Weltkrieg 2012? Oder 2013?

Dieses Thema im Forum "Powertalkez" wurde erstellt von DeWollä, 26 August 2012.

  1. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Weil ich hier lese und auch meinen Senf dazu abgebe, wenn mir danach ist.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Die Intention des Spiegels oder Focus ist doch nicht unähnlich, es geht um Auflagen. Das müssen wir nicht weiter diskutieren.
    Aber Thema Iran und Israel ist doch heiß, sehr heiß sogar. Das geht uns direkt was an.
    Sollte der Focus das Mäntelchen des Schweigens darüber ziehen?

    Sollten wir vielleicht staatliche Nachrichtenkontrolle üben um all das Böse und Sinnlose der Informationswelt aus den Köpfen unserer freien Bürger zu verbannen, nach dem Vorbild des Iran?

    Also, ich bitte Dich!

    In dem Moment, wo ich auf die Suche gehe und Dich und Andere mit "seriösen" Informationen erschlage über Waffensysteme, ihre Einsatzmöglichkeiten, also die militär taktischen Gedanken dahinter, die dazu führen diese Waffen überhaupt zu kaufen, zu besetzen mit Know How und Soldaten und vorallem täglich zu pflegen, reparieren und instant zu setzen mit einem Aufwand, der schwer vorzustellen ist...

    da kopiere ich doch lieber eine nette Focus Liste in der genug drinsteht um den bypass User, mehr erwarte ich nicht, zumindest eine Ahnung zu geben, wieviel Sinn es doch macht, heute noch einen netten Tag zu verbringen!
     
  4. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Du wirst den Zusammenhang vielleicht nicht sehen, aber wenn doch, dann kannst Du die Sentimentalität erkennen, mit der ich Geschichte denke.

    Lili Marleen

    1915 wurde dieses Lied geschrieben, vor dem Marsch an die russische Front

    Beim Komponieren des Lieds wußte der Author:" Es ist Krieg!"
    am 31.Juli 1939 wußten die Leute noch nicht, daß es Krieg ist, aber sie ahnten, daß er kommen mag und niemand konnte sich nur annähernd vorstellen, wie dieser Krieg aussehen würde und welche Ausmaße er annehmen würde.

    Diese Situation zu erkennen im Bewußtsein, daß der Song

    Lilli Marleen

    Rythm & Blues ist......



    die Stimmung, allgemeine Stimmung, vorallem die Stimmung im Iran, in Israel, in Syrien, in der Nordtürkei, im Libanon, im Irak....die Stimmungen sind sehr wichtig und ob man bei uns Stimmung macht oder nicht, das würde nichts ändern.

    "Ich hoffe rechtschaffen und ehrlich mit vollem Herzen, daß sich die Menschen, vorallem im nahen Osten endlich zusammenraffen und ihre Streitigkeiten abbauen."

    das ist wohl

    sehr naiv.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Ich weiß ja nicht, was Dich umtreibt aber sei Dir gewiss: Du brauchst mich nicht mittels Focus aufzuklären.

    Sonst kannste natürlich hier reinsetzen was Du magst und willst. Mach' ich ja auch nicht anders.
     
  6. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    schön, dann könntest Du ja auch mal was zum Thema beitragen, mir egal welche Quelle, Du darst auch ruhig mal eigene Gedanken verwenden und wir können dieses leidige Thema

    Qualitätsquelle

    beenden?

    Wenn ich für jeden User die Quelle aussuchen muß, die ihm passt um endlich mal "am Thema" zu bleiben, das würde meinen einzigen freien Wochentag, den ich hier sinnfrei mich über Nebenquest ala Rupert durchackere, verdummbatze....ich gehe jetzt gleich mit meiner Frau essen...guten Appetit! Danke!
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Zur Situation im nahen Osten habe ich hier in diesem Forum bereits mehrmals, verteilt über die unterschiedlichsten Threads, da das Thema seit Jahren ja immer wieder hochkommt, teilweise in fast epischer Breite, meine Sicht der Dinge niedergeschrieben.

    Zum Thema "Weltkrieg" habe ich hier in diesem Thread bereits als dritter Postender den, in meinen Augen, entscheidenden Grund für einen möglichen Kollaps des sog. "Systems" kundgetan und dabei spielt eben die jeweilige Stärke der militärischen Arsenale erstmal keine Rolle.

    An Guadn.
     
  8. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Hat sich erübrigt, meine Frau hat gezickt, ich habe mir 6 Maultaschen reingeschoben, geschmeckt wie Hund, aber satt und unabhängig!
    Jetzt kanns losgehen!
     
  9. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Dann spar es dir doch gleich, der Erkenntnisgewinn ist nämlich Null.
    Und wenn du meinst es geht eh bald alles in den Mors, solltest du nix essen was dir nicht schmeckt.

    Wobei Maultaschen was sehr feines sein können, wenns die richtigen sind und diese richtig zubereitet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 September 2012
  10. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    dazu hätte ich sie aber nicht selbst zubereiten dürfen.....dazu gehört auch eine Portion Lust auf Kochen, die hatte ich nicht und deshalb wollte ich Essen gehen, was aber wegen diverser Hausarbeit von Saugen bis Wäsche machen nicht geklappt hat. Wenn man den einzig freien Tag nichts Besseres zu tun hat....oh Mann, egal

    Erkenntnisgewinn ist nämlich null bedeutet für mich nicht gleich, Erkenntniswert ist gleich null, denn Gewinnmaximierung ist der Grund des Übels, Wert ist die Arbeit, die ich zu leisten fähig bin. Aus wenig kann man viel machen, auch wenn es mit den Maultaschen nicht geklappt hat, bin ich dennoch jetzt satt.
     
  11. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    nächste Nicht Qualitätsmedium springt auf den Weltkriegs Zug, aber nicht, weil wir das so wollen, nein, weil Ahmad bei der Uno geplaudert hat, wie er die Sache mit Israels Drohungen sieht, bzw. sie nicht ernst nimmt, als Bluff abtut usw.

    Mal sehen, wer US Präsident wird, wie die Rhetorik dann weitergeht....


    Iran ist auf Israel-Angriff vorbereitet - SPIEGEL ONLINE


    Es ist vielleicht einmal interessant die offizielle Rhetorik im 3. Reich Mitte 1937 bis kurz vor dem Angriff auf Polen nachzulesen, denke ich gerade, denn Hitler machte von der Wiederbesetzung Rheinland bis zu der Annektierung im Osten ja auch Außenpolitik, die durch Staatsmedien begleitet wurden, bis zur Danzig Frage.

    Ich schätze einmal, die Zuspitzung auf eine zentrale Frage heute

    Iran, Atommacht ja oder nein

    würde für mich persönlich keinen Weltkrieg rechtfertigen. Grundsätzlich hat meiner Meinung nach, jeder Staat das Recht auf die friedliche Nutzung jeglicher Technologien, ich gehe noch weiter, jeder Staat hat das Recht auf Selbstverteidigung. Aber im Falle vom Iran, einem Gottesstaat, habe ich kein gutes Gefühl. Wie muß dann erst ein Israeli fühlen, oder ein Iraki, die Türkei oder irgendein Araber sunnitischen Glaubens? Denn es geht doch um Gefühlsmäßigkeiten, oder nicht?


    http://www.spiegel.de/politik/ausla...it-attacken-auf-us-stuetzpunkte-a-857475.html
     
  12. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Und so viel mal zu der Bedrohungslage für Israel. Natürlich könnte man sagen, es ist völlig unerheblich , was ein iranischer General faselt, aber
    liegt nicht manchmal ein Körnchen Wahrheit im dümmsten Satz?


    Natürlich kann ich kein Iranisch und kann nicht dafür garantieren, daß die Übersetzung stimmt, ich weiß nicht einmal, ob der Mann das gesagt hat oder ob dem Spiegel es nur gefallen würde, er hätte das gesagt.


    Wenn er es aber gesagt hätte, würde das nicht Folgen haben müssen?
     
  13. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.375
    Likes:
    436
    Sowohl die US-Amerikaner führen derzeit mit arabischen Verbündeten eine Militärübung durch als auch die Russen im Kaukasus. Ich spekuliere, die Russen befürchten ein Übergreifen von Kampfhandlungen und Unruhen sowie eine Destabilisierung der kaukasischen Ländern nördlich des Iran, wenn es zu einem Krieg unter Beteiligung des Iran kommt. Armenien hat einen Sicherheitspakt mit Russland.
    Sollten die USA in einen Krieg mit Iran verwickelt werden, von denen Militärexperten sagen, er könne finanziell mehr Ressourcen erfodern als Afghanistan und Irak zusammen, sind die USA dann noch stark genug, militärisch präsent zu sein gegenüber Chinas Ansprüchen an Rohstoffen und Inseln im südchinesischen und gelben Meer in Fernostasien?
     
  14. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    gute Frage!

    ich weiß natürlich nicht, wie die Prioritäten im Falle eines kleinen Weltkriegs gegen die Mullahs gesetzt werden. Japan, ein Verbündeter der USA, könnte im Endeffekt vielleicht gegen China den Kürzeren ziehen. China hat nicht viel Möglichkeiten zu expandieren, Japan ist das schwächste Glied, wenn es im Prioritätenkatalog der USA geopfert werden würde. Wenn die USA jedoch so wie die Briten seinterseits mit den Polen keinen Deal mit China machen, dann schätze ich einmal, wird China den langen Hebel verwenden können D.h. den Iran so unterstützen, daß er lange aushält, aber andererseits hat China wirtschaftlich so enge Verbindungen und Forderungen dem Westen gegenüber, daß sie da auch durch die Sachzwänge wohl taktieren müssen. Außerdem darf man nicht vergessen, daß in China selbst auch nicht alles zum Besten steht. Wäre Mao noch an der Macht würde ich sofort an einen Weltkrieg glauben, der hätte die Chance der Stunde genutzt und zugeschlagen, wo es nur geht.

    ok, ich kann ja komplett falsch liegen. Mein Tipp

    China und Rußland versuchen aus der Sache herauszubleiben und ihre eigene Infrastruktur und Wohlstand zu verbreitern, aber auf keinen Fall Teil eines Krieges zu werden, der sie recht wenig angeht, weder religiös noch ethnisch, abgesehen von den vielen Ex-UdSSR Bürgern jüdischen Glaubens, jetzt wohnhaft in Israel.
     
  15. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Insight: If Caucasus erupts, war could spread | Reuters

    In diesem Artikel wird auf English erklärt, warum der Konflikt im Caucasus und Endeffekt auch mit dem Iran sich zu einem Weltkrieg ausbreiten könnte, es geht da um Bündnisse und Restschulden aus dem kalten Krieg. Die meisten Interessierten werden wohl englisch in Wort und Schrift können. Paßt genau zum Thema und ist wohl technisch eine klare Information direkt von Reuters.com, nur um die leidliche gute und schlechte Medien zu umgehen. Dann muß man halt mal übersetzen, obwohl das alles auch in Deutsch zu finden ist, hier ist die Quelle.


    das ist schon etwas verzwickt, die Azerbeidschaner kauften von Israel Waffen, die Iraner haben mit Armenian eine gemeinsame Grenze, die sind aber wiederum Christen, also eine Gemengenlage, die sich bei einem Krieg schnell so ausweiten kann, daß am Ende die Türkei als Bündnispartner von Azerbeidschan und im Endeffekt die NATO mit drinhängen.....mulmig wird es einem da schon.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 September 2012
  16. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.375
    Likes:
    436
    und die OVKS
     
  17. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Der Iran hat aus meiner Sicht nur eine Möglichkeit sich bei einem israelischen Erstschlag zu revanchieren, der müsste aber schon vorbereitet sein. Der Iran unterstützt das syrische Regime beim Bürgerkrieg dort und der Iran unterstützt die Hisbollah und die Hamas. Wenn sie es nun schaffen würden, syrische chemische Kampfstoffe, über die Assad unzweifelhaft verfügt, als "Belohnung" zu erhalten und diese an die aufständischen Palästinenser zu verteilen, könnten diese mit ihren Kurzstreckenraketen damit durchaus beträchtlichen Schaden in Israel anrichten, und niemand wüsste sofort, wo das Zeug eigentlich herkommt.
     
  18. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Seit 9/11 ist nichts mehr undenkbar. Wenn Staaten und Systeme ihre eigene Bevölkerung umbringen ist es Unterdrückung, wenn sie Combattanten in anderen Staaten mit Raketen ausrüsten, die ständig gegen den Erzfeind zum Einsatz kommen. Was ist das?
    Das ist schon Krieg, allerdings ein asynchroner Stellvertreterkrieg.
    Solche Aktionen wären noch vor 100 Jahren mit einer konventionellen Kriegserklärung einhergegangen. Es gibt keinen Unterschied, ob Du die Waffe selbst abdrückst, oder einen Killer engagierst. Genau das macht der Iran, er bestückt seine Banden mit Raketen gegen Israel.

    Es gibt da auch kein kalkulierbares Risiko mehr, so einem Staat die Atombombe in die Hand zu geben, einem Mullahregime, einem Gottesstaat.

    Früher oder später wird die Büchse der Pandora erneut geöffnet und dann werden viele, viele in den Garten kommen, auch welche, die es eigentlich nicht so eilig gehabt hätten, wie die Gotteskrieger.






    Philosophie und Religion unterscheidet den Mensch vom Tier, aber irgendwie stimmt da was nicht im Gedankengang, wenn Gottesgläubige- und auch zivilisierte Menschen zu blutrünstigen Bestien werden.
     
  19. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    OVKS bereitet sich auf Folgen eines Iran-Angriffs vor | crash-news.com


    Im Grunde genommen husten es die Spatzen von den Dächern! Das Ding ist gelaufen, jeder rechnet damit, man kennt nur das Datum nicht.
    Das ist wie vor einer Geburt, wir sind in den Wehen.
     
  20. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Irgendwie erscheint mir das Ganze als schlechtes Laientheater mit einkalkuliertem Kolleteralschaden.

    Weil es von der Echtheit ganz gut hinpasst: Extra 3 - Fanatica
     
  21. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    immer schön, wenn man Lachen kann. Hoffentlich wird es uns im Halse nicht steckenbleiben.
     
  22. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Nö, da mache ich mir keine Sorgen. Braucht nur einen Hang zum Fatalismus gemischt mit ausreichend Sarkasmus.

    Ansonsten sollte man sich weniger Kopf machen. Oder besser den woanders ansetzen lassen. Oder, um mit meiner damiligen Lieblingsband zu sprechen:
    "You can't change the world
    But you can change the facts
    And when you change the facts
    You change points of view
    If you change points of view
    You may change a vote
    And when you change a vote
    You may change the world"
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Das new dress hat BMG ja schon.
     
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Das die da soviele Kombatanten haben ist aber auch zum Teil die Schuld von Israel selbst.
    Wenn dein Nachbar deine Brunnen vergiften würde, um dich von deinem Hof zu vertreiben und dort seine Familie anzusiedeln wirst du auch Mords-sauer und sinnst auf Rache.
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Die sind doch nicht ganz dicht, alle zusammen. :vogel:
    Können die nicht einfach den Griechen ´n paar unbewohnte Inseln abkaufen? Die brauchen die Kohle und Fisch gibt´s da wohl auch. :D
     
  26. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Was meinst Du was los ist, wenn die in der Ägäis seltene Erden, Öl oder Gasvorkommen entdecken.....Türkei, Italien, Griechenland u.v.m
    Dann würdest Du sehen, was Europa wert ist.....
     
  27. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.375
    Likes:
    436
    Dazu passt, dass Israel bei einem Angriff und Krieg aserbaidschanische Infrastruktur nutzen könnte und Aserbaidschan in den Krieg hinein gezogen werden könnte.
     
  28. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Türkei hat jetzt zurückgeschossen. Die Türken haben mit allen Problemstaaten eine gemeinsame Grenze. Die verläuft auch nicht so klar, wie man glauben mag. Die irakischen Kurden haben ihre eigenen Interessen, dort soll ja reger Combattantenverkehr, die gemeinsame Grenze zum Iran könnte auch überschritten werden, man weiß noch nicht von wem, jetzt ist die Grenze zu Syrien ein Vorkriegsschauplatz.
    Noch irgendein Ereignis und es geht wirklich los, unter Umständen mit Bündnisqualität!


    Wenn irgendein großer Spieler vitales Interesse hat, daß ein großer Krieg losgeht, dann wird es demnächst passieren, da machen wir überhaupt nichts dagegen, machtlos sind wir, weil wir nichts als Puppen sind.
    Allerdings zahlungswillige/kräftige Puppen, wären wir auch nicht geworden, wenn es nicht so hätte sein sollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Oktober 2012
  29. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.375
    Likes:
    436
    Die türkische Luftwaffe fängt ein syrisches Flugzeug von Moskau nach Damaskus ab und lässt die Fracht in Ankara durchsuchen und werde auch wieder so verfahren, wenn ein entsprechender Verdacht auf Waffenlieferungen durch türkischen Luftraum bestehe. Auch verbal verschärft die Türkei den Ton gegenüber Syrien und droht mit intensiveren Militärschlägen und verlagert Militär an die Grenze.
    Dabei ist es durchaus möglich, dass die Granateneinschläge an der Grenze durch Aufständische verursacht werden, die u.a. von der Türkei in militärischen Angelegenheiten unterstützt werden.

    Ein Krieg der Türkei/NATO gegen Syrien kann den Iran durch dessen Rückhalt für Syrien einbeziehen, auf den Kaukasus rückwirken und sich zu einem Großkrieg ausbreiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Oktober 2012
  30. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Können kann alles.
    Doch weder Russland noch China werden sich (kriegerisch) für Syrien einsetzen, wenn die erste Nato-Granate gefallen ist.
    Dazu ist es für China noch zu früh und für Russland zu spät.
     
  31. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Für mich persönlich passt alles immer noch zusammen mit einem Großplan gegen das Mullah- Regime im Iran.

    Erinnere mich noch an den unlogischen Angriff der Israeli im Libanon, wo sie kilometerweit auf libanesisches Gebiet vorgedrungen sind, sich dann zurückgezogen haben und die Folgen eine Verstärkung von UN und Nato Truppen im Mittelmeer nach sich zogen. Taktisch kann man diesen Akt als verdeckte Truppenkonzentration sehen. Mittelmeer für Syrien und Iran (Verbündete) keine militärische Option mehr, seit dem.
    Dann die merkwürdigen Angriffe auf Aktivisten, wo viele Türken sterben mußten mit dem Effekt, daß sich "scheinbar" das türkisch - israelische Annäherungskalkül abgekühlt haben könnte, was natürlich dazu verleiten könnte, den Türken Dinge weiterzugeben, die sie sonst nie erfahren hätten.
    Vorher der Irak Krieg, in dem eine klare Linie Sunniten und Shiiten gezogen wurde.
    Danach Afghanistan- Einsatz, womit ein aktives Eingreifen Afghanistans in einen großen Konflikt begrenzt wurde auf eine Fraktion der Afghanen, wohl alles Pashtunen die bei den Taliban sind. Ob die jedoch den Iranischen Mullahs nahestehen würden, weiß ich nicht, Probleme würden die so und so machen und sind jetzt schon keine entscheidende Macht mehr, solange der Westen Truppen dort stationiert hat und es sieht nicht danach aus, als würde sich das in absehbarer Zeit ändern. Ich könnte mir sogar vorstellen, daß die strategische Ausrichtung der Einheiten sich ändern wird.

    Wenn Syrien so destabilisiert ist, daß es kein verläßlicher Verbündeter für Iran sein kann, dann gehts los und man muß abwarten, wie der Gegenschlag des Iran sein wird. Ein Präventiv- Angriff (provoziert oder nicht) durch den Iran wäre das Ende für deren Regime, ich sage mal schneller, als Saddam brauchte um das Erdloch zu buddeln.

    Es wird nur ein wirklich großer Krieg, wenn Einer oder Mehrere Spieler (Weltmächte, ob Staaten, Verbindungen oder Firmen) es wirklich brauchen um zu Überleben oder um große Macht zu erreichen, wenn kein Spieler das wirklich will, bleibts bei einer Qualität etwas größer als der 1. u 2. Irakkrieg.

    Es könnte natürlich sein, daß im Schepptau des Konflikts sich Großnationen etwas schadlos halten wollen bei eigenen Begehrlichkeiten, aber das wohl nicht mit globaler Ausweitung. Wegen einer Insel nebst Bodenschätzen gibts keinen Weltkrieg.