Weniger Steuern für Frauen?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von kl_trott, 10 Juni 2007.

  1. kl_trott

    kl_trott Rock'n'Roll, Baby

    Beiträge:
    369
    Likes:
    0
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Was hat das jetzt mit Kinderkriegen zu tun?
     
  4. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    naja, die Konsequenzen sind klar.

    Weniger Steuereinnahmen, weniger Einnahmen der Krankenkasse, mehr Ausgaben für arbeitslose Männer.

    Oder glaubt ernsthaft jemand, die Frauen würden das gleich Bruttogehalt bekommen? Wenn dann bekommen sie wohl eher (so aus der Sicht der Praxis) das gleich Nettogehalt. Und wenn sie dann dick werden und die Männer einspringen dürfen, dann beziehen sich die Unternehmen wieder aufs Bruttogehalt. Werden ja nun nicht überall Tarifgehälter bezahlt.

    Außerdem: wenn schon Gleichberechtigung, dann bitte richtig. Und nicht auf die scheinheilige, hinterfotzige Tour, das Gleichberechtigung nur in eine Richtung funktioneren soll.


    Und in richtung der Wirtschaftstante, die da zitiert wird kann ich nur sagen: Wenn Frauen nach Abzug der Kosten weniger netto haben, dann erhöht doch einfach die Gehälter, für alle, würde der Volkswirtschaft sicherlich noch mehr nutzen. Gut genug geht es euch ja, außerdem habt ihr ja gerade nen Miliardengeschenk an Steuererleichterungen bekommen, auf Kosten von.....
     
  5. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
     
  6. Shali

    Shali Latina

    Beiträge:
    443
    Likes:
    0
    Ich finde schon Gerecht dass Frauen weniger Steuern zahlen müssen.

    Wir sind die jenige die voll leiden müssen (biologisch gesehen) ---> erste mal durch die ganze Jahre die man die Menstruation ertragen müssen, danach die 9 Monate die man schwanger ist, dann kommt die Geburt und dann wen man sich der falsch Mann ausgesucht hat und nach paar Monate hau der ab und läßt die Frau mit den Kind allein da, da muss man arbeiten und dann noch eine gute Mutter zu sein, damit der boese Nachbarn nicht das lästern anfängt und der Mann hat überhaupt keine schmerzen in den Sinn.....

    also, ich finde es schon Gerecht wen Frauen weniger Steuern zahlen müssen.
     
  7. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    ich finde männer sollten weniger steuern zahlen. die frauen, die sich immer die reichen kerle angeln, ihnen ein kuckuckskind unterjubeln und sich dann mit den alimentezahlungen einen faulen lenz machen ... :huhu::huhu:

    nein, nicht, daß wir uns falsch verstehen, ich schreib der bundesangie gleich einen brief, daß sie die mehrwertsteuer für tampons und binden absetzt :zwinker:
     
  8. Shali

    Shali Latina

    Beiträge:
    443
    Likes:
    0
    Ja, wen manche Männer so blöd sind und die falsche Frau aussuchen (nur wegen seine äußeres), die nur Geld wollen, da können manche Frauen ja nicht dafür!

    Nein, wir verstehen uns nicht falsch, schreib mal den Brief, da bin ja mal gespannt :lachweg:
     
  9. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Was ist das denn für`ne Logik? :gruebel:
    Wenn die Männer sich die falsche Frau aussuchen, sind sie zu blöd. Aber wenn die Frauen sich die falschen Männer aussuchen, dann sind sie zu bedauern?

    Ist die Sichtweise nicht ein wenig einseitig? :zwinker:
     
  10. Shali

    Shali Latina

    Beiträge:
    443
    Likes:
    0

    Ich meinte damit wen der Mann die Frau nur Heirate oder die sind halt nur zusammen wegen ihres äußeres, weil der Mann Sie toll finde (da können manche Frauen ja nicht dafür!), dann ist der Mann selber schuld und umgedreht ist genauso blöd.
     
  11. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Und warum sollen Männer dann mehr Steuern zahlen?
    Klar, wegen der Menstruation brauchen Frauen Steuererleichterungen.

    Übrigens müssen Männer sich im Gesicht rasieren. Klarer Grund für Steuererleichterungen.

    Und Kinder bekommen? Wie viele Frauen bekommen eigentlich wirklich noch Kinder? Und was ist mit den Frauen, die keine Kinder haben?

    Und der Mann der Alleinverdiener ist, weil sich die Frau zu Hause um die Kinder kümmert, ja der muss logischerweise mehr Steuern zahlen?

    Sorry, aber alles totaler Humbug!

    Frau Hermenau sollte umgehend ihren Hut nehmen und die Klappe halten.
    Dieses Zeug kann sie ja gerne ihren Kindern erzählen...
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Mir an und für sich komplett Latte.
    Wenn es zu der von den Harvard-Jungs beschriebenen Veränderung auf dem Arbeitsmarkt käme und sich die Arbeitsaufteilung ändern würde, wäre das nur gut und sicher auch volkswirtschaftlich zu begrüßen.
    Allerdings haftet dem Vorschlag erstens schon ein bissl der Makel an "Denjenigen, von denen wir bisher, aufgrund niedrigerer Bruttobezahlung, weniger Steuern kommen, geben wir nun netto ein wenig mehr. Ausgeglichen wird's natürlich dann über diejenigen, die brutto mehr bekommen." und zweitens isses auch mal wieder fraglich, ob staatliche Verordnungen das richtige Mittel sind, um gesellschaftliche Veränderungen zu initiieren.
    Schließe mich auch dem Prinz an, daß eine Erhöhung der Bruttolöhne evtl. auch nicht so ganz falsch ist.
     
  13. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Nö, es geht nicht darum, dass die mehr Brutto bekommen, nun weniger netto bekommen und umgekehrt.
    Es geht darum, dass Frauen mehr und Männer weniger netto haben sollen als bisher.

    Vielleicht sollte man eher mal darauf plädieren, dass im Osten keine Steuern mehr bezahlt werden sollten und die Arbeiter im Westen dafür mehr.
    Dies wäre ja suzusagen auch eine positive Diskrimminierung.

    Und da geht die Schere noch viel weiter auseinander als bei Mann und Frau.

    Wäre eigentlich mal was für einen neuen Thread.
     
  14. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    du solltest mal die lebenshaltungskosten in beiden gegenden vergleichen, dann relativiert sich der unterschied ganz schnell. gestern hab ich im chat mit andre und dilbert über miet- und grundstückspreise gesprochen, nicht schön für einen münchner :floet::zwinker:
     
  15. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Immerhin könnten die auch anders.

    Die hingegen nicht.
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Hab Dich nicht so. Bloß weil Du für Deine Monatsmiete da oben einen gepflegten Hektar kriegst.
     
  17. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    einen hektar? für meine monatsmiete bau ich auf den hektar noch eine ganze range :huhu:
     
  18. Shali

    Shali Latina

    Beiträge:
    443
    Likes:
    0
     
  19. Böhser_Domi

    Böhser_Domi Well-Known Member

    Beiträge:
    3.417
    Likes:
    0

    Wo denn dann? :suspekt::gruebel:
     
  20. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Und dies ist immer wieder der Schwachsinn, den man dann zu hören bekommt.
    Zugegeben, die Mieten sind unterschiedlich.
    Die anderen Lebenshaltungskosten aber wohl kaum.
    Ich bezweifel, dass ein Aldi oder Lidl West- und Ostpreise verlangt.
    Auch VW wird seine Autos im Osten nicht billiger anbieten.

    Von daher ist der Verweis auf die Lebenshaltungskosten nur bedingt richtig.

    Übrigens sind in Dresden die Mieten sicherlich nicht günstiger als im Ruhrgebiet. Die Gehälter allerdings schon.
     
  21. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Ein Kollege von mir ist - von Dresden kommend - nach Stuttgart gezogen. Seine Empfindung gegenueber den Stuttgarter Preisen (nicht nur den Mieten) kann ich ganz leicht wiedergeben: er war schockiert.

    Abgesehen davon kostet's im Aldi oder Lidl moeglicherweise in Dresden und Stuttgart gleichviel (wobei ich darauf nicht mal wetten wuerde), dafuer ist aber alles andere teurer: der oeffentliche Nahverkehr, das Bier in der Kneipe, das Broetchen vom Baecker, der Eintritt fuers Kino - you name it. Und leider, leider, gehoert auch das alles zu den Lebenshaltungskosten.
     
  22. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Detti und ich vergleiche das auch dir bekannte Sauerland und meine ehemalige Heimat das Bundesland Bremen und kann da irgendwie keine Unterschiede feststellen.
    Ob es nun den Nahverkerht, das Brot oder das Kino betrifft.
    Wenn ich von in die Stadt fahre, zahle ich 1,70 € für die öffentlichen Verkehrsmittel. Jetzt bin ich gespannt, ob man da in Stuttgart, Hamburg und sonstwo deutlich mehr bezahlt!

    Ich sag ein Ammenmärchen! Mehr nicht...

    In den Kneipen wird es sicherlich noch ein wenig mehr differieren.
    Dies halte ich für möglich...
    Aber jetzt stelle ich auch gleich mal die Frage: Wo gibt man denn mehr Geld aus? In den Kneipen oder beim wöchentlichen Einlauf?
     
  23. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    der wöchentliche einlauf ist sicher geschmacksache! :zahnluec:

    ich kann darauf verzichten. :fress:

    in der hauptstadt kostet ein ticket € 2,10.
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Was kenn' ich mich im Sauerland schon aus? Schützenfeste gibt's da gute, hab ich mir sagen lassen. Vergleichbar dazu ist ein Volksfest in Oberbayern, hier kostet die Maß Bier zwischen 5.50 und 6.00 €. Wieviel löhnt man denn am Schützenfest für'n Liter Hopfen?

    Nun etwas ernsthafter:
    Machen wir doch gleich mal das Ammenmärchen konkreter was München betrifft, schliesslich sprach Gilbert davon:
    - Was zahlst Du für einen Quadratmeter Warmmiete? Ich leg 12 Euro hin.
    - Was zahlst Du für eine Fahrt mit dem Dresdner ÖPNV in der Innenstadt? München will 2,20 Euro
    - Was legste inner Kneipe für ein Bier hin? München will für den halben Liter Helles 3 Euro. Manchmal sind's auch bloß 2,70 dafür buchense Dir auch mal 3,30 ab.
    - Was kostet Brot? Für ein Baguette (250g) zahlt man in Münchens Standard Bäckerei (Müller) 1 Euro. Wie schaut's in DD aus?

    Weitere Nahrungsmittel lass ich mal bewusst weg, weil's hier schwer darauf ankommt, ob man bei Discountern oder im Fachhandel einkauft.
     
  25. Florian

    Florian Stadionhure

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    3,- € ?? Warum werde ich dann jedesmal wenn ich mit Dir unterwegs bin ein Vermögen los? :prost:
     
  26. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Verkehrsverbund Rhein-Ruhr - EinzelTicket - Preise

    Kurz zur Erklärung: Preisstufe A gilt beispielsweise für nahezu alle Fahrten innerhalb des Stadtgebiets von Düsseldorf.

    Wenn ich mit der Straßenbahn den 20-Minuten-Trip über den Rhein nach Düsseldorf unternehme, hängt es davon ab, welche Bahn ich nutze und welches Ziel ich habe. Fahre ich bin in die Altstadt, bin ich noch mit PS A (€ 2,10) dabei. Muß ich zum Düsseldorfer Bahnhof oder zu irgendeinem anderen Ziel in D'dorf (außer der unmittelbar hinter der Rheinbrücke liegenden Altstadt), bin ich mit PS B und € 4,00 am Start.

    Der Bierindex sacht: Wenn ich nicht in die dunkelste Schmörmelskneipe in irgendeinem schmierigen Stadtteil gehe, bin ich zumindest € 1,30 pro 0,2 Liter-Glas los.
     
  27. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    und das in deiner zentralen lage? ich brenne hier im randbezirk 14,50 :motz: und als weißbiertrinker musst du die kneipen, in denen es den gerstensaft unter 3 euronen gibt, schon mit der lupe suchen ;)
     
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Mensch sag doch was, da weiß ich doch immer Bescheid :floet:
    Lucullus, Birkenau 31 (Untergiesing Nähe Hans Mielich Platz): netter Grieche, im Sommer mit Laube zum Draussen sitzen, das Weißbier neulich noch 2,80. Dazu noch preiswertes Essen guter Qualität in großzügigen Portionen.
     
  29. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    +2x2,20 für die u-bahn-fahrt :huhu: ich komm ja wegen dem kaiserklo leider nur noch selten nach giesing,

    aber um den preisvergleich nochmal anzukurbeln .. sämtliche kneipen im kunstpark ost (für nichtmünchner die diskotheken- und baransammlung münchens) das weißbier (0,33l :suspekt::vogel::vogel::vogel:) zwischen 3,20 und 3,50 :hammer2:
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Fahr Radl.
    Was machst'n im K.park? Aus dem Alter solltest ja selbst Du so langsam raus sein :zwinker:
    Mir fiele ja nur ein Grund ein um da hinzugehen und der hat hier nix verloren.
     
  31. Florian

    Florian Stadionhure

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Du kennst doch die Ausländer :zwinker: Der hat sich als er nach München gezogen ist einen Reiseführer gekauft und mit dem schlägt er sich durch München. :huhu: