Wer kommt, wer geht? -- Wechselspiele im Wildpark

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 28 Mai 2006.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.827
    Likes:
    2.737
    Lt. "BNN" - der Karlsruher Tageszeitung - von heute ist der KSC an Björn Schlicke vom 1.FC Köln interessiert.
    Schlicke hat zwar noch Vertrag, zählt aber nicht mehr zum Kader.

    Quelle: www.transfermarkt.de
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. MarkesKA

    MarkesKA *Revoluzzer*

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    hab mir mal erlaubt den Titel ein bissel allgemeiner zu gestalten!
    Da demnächst mit mehr Spielern zu rechnen ist - hoffe ich zumindest *g*
     
  4. Karlsruuuuha

    Karlsruuuuha Chili Gonzales

    Beiträge:
    369
    Likes:
    0
    Porcello wechselt zum KSC


    Eine Woche vor dem Start in die Vorbereitung kommt ein neues Gesicht in den Wildpark: Massimilian Porcello wechselt von Arminia Bielefeld zum KSC. Der Mittelfeldspieler, der in drei Tagen seinen 26. Geburtstag feiert, unterschrieb heute einen bis zum 30.06.2008 datierten Vertrag beim KSC.

    „Wir hatten uns vor rund eineinhalb Jahren schon einmal intensiv um Massimilian bemüht. Er ist beidfüssig und besitzt große Offensivqualitäten, die uns in der kommenden Spielzeit sicher weiterhelfen werden“, kommentierte KSC-Manager Rolf Dohmen die Verpflichtung.

    Einer im Team erhält dadurch in zweifacher Hinsicht Gesellschaft: Wie Giovanni Federico hat Porcello einen italienischen Pass, wie Federico ist er aber in Deutschland geboren. Die neue Nummer 10 des KSC ist bereits zweimal, 2002 und 2004, mit Arminia Bielefeld in die Bundesliga aufgestiegen.

    Massimilian Porcello hat in seiner bisherigen Laufbahn 41 Bundesligaspiele (6 Tore) und 67 Zweitligapartien (6 Tore) absolviert und soll künftig im Karlsruher Mittelfeld für Impulse sorgen.

    Quelle: KSC - Karlsruher Sport Club Mühlburg-Phönix e.V.
     
  5. Los_KAotos

    Los_KAotos freaky Pöbler

    Beiträge:
    578
    Likes:
    0
    Der stand aber nicht auf der Liste und bei der WM ist er auch net.

    Dohmen raus :zahnluec:

    Jedenfalls kein Schlechter, aber leider oft verletzt. Aber damit kennen wir uns ja aus :taetschel:
     
  6. Karlsruuuuha

    Karlsruuuuha Chili Gonzales

    Beiträge:
    369
    Likes:
    0
    Vielleicht wird Franz unser neuer Verteidiger?! Gestern beim Training wurde auch paar mal Wolfsburg genannt :weißnich: Frankfurt wurde auch Interesse nachgesagt, aber das wurde von Funkel dementiert.
     
  7. Karlsruuuuha

    Karlsruuuuha Chili Gonzales

    Beiträge:
    369
    Likes:
    0
    Laut BNN und WAZ ist Franz unser neuer Abwehrspieler. Ablöse beträgt 150.000 €. Auf KSC.de steht zwar noch nix, aber denke mal, dass dies im Laufe des Tages noch folgt.

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  8. Hammerhawk

    Hammerhawk Neuer Benutzer

    Beiträge:
    13
    Likes:
    0
    Hummmm. Dachte, wir bezahlen keine Ablösen. Ist nivht genau daran auch der Transfer von Schlicke zu uns gescheitert????
    Naja, mal die offizielle Bestätigung abwarten
     
  9. Tobber

    Tobber Der einzig wahre König!

    Beiträge:
    60
    Likes:
    0
    also heut stand doch in der bnn, dass sich spieler und ksc einig wären. der deal kommt aber nur zustande wenn wolfsburg auf die ablöse verzichtet...
     
  10. Karlsruuuuha

    Karlsruuuuha Chili Gonzales

    Beiträge:
    369
    Likes:
    0
    Hört sich dann doch net so gut an :hammer2:
     
  11. Karlsruuuuha

    Karlsruuuuha Chili Gonzales

    Beiträge:
    369
    Likes:
    0

    Mal schauen ob der Transfer nun endlich über die Bühne geht :floet:
     
  12. Karlsruuuuha

    Karlsruuuuha Chili Gonzales

    Beiträge:
    369
    Likes:
    0
    Jetzt steht es auch auf KSC.de:

     
  13. MarkesKA

    MarkesKA *Revoluzzer*

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    Laut einem Interview mit Ede Becker soll in der Winterpause niemand verpflichtet werden, man wolle die Einheit der Mannschaft nicht zerstören... Recht hat er !
     
  14. FiFo

    FiFo Active Member

    Beiträge:
    432
    Likes:
    0
    Wenn man es so sehen will, bekommt der KSC dennoch einen "Neuen".
    Kaufman wird hoffentlich topfit aus der Winterpause kommen. In Form einer der besten 2.Ligastürmer! Wenns nach mir geht und Kaufman topfit ist, heißt mein Sturm Kapllani und Kaufman...
     
  15. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.451
    Likes:
    1.247
    Du solltest mehr Spiele in voller Länge sehen :zwinker: der von dir aussortierte ist immerhin zweitbester Scorer und zweitbester Assistent der Liga. Was nicht heißt dass ich Kaufman nichts zutraue. Aber ne gleichwertige Alternative auf der Bank ist ja auch viel wert.
     
  16. FiFo

    FiFo Active Member

    Beiträge:
    432
    Likes:
    0
    Ich weiß, dass er von den Scorer-Punkten her top ist, dennoch hat er zu viele Spiele, in denen er keine Bindung hat. Vor allem auswärts (Ausnahme Burghausen) spielt er oft nicht so stark. Hab ihn auswärts immerhin 4 mal, also bei fast der Hälfte der Auswärtsspiele, in voller Länge gesehen, überzeugt hat er mich dabei keinmal.
    Aber 6 Tore bei einem Spitzenreiter mit 41 Toren relativieren sich auch ein wenig.
    Kapllani ist der andere Typ Stürmer, der seinen Platz erstmal "sicher" haben dürfte.
     
  17. Didi44

    Didi44 Ur-Badener

    Beiträge:
    1.945
    Likes:
    2
    Der KSC wäre gut beraten keinen neuen Spieler zu verpflichten. Wichtiger wäre den vorhandenen Kader langfristig zu binden.


    Grüße aus Karlsruhe und einen
    guten AUFSTIEGS-RUTSCH für 2007
    Didi44
     
  18. Melles

    Melles Member

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    Soviel zum Thema Vertragsverlängerung aus der BNN:

    Poker unter selbstbewussten Partnern

    KSC will sich bei Vertragsverhandlungen keine endlose Taktiererei gefallen lassen


    Von unserem Redaktionsmitglied René Dankert
    Belek. Auf dem Fußballplatz kann ein Unentschieden manchmal einen Fortschritt darstellen. In den Verhandlungen mit Spielern und leitenden Angestellten aber verlängern Halbheiten die Zeit der Ungewissheit. Als KSC-Präsident Hubert H. Raase gestern aus dem Trainingslager im türkischen Belek nach Deutschland zurückflog, war er um einige Informationen reicher, aber im Planspiel Bundesliga noch keinen entscheidenden Schritt weiter. Im Werben um die Spieler nicht, deren Verträge zum Saisonende auslaufen; auch nicht im Austausch mit Manager Rolf Dohmen, der zur Kenntnis nahm, dass der Club künftig die Vermarktung erstklassigen Anforderungen anpassen würde, was zwangsläufig mit Einschnitten in der Kompetenz des Managers einhergeht. Dohmen ist bereit, die Umstrukturierung mitzutragen, will die ihn betreffenden Einschnitte aber finanziell ausgeglichen sehen. Über den angestrebten Abschluss für weitere drei Jahre wird in Karlsruhe deshalb noch zu reden sein.
    Geeinigt haben sich das Präsidium und der Manager auf eine Etat-Obergrenze, den der Fußball-Zweitligist im Falle des Aufstiegs zu stemmen gedenkt. Laut Raase liegt dieser bei rund elf Millionen Euro. Der von der Vernunft diktierte Ansatz lässt – diese Einschätzung legt das im Bundesliga-Maßstab bescheidene Limit nahe – keine großen Sprünge zu. Eben hierin liegt die Krux in den Verhandlungen mit Giovanni Federico, Sebastian Freis, Mario Eggimann, Edmond Kapllani oder auch Timo Staffeldt. Gestern Abend bat der Cheftrainer einige der Spieler im Hotel „Gloria Verde“ zu Einzelgesprächen auf sein Zimmer. Edmund Becker zeigte den Profis die sportlichen Perspektiven auf, verdeutlichte jedoch auch den Standpunkt des Vereins, der sich das Taktieren der Berater nicht endlos gefallen lassen und nach dem Trainingslager eine „Deadline“ setzen möchte. Parallel ist bereits Kontakt zu „zwei, drei Wunschspielern aus der Bundesliga“ aufgenommen worden, wie Raase bestätigt. „Wir warten nicht ab, bis uns die Spieler sagen, wann es ihnen genehm ist.“
    Sebastian Freis gehört zu jener Sorte selbstbewusster Jungprofis, die nicht erst ungelenk um den heißen Brei herumreden. Karlheinz Förster, sein Berater, habe vor der Abreise nach Belek ein erstes Gespräch mit dem KSC geführt. Die Quintessenz: Bei den finanziellen Vorstellungen gehen die Meinungen noch deutlich auseinander. Freis erwartet, dass sich die Wertschätzung gegenüber seiner Entwicklung in einem entsprechenden Vertragsangebot niederschlägt. „Sportlich ist der KSC für mich eine der besten Adressen. Ich komme aus Karlsruhe, bin von Anfang an KSC-Fan gewesen. Aber ich will dem Verein auch signalisieren, dass er aufpassen muss, wenn er sich alleine auf diesen Hintergrund verlässt“, betonte er gestern gegenüber den Badischen Neuesten Nachrichten. Dem sechsfachen Torschützen der Hinrunde liegen Angebote vor, darunter auch vom Erstligisten Mönchengladbach.
    Wenngleich im Dialog mit dem Berater von Giovanni Federico die Annäherung größer ausfällt, muss der KSC auch in seinem Fall mit weiteren Verzögerungen rechnen. „Nach drei, vier Spielen sieht man weiter“, sprach auch Federico seine Gedanken offen aus. Die Ausgangslage des 26 Jahre alten Offensiv-Allrounders ist mit der des fünf Jahre jüngeren Freis nicht vergleichbar. Aber auch Federico verfolgt neben den sportlichen auch seine verständlichen wirtschaftlichen Interessen: „Der Vertrag, den ich jetzt abschließe, sollte mir ein Stück weit eine Zukunft für die Zeit nach dem Fußball garantieren.“

    Karlsruher Sport Club : Poker unter selbstbewussten Partnern
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  19. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.827
    Likes:
    2.737
    @Melles bitte aus rechtlichen Gründen einen Link zum Artikel mit angeben und keine kompletten Texte sondern nur auszugsweise zitieren.

    Danke! :zwinker:
     
  20. Los_KAotos

    Los_KAotos freaky Pöbler

    Beiträge:
    578
    Likes:
    0
    Lt. Der Sonntag besteht Interesse an Kleine von Fürth. Wäre im Sommer ablösefrei.

    Sicherlich kein Schlechter :zwinker:
     
  21. Didi44

    Didi44 Ur-Badener

    Beiträge:
    1.945
    Likes:
    2
    Der Meinung bin ich auch. Kleine ist ein ähnlicher Typ wie Maik Franz und würde gut zum KSC passen. Er würde sich auch bei einem Aufstieg (hoffentlich) in der Bundesliga durchsetzen.


    Grüße aus Karlsruhe
    Didi44