Weltkrieg 2012? Oder 2013?

Dieses Thema im Forum "Powertalkez" wurde erstellt von DeWollä, 26 August 2012.

  1. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Erstens, wenn Giftgas eingesetzt wurde als Kriegsmittel, wieso in so kleinem Rahmen? Weshalb sollte das die syrische Regierung intendieren. Das ruft Skepsis hervor. Andererseits, ein Angriff auf Syrien kann einen Flächenbrand auslösen, vlt. sogar einen Weltkrieg entfachen. Die Russen und der Iran stehen an der Seite Syriens (bzw. korrekter nicht auf Seiten der islamistisch-sunnitischen Opposition). Erstes Ziel wäre dann wohl Israel. Deshalb wären zur Untermauerung eines Chemiewaffeneinsatzes stichhaltige Beweise, die vor der UNO und den Vetomächten Bestand haben können, geeigneter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 April 2013
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Lass Dir das am besten nochmal durch den Kopf gehen. Was angedacht war und durchgeführt wurde sind zweierlei paar Schuhe. Mal ganz davon ab, dass dieses Konzentrationslager nur deshalb auf Kuba mit diesen Insassen gefüllt wurde, damit sie dem rechtsstaatlichen Prozess entzogen werden können. Viele von diesen "Terroristen" haben bis heute noch nichtmal einen Verteidiger, geschweige denn ne Anklage.
     
  4. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Nachdem ich nun endlich zu meinem Beitrag geleitet wurde, den ich ja immerhin über mein Profil auch selbst unter dem Menüpunkt "Beiträge eines users anzeigen" hätte finden können (O-Ton Mod via pn - merci dafür, aber ich denke wenn jemand einen Beitrag verschiebt, dann ist jener in der Mitteilungspflicht), können wir uns ja wieder um das Geschehen kümmern.

    Hungerstreik in Guantánamo setzt Obama unter Druck | tagesschau.de

    Hiesst 86 Gefangene sind gar per Einschätzung der Administration unschuldig und befinden sich dennoch dort und werden aktuell nach den Beschreibungen im Link zwangsernährt. Respekt, immerhin gibt es die Flüssignahrung auf Staatskosten (vermute ich mal).
     
  5. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Hier war ja das Thema USA und Demokratie ein Thema. Heute im Spiegel gelesen: Unternehmerin von Hyatt, Milliardärin und Großspender bei Obamas Wahlkampf wird neue Handelsministerin im Kabinett.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Mai 2013
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Fehlt nur noch, dass man jetzt denen, die die nicht aufnehmen wollen, die Schuld bzw. Verantwortung an den Zuständen dort unterjubeln will.
     
  7. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Da gibt es immer wieder Scharmützel mit Territorialüberschreitungen oder wahrgenommenen Provokationen des jeweils anderen. Für die globale Sicherheit wäre ein Frieden ganz gut. Nur wie sollen die Verhandlungen ausgehen? Beide Seiten beanspruchen doch die Inseln für sich.
     
  8. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384

    Am Rande erwähnt: es gibt auch noch keinen Friedensvertrag zwischen Deutschland und den Allierten.
     
  9. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Trifft ja in 1. Linie mal auf die USA selbst zu, die keine Gefangenen aufnehmen, weil sie befürchten, dass die Gefangenen durch die "Haftumstände" einen Hass auf die USA aufgebaut haben, der sie jetzt zu Terroristen werden lässt.

    Auf Deutschland übertragen wäre das so: Wir lassen unschuldig Inhaftierte trotzdem im Gefängnis, um zu verhindern, das sie sich für die zu Unrecht erlittene Haft rächen könnten.

    Ein Absurdum sondergleichen und eine weitere "Besonderheit" des amerikanischen "Rechtsstaats"... :vogel:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Mai 2013
    pauli09 gefällt das.
  10. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053

    Nu kommt neues: Die Rebellen selbst waren es. Ist sich Berichten zufolge die UNO sicher.

    Und nu?

    Ich tippe mal: Steht 2 Tage lang in der Zeitung, nach Himmelfahrt kräht da kein Hahn mehr nach.

    Oder es kommt plötzlöich raus, dass es doch der Assad war.

    Türkei wappnet sich: UN: Rebellen setzten Giftgas ein - n-tv.de
     
    pauli09 gefällt das.
  11. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    es ist wie beim grillen: die glut ist schon da, eine windboe reicht jetzt.
     
  12. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Keine schlechte These, zumal der Aggressor, egal wo gerade ein Konflikt ausgetragen wird, stets mit den Amerikanern verbandelt ist.
     
  13. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Syrien passt. Die Israelis haben 'n ganz guten Draht zu den USA.
     
  14. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    wo steht das?
    (einfaches, selektiv gestricktes Weltbild?)
     
  15. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Nun, zumindest für Deutschland gilt, das es hier durchaus Kritik an Isreals Politik gibt (sowohl was die Luftangriffe auf Syrien als auch die Siedlungspolitik betrifft). Jedenfalls von denen, die nicht wegen unserer "Erbschuld" betreten die Klappe halten.

    Aber das war ohnehin nicht die Frage, sondern das in dem Fall der Agressor mit den USA verbandelt ist. Und das hier die Agression von Israel ausgeht, dürfte doch wohl unstrittig sein. Oder wurden die von Syrien angegriffen?
     
    pauli09 gefällt das.
  16. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Mal ganz platt, das Christentum/westliche Welt ist der Aggressor, der Islam/dritte Welt der Defensor. Ne Aggression muss ja nicht ausschliesslich militärisch stattfinden, oder?
     
  17. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Von "böses Amerika" war hier doch nicht die Rede, sondern das die Agressoren mit den USA verbandelt sind.
    Der 2. Weltkrieg ist seit 68 Jahren vorbei. ;)
    Das die Amerikaner den Rest der Welt angreifen, wird nicht mal im Anti-USA-Thread behauptet.
    Das mit der anderen Seite wär wirklich mal interessant. Wobei es die wohl nur im jeweiligen Einzelkonflikt gibt. Ich glaube z. B. nicht, das Nordkorea direkte Verbindungen mit dem Iran unterhält (Höchstens um 4 Ecken: Iran - Syrien - Russland - China - Nordkorea).
     
  18. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Und Krieg ist immer erst dann Krieg, wenn geschossen wird? Zudem wenn die westliche Welt den weitaus überwiegenden Teil der Weltressourcen in Anspruch nimmt, heisst das im Umkehrschluss dass der Rest des Planeten weitaus zu wenig hat. Aus unserer Sicht ist das sicherlich kaum Krieg zu nennen? Wie schauts denn aus dem Blickwinkel des Restes der Welt aus? Der Westen beutet diese schamlos aus. Hier nur mal ein Beispiel, davon gibt es zu Tausenden. Fängt da nicht bereits Krieg an? Ist es nicht möglich, dass sich jene Menschen irgendwann gar nicht anders zu wehren wissen, als mit Gewalt? Wie fair ist denn die westliche Welt? Das ist aus meiner Sicht bereits eine Aggression.

    Das Erste Mediathek [ARD] - Südafrika - Wem gehört das Wasser - Video zur Sendung Weltspiegel - Sonntag, 05.05.2013


     
  19. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Du kannst dich an die Hungerrevolten vor einigen Jahren erinnern? Man sagt, die seien u.a. dadurch und durch Korruption ausgelöst worden. Spannend wird es dann auch, wenn die Politiker sagen, dass wir keine Wirtschaftsflüchtlinge dulden, wenn es um Länder geht, deren Ressourcen durch Akteure der nördlichen Hemisphäre ausgebeutet werden.
     
  20. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Dann definiere ihn doch mal möglichst allumfassend.
     
  21. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Pakistan: Gericht verbietet amerikanische Drohnenangriffe - Asien - FAZ

    Endlich mal ein Signal gegen diese Art von "Terrorismusbekämpfung". Wenn man der Quelle nur halbwegs Glauben schenken darf dann sind bei diesen Drohnenschlägen ein knappes Drittel ziviler Opfer zu beklagen. Einen westlichen Aufschrei über diese Verbrechen habe ich jedoch nicht vernommen. Man darf nun gespannt sein, wie dies durch- und umgesetzt wird. Die Amerikaner werden selbstredend dieses Urteil so nicht hinnehmen. Davon gehe ich zumindest aus, ist es doch mittlerweile ihre Strategie einen Krieg zu führen. Hier haben wir, um mal auf die letzten Postings zurückzukommen, einen klassischen Fall von Aggression gegen die Zivilbevölkerung.




     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Krieg gegen Taliban und andere Terroristen unterstütze ich auch. Wenn aber dabei die Zivilbevölkerung unverhältnismäßig mit betroffen wird, treibt man diesen "Gotteskriegern" nur noch mehr Kämpfer in die Arme.
     
  23. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Alleine das Wort "unverhältnismäßig" ist ein Paradoxum. Ab wann ist denn der Verlust von Zivilbevölkerung "verhältnismäßig"?
     
    DeWollä gefällt das.
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Also einen Flecken von 180m x 500m?
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Ab wann denn der Verlust von Soldaten?
     
  26. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Nuja, wenn zwei Parteien aufeinander losgehen, dann ist mir der Verlust von Menschenleben relativ egal. Sie tun es ja wissentlich Gefahr, dass sie eben Opfer werden. Bei der Zivilbevölkerung sehe ich das anders. Erst recht, wenn vermeintliche Terroristen von Drohnen beschossen werden und die Bevölkerung eben als Kolleteralschaden herhalten müssen.
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Ich verstehe, ganz offen gesagt, nichts von Deinem Beitrag; v.a. den ersten Satz nicht.
     
  28. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Is halt wieder schwer zu beantworten. Wenn du durch das gezielte Töten von 3 Terroristen und 1 Geisel in einem sprengstoffbeladenen Auto dafür eine unbestimmte Anzahl anderer Zivilisten retten kannst, würdest du das tun?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Mai 2013
  29. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Andere Worte? Mmmmh, wenn Menschen Differenzen mit Gewalt lösen wollen und müssen, dann ist mit Opfern zu rechnen. Ein jeder der sich auf welcher Seite auch immer dem anschliesst, weiss, dass er Opfer sein könnte. Mir wäre es zwar lieber, wenn es erst gar nicht dazu kommt, aber wenn es zum heissen Krieg kommt, dann sind mir gerade diese Opfer eben relativ egal.
     
  30. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Wobei noch geklärt werden müsste, ob dieser Anschluss freiwillig erfolgt ist.
     
  31. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Kann ich Dir so nicht beantworten. das kommt auf die Gesamtumstände an. Grundsätzlich erstmal nein. Oder anders ausgedrückt, das wäre die letzte aller Optionen.

    Und gerade der Drohnenkrieg ist aus meinem Blickwinkel eben lange nicht die letzte aller Optionen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Mai 2013