush ganz im Unrecht ist?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Ähm, die Finanzkrise greift Deutschland im Moment nicht an - die ist schon längst da.
    Ich verstehe also nicht so recht, was Du meinst.
     
  4. Sergeant_Snooker

    Sergeant_Snooker Member

    Beiträge:
    41
    Likes:
    0
    Ich meine, ist es schwerer, Kredit zu bekommen? Verloren viele ihre Häuser? Sind Preise für Nahrungsmittel viel höher? Usw.
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    V.a. Firmen tun sich jetzt schwer hohe Kredite für Investitionen zu bekommen, weil sich ja die Banken untereinander auch kaum mehr Geld leihen und das verschärft nun die Lage derart, daß nun die Nicht-Finanz-Wirtschaft auch rückläufig ist. Das ist wohl im Augenblick der größte Ärger.
    Sonst ist hier zu sagen:
    Das angloamerikanische Kreditsystem und das deutsche ist nicht unbedingt vergleichbar. In Deutschland war es noch niemals so leicht wie in den USA einen hohen Kredit als Normalverdiener zu bekommen.
    Das führt auch dazu, daß diese "Null-Finanzierung" bei Immobilien nicht so verbreitet ist wie in USA und deswegen auch lange nicht soviele Menschen im Zuge des Bankencrashes ihr Heim verloren haben.
    Wo so gut wie alle Federn gelassen haben, ist augenblicklich an den Börsen. Es sanken (und sinken) ja alle Kurse extrem ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 November 2008
  6. Sergeant_Snooker

    Sergeant_Snooker Member

    Beiträge:
    41
    Likes:
    0
    Vielen Dank für die Erklärung! Ich finde es ja interessant, wie diese Kriese, die in den Staaten entsprungen ist, verschiedene Länder einwirkt.
     
  7. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Nun ja, es handelt sich ja nicht nur um eine Bankenkrise, sie strahlt ja auf die ganze Wirtschaft aus. Und wir haben ja die Auswirkungen in Automobil- und Zuliefererindustrie, im Dienstleistungsgewerbe jetzt schon.

    Eigentlich erschreckend, egal ob der finanzielle Atem im heutigen Betriebsgebahren so kurz geworden ist oder ob es so unverschämt ist, daß jetzt die Möglichkeit genutzt wird, die eigenen Betriebe zu "rationalisieren" oder willkommene Geldgeschenke anzunehmen.

    Auf jeden Fall zeigt es wieder, daß der Kapitalismus genauso wenig funktionieren kann wie der Sozialismus. Weil die maßgebenden Akteure nicht im Sinne der Gemeinschaft funktionieren.

    P.S. Noch eine Bitte, gerade bei einem solchen Thema. Kann man das Wort "Krise" in der Überschrift korrigieren. Ohne den Verfasser damit angreifen zu wollen.
     
  8. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Gut, aber wer zockt, muss damit rechnen seinen Einsatz zu verlieren.

    Wenn ich nen Heiermann in Automaten stecke, rechne ich ja auch damit, das er weg ist.

    Und die Preise für Nahrungsmittel, Strom, Gas etc. sind schon vorher in unverschämten und unverhältnissmäßigen Maß gestiegen, besonders im Vergleich zur Reallohnentwicklung.
     
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    na mal sehen, was hier alles nach und nach den Bach runtergeht. Als erstes scheint es ja Opel zu erwischen. Und den anderen Autobauern geht es auch nicht gut. Das zieht natürlich dann auch die Zulieferer mit runter. Und so kann munter weitergehen, Kettenreaktion.

    Es geht ja nicht darum, dass die Aktien sinken und so die Börsenzocker ohne Gewinn da stehen. Inzwischen sind ja viele Industrieunternehmen am abkacken.
    Und die Citibank entlässt 50.000 (!) Leute. Wenn das so weitergeht: :n8:
     
  10. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Ich krieg auch imme die Krise, wenn ich "Kriese" lese... ;)

    Aber mal eine Frage aus Spanien: Hier sind seit dem Crash die Preise, besonders für Lebensmittel und Dienstleistungen, zum Teil deutlich zurückgegangen. Ist das bei euch auch so?
     
  11. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Das Einzige was bei mir zurückgeht ist mein Nettolohn, weil die Abzüge immer größer werden. Demnächst wieder 2% mehr Abzüge, weil unsere Krankenkassen ihren Managern und leitenden Angestellten die Dienstwagen und die persönlichen Sekretärinnen bezahlen müssen, anstatt mit den Geldern der Beitragszahler verantwortungsbewusst umzugehen.
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    meinst du bei uns in deutschland oder bei uns in amerika? :zahnluec:

    hier wird nix billiger. ganz vielleicht die Kfzsteuer, aber nur wenn du ein ganz neues auto kauftst!
     
  13. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Nun, ganz so isses ja auch nicht. Die Spritpreise sind ganz schön zurückgekommen, und auch mein gefüllter Einkaufwagen kostet heute weniger als noch vor einem halben Jahr. Aber wie isses mit dem Gefühl? Teuerungen merkt man sofort, Verbilligungen nichtmal dann, wenn man drauf hingewiesen wird.

    Insofern: So wie der Staat bei Benzinpreissteigerungen wegen der hohen Steuerbelastung (wie unsinnig!) kritisiert wurde, so lobe ich ihn heue mal. Denn wenn er an den Steigerungen schuld sein soll, dann muss er auch "Schuld" am Sinken der Preise haben, als Lob und Ehre.....:prost:
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    da wo ich einkaufe ist nix billiger geworden. spritpreise billiger? muss ich gleich mal tanken fahren! :undweg:

    aber meinste, die verbilligungen liegen an der finazkrise?
     
  15. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    € 1,149 bei aral, gerade getankt.

    @ BU
    lebenmittel?
    hab mich gerade über € 1,39 für lätta geärgert.
    die kostete bisher € 0,89. frechheit!
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Jep. Meine ich.
     
  17. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Jo, den billigen Spirt merke ich als BVG Fahrer an den Preiserhöhungen die nun kommen sollen ;)
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Ich lege wert auf die Feststellung, dass ich den Sprit nicht "billig" finder, er aber wohl "billiger", also preiswerter zu haben ist.....:floet:

    Ansonsten, sei froh, dass du nicht schon ein halbes Jahr lang höhre Preise hast zahlen müssen....;)
     
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    wieso macht die finazkrise das benzin billiger? :gruebel:


    wie ich grade lese, muss der windradhersteller nordex seine gewinnerwartungen für nächstes jahr drastisch zurückschrauben, da die windparkinvestoren wg. der finanzkrise finzierungsschwierigkeiten haben.
    FTD.de - Nachrichten: ROUNDUP2: Nordex sorgt sich um seine Aufträge im kommenden Jahr - Industrie

    und freenet entlässt 1000 Leute. ist aber wohl unabhängig von der krise, sondern der übernahme durch dingens (hab ich jetzt vergeseen) geschuldet, also "normal".
     
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Finanzkrise - Rezession(sängste) - fallende Rohstoffpreise - fallende Benzinpreise
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    den zusammenhang musste mir aber erklären, den kapier ich so nicht. oder meinste die mangelnde nachfrage? kann mir kaum vorstellen, das die beim rohöl oder beim benzin gesunken ist.
     
  22. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051

    Die Preise werden ja nicht hauptsächlich von der derzeitigen Angebots-und Nachfrage-Lage erzeugt, sondern auch und besonders von den Erwartungen in die (nähere) Zukunft. Da ist 'ne Menge Psychologie im Spiel. Und genauso, wie diese die Preise nach oben getrieben hat, werden sie jetzt durch die Rezessionszenarien nach unten getrieben.

    Also nicht unbedingt was Tatsächliches, schon eher was Psychologisches.
     
  23. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Jein BU, zu den Preisen möchte ich sagen, daß sie teilweise künstlich in die Höhe getrieben wurden (werden), Sichwort Warenterminoptionsgeschäfte....

    Teilweise sind doch schon ganze Getreideernten bis hin zum Jahre 2020 verkauft (und obs 2020 ist oder nur 2015, ist dann auch egal)
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    und ich dachte immer, das liegt hauptsächlich an den sich nahenden ferien! :zahnluec:
     
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Nunja, sowas ähnliches schrieb ich auch. Das da Hebelinstrumente oder Termingeschäfte zusätzlich die Spirale drehen kann schon sein und wird auch so sein. Aber das gab es ja vor 20 oder 30 Jahren auch. M.E. ist entscheidend für die Tendenz der Preisentwicklung, welche Meinung die Masse (der Spekulanten oder Anleger) von der mittelfristigen Preisentwicklung haben. Und diese hängt von den absehbaren Wirtschaftsentwicklungen ab.

    Guck mal. Noch bis in den Sommer bzw. frühen Herbst hinein waren die Gewinne und Ausblicke der Unternehmen weit überwiegend positiv, die Kurse aber schon seit einem Jahr auf Talfahrt. Das ist kein Zufall. Und genauso verhält es sich mit den Rohstoffpreisen. Nicht hier und jetzt ist Trumpf, sondern die Lage in einem, zwei oder 5 Jahren. Und weil die Ausblicke schlechter werden, gehen die Preise auch so rapide zurück. Zumindest auf dem Rohstoffmarkt. Naja und beim Benzin, von 1,60 auf 1,20 ist auch keine Kleinigkeit, wenn man es prozentual ausdrückt.
     
  26. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Also hier in Spanien hat es ja in den letzten Jahren eine ziemliche Preisspirale gegeben, nicht nur durch eine Politik der Kredit- und Hypothekenvergabe, die der in den USA um nichts nachstand.

    Und jetzt merken eben viele Händler und Dienstleister, dass sie ihre Waren oder Leistungen gar nicht anders mehr an den Mann bringen können, als durch verbilligte Angebote, weil den Leuten einfach das Geld fehlt.

    Viele Restaurants bieten inzwischen z.B. ein komplettes Mittagsmenü für 5 Euro - vor ein, zwei Jahren noch völlig undenkbar. Und auch in der Markthalle in meiner Nähe sind die zuvor explodierenden Preise für Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse zum Teil wieder erheblich zurückgegangen.
     
  27. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Na Hulle, bei uns isses so, daß wenn weniger verkauft wird, die Preise steigen.

    Und gerade der Dienstleistungsbereich kalkuliert eh schon am unteren Rand, da noch weiter rutner geht bei den (Neben)kosten nicht.
     
  28. Diego

    Diego Well-Known Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    4
    Bei uns in auf der Arbeit sieht es im Moment so aus!
    Seit Oktober ca. 200 von vorher 800 Arbeitsplätzen weggefallen.

    Ab Dezember bis vorerst Anfang Januar Kurzarbeit.
    Habe Hoffnung, dass es ab März etwas besser wird.
    Vorher glaube ich nicht.
    Am härteste wurde die Automobilindustrie getroffen.
    Das liegt an den hohen Kosten für Benzin und besonders Diesel.
    Zu Diesel und Benzin gibt es wenn überhaupt kaum unterschied.
    Wer kauft heute da noch einen Diesel, Anschaffung teurer,
    Sprit genauso Teuer und das bei den dreifachen Steuern.

    Dazu kommen die Heizungs- und Stromkosten.
    Die Mehrwertsteuererhöhung war ein Schuss in die Kniekehle der Menschen.

    Der Staat möchte helfen.
    2 Jahre Steuerfrei wer ein Umweltfreundliches Auto kauft!
    In Zahlen!
    150 Euro gespart wer ein Auto für ca. 25 000 Euro kauft.

    Ändern kann man etwas wenn man:
    1. Etwas gegen die hohen Gas und Strompreise macht.

    2. Die Erhöhung der Mehrwertsteuer Rückgängig macht.
    3. Wenn man etwas gegen die Abzocke an den Tankstellen macht.
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Ja und? Habe ich was anderes behauptet? :gruebel:
     
  30. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Nö, wollte damit nur sagen, daß mir die Miniheuschrecken und Sozialnassauer die sich verzockt haben nun garnicht leid tun.
     
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Es kommt sicher auch auf die Ware an, aber wenn der Markthändler eine Stunde vor Feierabend merkt, dass kein Mensch sein Gemüse kauft, hat er eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Preise runter oder wegschmeißen...

    Und auch ein Restaurantbesitzer verkauft lieber billiger, als dass ihm die Kunden ausbleiben und die Leute eben zu Hause essen.

    Die sind hier sicherlich nicht ganz so belastend, aber bei den rapide ansteigenden Preisen der letzten Jahre haben einige schon etwas zu hoch kalkuliert, die Kunden hatten ja genug (geliehenes) Geld...