Wer wird neuer Sportdirektor beim 1. Fc Köln?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 6 Dezember 2010.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Nach der Entlassung von Michael Meier suchtr der 1. FC Köln einen Sportdirektor und holt sich dabei Abfuhr für Abfuhr ab.

    Laut dem kicker haben folgende 5 Kandidaten bereits offiziell abgesagt:


    • Oliver Kahn
    • Klaus Allofs
    • Dietmar Beirsdorfer
    • Matthias Sammer
    • Horts Heldt
    Klar ist der neue Sportdirektor wird eher die Notlösung, anstatt die Wunschlösung sein.

    Beste Chancen sollen nun Jan Schindelmeiser, Gerhard Poschner und Oliver Kreuzer haben.

    Kahn: Nein zum FC - Bundesliga - kicker online

    Ist der Jan Schindelmeiser zur Zeit arbeitslos? Dachte der wäre noch bei 1899? Weil im Artikel steht (zuletzt Hoffenheim)

    Was denkt Ihr, wer wird Meier beerben, wirds einer von den drei oder zaubert der Horstmann noch jemand anderen aus dem Hut?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Nach Streitigkeiten mit Rangnick von sich aus zurückgetreten.

    Ganz ehrlich? die meisten, die "abgesagt" haben, waren intern doch gar nicht im Gespräch, da sie einfach zu teuer sind (+ Ablöse). Schaaf und Konsorten kann man streichen.

    Olli Kahn wäre eine klasse Wahl, der ist definitiv nicht dumm, kennt den modernen Fußball und will auch solch einen Job, arbeitet deshalb darauf hin. Denke, das war eher eine Absage auf Zeit, da er erst sein Studium abschließen will.

    Entweder, es wird Schindelmeiser oder es wird eine interne Lösung, bis Kahn fertig ist.
    Da präferiere ich die erste Wahl.

    Oder es kommt halt jemand ganz anderes. Eine interne Lösung ist sowieso nicht vermittelbar, es sei denn, man schließt einen Vorvertrag mit Kahn ab.
     
  4. kthesun

    kthesun Guest

    Kahn wird kaum zu einem zweitklassigen Verein wie Köln gehen.

    Wahrscheinlich ist schon längst ausgemacht, dass für ihn ein Sonderposten beim FC Bayern geschaffen wird. Nerlinger wird dann langsam abgesägt.
     
  5. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Sind wir nun zweitklassig, weil wir auf einem Abstiegsplatz stehen?
    Cool, dann ist der große FC Bayern ja auch nur graue Maus im Mittelfeld, weit weg davon, ein Spitzenclub zu sein.

    Wieso sollte er zu einem Durchschnittsverein gehen?
     
  6. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Oliver Kahn scheint wirklich auf eine Position im Profi-Geschäft hinzuarbeiten. Arbeit mit dem Medien, BWL-Studium und möglicherweise noch ein Trainerlehrgang 2011. Das ist schon eine bunte Mischung, die ihm auf jeden Fall den Einstieg als Manager oder Sportdirektor erleichtern sollte.
    Zur rechten Zeit wäre ihm zuzutrauen gewesen, dass er dieses Angebot angenommen hätte, da Köln auch von seinen Erfahrungen als Profi beim deutschen Rekordmeister und seiner persönlichen Ausbildung nach dem Karriereende profitieren könnte. Aber ich persönlich finde es ziemlich gut, dass er ein ausgedehntes Studium vorzieht, als gleich die große Bühne zu betreten.

    Beiersdorf wäre eine totale Überraschung, da er erst als Sportchef bei Red Bull Leipzig eingestiegen ist. Dieses langfristige Projekt wird er wohl kaum für einen kleinen Bundesligisten hinwerfen. Auf kurz oder lang wird er mit Leipzig erfolgreicher sein können.

    Horst Heldt und Klaus Allofs sind in ihren Vereinen fest eingebunden. Daher sind beide meines Erachtens nach völlig unrealistisch. Aber wie steht es denn um Andreas Müller? Ist er in irgendeinem anderen Projekt derzeit fest eingebunden? Ansonsten könnte sein Name wohl eine größere Rolle spielen bei dem Gedankenspiel der Vereinsführung. Er ist kein Neuling in diesem Geschäft.
     
  7. kthesun

    kthesun Guest

    Was du beschreibst ist eine Momentaufnahme. Ein aussagekräftiges Ergebniss bekommt man wenn man einfach mal die letzten 10 Jahre betrachtet. Traurig das man das auch noch erklären muss. Wenn du 10-Jahre glücklichst verheiratet bist, trennst du dich dann auch sobald ihr euch das erste mal streitet? Deiner Logik folgend ja.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6 Dezember 2010
  8. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Nö. Das ist dein subjektives Empfinden. Fakt ist, wir spielen im dritten Jahr in Folge 1. Liga, also sind wir auch als erstklassig zu bezeichnen.
    Anders ist es, wenn du das Kölner Management, sprich Overath und (Klüngel)-Anhang bewertest. Das ist nichtmal drittklassig. Aber du sprichst ja von Köln als Verein - und der ist erstklassig. Ob du es wahrhaben willst, oder nicht.
     
  9. kthesun

    kthesun Guest

    Das zweitklassig war eigentlich auch nicht direkt darauf bezogen, dass ihr in der zweiten Liga spielt, sondern eher, dass Köln sicher nicht zu den Spitzenvereinen Deutschlands zählt. Auch nicht zum erweiterten Kreis. Und in den letzten Jahren noch nichtmal zum Mittelfeld.
    Das hängt von einigen Faktoren ab. Z.B. Perspektiven, individuelle Stärke des Kaders, finanzieller Status, Stadion, Internationales Ansehen. Nicht ausschließlich von der endgültigen Tabellenplatzierung.
    Und ein Mann wie Oli Kahn...einer der so ziemlich alles gewonnen hat was man international gewinnen kann. Was will der denn bei so einem Verein? Höchstens als 2 jähriges Gesellenstück, bis bei Bayern ein Job frei wird. Aber nichtmal das glaube ich.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6 Dezember 2010
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Nur weil er als Spieler alles gewonnen hat, heißt das ja nicht, dass er in einem Job als Vereinsfunktionär etwas taugt. Insofern würde ich da auch erst mal "klein" anfangen. Wie zum Beispiel beim FC Köln. Die Frage ist eher, ob Kahn Lust dazu hat, sich auf einen Verein mit solchen Turbulenzen einzulassen. Wenn er das als Vorbereitung für den FCB nehmen will, wäre das andererseits aber ideal. Denn was das angeht, steht Köln dem FCB ja in nichts nach! :D
     
  11. kthesun

    kthesun Guest

    Was mir gerade noch eingefallen ist: Habt ihr schonmal überlebt bei Mourinho anzufragen ob er nicht nächste Saison, wenn er mit Real Madrid die CL gewonnen hat, Trainer beim 1. FC Köln in der 2. Bundesliga werden will? Wäre doch auch eine halbwegs gute Besetzung für den Posten. Natürlich nur wenn er die Regeln akzeptiert...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6 Dezember 2010
  12. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Platz 10 und 11. Mehr Mittelfeld geht fast schon nicht.
    Auch die haben wir.

    f
    Ist die Aufgabe des Sportdirektors. Der hat versagt und wurde entlassen. Deshalb wird ein neuer gesucht.
    Stehen wir trotz Schulden noch ganz gut da.

    Ist top, modern, groß, immer ausverkauft.
    Wir werden noch immer geschätzt, nicht mehr verfolgt, aber geschätzt.
    Oder willst du hier indirekt unterstellen, dass wir auf einer Stufe mit Hannover, Frankfurt, Freiburg, Hoffenheim, oder auch Cottbus, Berlin, Nürnberg oder Bochum stehen?
    Dann liegst du in der Beweispflicht.

    Du bist also der Meinung, dass ein Weltklassespieler direkt Trainer oder Sportdirektor einer Top-Mannschaft wird?
    Klappern wir doch mal einige ab.
    Zidane? Nur Berater in Madrid.
    Effenberg?
    Matthäus?
    Zickler?
    Littbarski?
    Scholl?

    Sind sie also alle verantwortlich für das sportliche Abschneiden eines Top-Teams?


    Jau, genau, wie die anderen ehemaligen Weltklassespieler bei den Bayern auch einen Job haben, wa?
     
  13. kthesun

    kthesun Guest

    Ich hab das jetzt mal genauer recherchiert, meine Wahrnehmung hat mich nicht betrogen: Ihr wart Ende der 80er nicht mal so schlecht. Zweimal Vizemeister. Der letzte Meistertitel liegt jedoch 32 Jahre zurück...Ihr wart Anfang der 90er im bereits nur noch im Mittelfeld der Liga. Seit 1997 habt ihr 10mal die Saison auf einem Abstiegsplatz oder in Liga 2 abgeschlossen. Und ganze 3mal im unteren Mittelfeld.

    Das willst du nicht ernsthaft als Mittelfeld-Mannschaft bezeichnen, oder doch?

    Hä, natürlich steht ihr mit denen auf einer Stufe. Wo solltet ihr denn sonst stehen? Euer größter sportlicher Erfolg war das Erreichen des UEFA-Cup Finales 1987, vor 23 Jahren, glaubst du ernsthaft da erinnert sich noch jemand außerhalb von Köln dran? Und ab 1992 wars das mit dem internationalen Geschäft. Noch nichtmal eine bloße Teilnahme.


    Weil du Matthäus und Effe aufzählst: Die könnt ihr gerne haben. Ein Matthäus wäre schon eher eure Gewichtsklasse. Der würde bestimmt mit Freuden in Bulgarien kündigen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7 Dezember 2010
  14. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Deiner Meinung nach soll ein Trainer bei Bayern also kein unbedarfter Neuling sein, waehrend das bei einem Manager vollkommen okay ist? Siehst Du da nicht einen gewissen Widerspruch?

    Prinzipiell kann ich mir schon vorstellen, dass Kahn nach dem Ende seiner jetzigen Ausbildung (was immer er gerade auch macht) gerne direkt bei den Bayern einsteigen wuerde; ebenso kann ich mir vorstellen, dass die Bayern dazu sogar bereit waeren. Trotzdem waere es deutlich schlauer, wenn Kahn den Job erstmal anderswo im Ligaalltag (kennen)lernen wuerde, wobei ein Verein wie Koeln ideal waere: Recht gross, viel Tradition, ordentlich Praesenz in den Medien - und trotzdem schlecht genug gefuehrt, dass es nicht sonderlich auffallen wuerde, wenn der neue Sportdirektor hier und da mal ein paar Fehler macht.
     
  15. kthesun

    kthesun Guest

    Nein, das sehe ich nicht. Zumal Mehmet Scholl eine ganz andere Art von Mensch wie Oli Kahn ist. Sicherlich sehr nett, und fachlich wohl auch nicht schlecht, aber irgendwie fehlt ihm was. Wahrscheinlich ist er einfach zu nett. Zumindest wirkt er so.

    Wie du siehst ist mit Nerlinger irgendein komischer Kautz so eine Art Sportdirektor geworden. Das geht, weil beim FC Bayern genug Leute sind, die da noch mitreden. Z.B. Rummenigge und Hoeneß. Und wohl noch eine Menge anderer hinter den Vorhängen.
    Der Trainer ist eine andere Art von Stelle. Der ist in seinem Gebiet das Souverän und muss natürlich wissen was er tut. Ich glaube nicht, dass Kahn in den nächsten 10 Jahren Trainer bei Bayern wird. Kahn ist doch sowieso eher am Managerposten interessiert.

    Und das Kahn kommt und direkt Manager wird habe ich auch nicht gesagt. Ich sagte nur, dass ich mir vorstellen könnte dass ein spezieller Posten für ihn geschaffen wird. So das er eben nicht direkt Manager wird, aber an den Verein gebunden ist. Sicherlich beobachtet man in München, dass Kahn zu einer einflussreichen Persönlichkeit wird. Sein Ansehen in der Bevölkerung ist seit seinem Karriereende nochmal extrem gestiegen. Dank großer Besonnenheit und Kompetenz. (Hier nochmal der direkte Vergleich mit Mehmet Scholl...Scholl ist einfach keine interessante Persönlichkeit).

    Das es schlauer wäre ihn erst mal woanders üben zu lassen macht natürlich Sinn. Aber ich könnte mir auch vorstellen, dass die Verantwortlichen Angst davor haben, dass es woanders vielleicht zu gut läuft. Noch ist Oliver Kahn = FC Bayern, in den Köpfen aller. Wenn er erstmal 10 Jahre Manager von Köln war, und mit denen auch etwas erfolgreicher, dann könnte der Bonus, dass er fast seine ganze Karriere bei Bayern gespielt hat verflogen sein.

    Deshalb: Ihn gleich irgendwie binden. Mit was weiß ich für einem Posten. Und ihm im Bewerbungsgespräch sagen: Sei mal 5 Jahre der Assistent vom Karl-Heinz. Wir nennen das dann natürlich irgendwie so, dass es gut klingt. Vielleicht "Teammanager" oder sowas. Und dann in 5 Jahren schaun wir mal, wen du großes beerben kannst.

    Fände ich aus Bayernsicht erheblich sicherer als: Geh mal nach Köln oder sonst wohin, und wir versuchen dich in 10 Jahren dann mit allen Mitteln zurückzubekommen.

    Das alles unter der Prämisse, das Kahn wirklich mal eine außergewöhnliche Persönlichkeit ist. Noch viel mehr als ein Klinsmann oder auch ein Löw. Wenn das Hoeneß anders sieht, dann betreiben sie sicher weniger Aufwand um seine Person.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7 Dezember 2010
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.918
    Likes:
    1.053
    Betreiben sie denn überhaupt Aufwand um seine Person?
     
  17. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Vor und nach dem Karriereende hatte Uli Hoeneß im verlauten lassen, dass sie Oliver Kahn gerne in die Führungsetage engagieren wollen. Doch scheinbar hat Kahn diese Angebote abgelehnt, um seine Ausbildung fortsetzen zu können. Das gleiche halt auch für Schalke 04 und nun eben Köln.

    Früher oder später wird Kahn den Weg zum FC Bayern wählen. Er ist mit diesem Verein emotional sehr eng verbunden und wird es immer bleiben: Als ehemaliger Kapitän, deutscher Meister, DFB-Pokalsieger und Champions League-Gewinner. Wer weiß, vielleicht erwägt Kahn noch die Möglichkeit beim DFB irgendwann zu arbeiten, um Köpke oder Bierhoff zu ersetzen. Ihm stehen mit Sicherheit alle Türen offen.
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.918
    Likes:
    1.053
    Nuja...davon habe ich auch gehört. Aber "Aufwand" ist was anderes, als mal ein Statement abzugeben.
     
  19. Northside

    Northside Kölsche Jung

    Beiträge:
    1.122
    Likes:
    0
    Und zum guten Schluss steht der Christoph wieder vor der Türe! Das würde mich nicht wundern.
    Mein Wunschkandidat wäre allerdings Sammer!
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Warum sollte Sammer beim DFB aufhören?
     
  21. Northside

    Northside Kölsche Jung

    Beiträge:
    1.122
    Likes:
    0
    Mach mir nen Vorschlag, ich reiche ihn ein! Es wäre meiner Meinung nach eine gute Besetzung für diesen Posten und mein Wunschkandidat! Realistisch ist es hingegen nicht wirklich.
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Sammer ist zu intrigant und nicht teamfähig. Ob das der richtige Mann für den FC ist? Ich glaube eher nicht.
     
  23. Northside

    Northside Kölsche Jung

    Beiträge:
    1.122
    Likes:
    0
    Intrigant? Na ich weis nicht. Jedenfalls ist es ein Mann mit hohem Fussball Sachverstand und guten Kontakten! Ich glaube das wir von ihm profitieren könnten.
    Aber, dass sind alles nur Spekulationen( Wunschdenken) und eher unwahrscheinlich.
    Ich bin echt mal gespannt wen sie uns präsentieren werden.
     
  24. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Du drehst es dir echt, wie es dir passt, wa?
    Was haben die 80 und 90er mit "letzten Jahre" zu tun?
    Die letzten Jahre sin waren wir im Mittelfeld der Tabelle und können das auch dieses Jahr wieder packen.


    Es geht um internationale Anerkennung. Und da stehen wir gewisss nicht mit denen auf einer Stufe.
    Wir genießen noch immer großen Respekt, und das ist internationale Anerkennung. Aber dass du dir das so drehst, wie es dir passt, sieht man oben ganz gut.


    Und auch hier drehst du es dir wieder schön.
    Ich habe dich gefragt, warum diese ihren ersten Job nicht in einer Verantwortungsrolle eines großen Teams hatten?Hättest du da auch direkt das Gleiche gesagt, wie zu Oliver Kahn?
    Das Prädikat Weltklassespieler nützt einfach nichts, um eine tragende Rollle in einem Top-Verein zu spielen. Die Allermeisten müssen sich dort hoch arbeiten. Und genau darum gehts. Und genau dafür ist Köln eine gute Adresse. Wenn man sich mal Liechtenstein, Trier, Schweiz, etc. anschaut.

    Du sagtest, dass Köln nicht gut genug für Kahn ist, obwohl du genau weißt, dass man als Manager auch erstmal klein anfangen muss.
    Du sagst, Kahn kriegt in München eine Stelle mit Aussicht auf Alleinverantwortung in 5 Jahren, jetzt der Assistent von Rummenigge. In Köln hat er aber direkt Verantwortung. UNd glaub mir, egal, wo Kahn ist, wertvolle Tipps kann er sich überall holen, auch beim Kalli.

    Wie ich deinen Postings entnehme, ist das alles aber vielmehr Wunschdenken bei dir. Damit erübrigt sich eine Diskussion, in der du behauptest, Kahn geht nicht nach Köln. Obwohl du eigentlich genau weißt, dass Köln gerade jetzt ein guter Schritt wäre, da Potenzial vorhanden ist.

    Ohne jetzt genaueres zu wissen: Er hat Karlsruhe auch viel zu verdanken, womöglich noch mehr, denn die haben ihn ausgebildet.


    Gerüchte sickern immer wieder durch, dass Sammer aufhören will. Zuletzt ging es wohl um Querelen mit Löw um eine Weiterbeschäftigung von Rainer Adrion.
     
  25. kthesun

    kthesun Guest

    Ihr wart 10. und 13., davor letzter oder in Liga 2. Und letzte Saison habt ihr auch noch fast durchgängig gegen den Abstieg gespielt. Am Ende lief es dann etwas besser, daher dieser hervorragende 13. Platz.
     
  26. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    In dem Zusammenhang meinte Hoeneß, dass es zwischen den beiden ein Gespräch gegeben haben sollte.

    Das Interview ist zwar schon vor einer halben Ewigkeit gemacht worden (März 2009), aber es bestätigt zumindestens, dass die Wünsche von vielen Fans nicht ganz so unerfüllbar sind.
     
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.918
    Likes:
    1.053
    Das mag ja alles sein. Dennoch ist ein "intensives" Bemühen, bzw. die entsprechende Negation der Aussage mit "Wenn das Hoeneß anders sieht, dann betreiben sie sicher weniger Aufwand um seine Person." immernoch was anderes. Viel "weniger" Aufwand, als ein gespräch zu führen mit der nachfolgenden Ankündigung, das möger man später mal intensivieren, geht ja eigentlich nicht.

    Deswegen ja meine Frage, welchen scheinbar hohen Aufwand Bayern leistet, um den Kahn zu binden. Ich kann da aus der ferne nix Konkretes erkennen. Im Moment nichtmal was unkonkretes.
     
  28. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Ich schätze ein Angebot in einem natürlichen Gespräch für einen unausgebildeten Manager schon als intensives "Bemühen" ein. ;)
     
  29. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6

    Ist doch egal, wie der zustande kam.
    Schalke wurde mal Meister des Herzens, trotzdem war das eine hervorragende Saison. Abgerechnet wird immer am Ende.
     
  30. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Der dritte prominente Ex-Fußballer, den die FC-Bosse kontaktieren wollten, sagte gleich schon mal im voraus via TV ab: Stefan Effenberg.

    Effe meinte, ihm fehle dei emotionale Bindung. Soviel zum Themam, Effe suche auf Teufel komm raus einen Job.

    Sportdirektor-Suche: FC hat auch Lehmann im Visier | 1. FC Köln

    Jetzt ist Lehmann im Gespräch.
     
  31. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    das ist aber ja schon ewig her.


    Das wird ja immer lustiger! :D Welcher Name ist denn jetzt nocht nicht gefallen? :D