Watzke will mehr Respekt!

Dieses Thema im Forum "Borussia Dortmund" wurde erstellt von Holgy, 9 April 2014.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Watzke im Interview:
    Mir fehlt in Deutschland ehrlich gesagt ein wenig Respekt vor der Leistung, die Borussia Dortmund auch in diesem Jahr erbracht hat. Dass wir mit unserem Mini-Etat von 70 Millionen Euro – die anderen Viertelfinalisten liegen zwischen 130 und 250 Millionen - zum zweiten Mal in Serie zu den besten acht Klubs Europas gehören, ist außergewöhnlich. Einigen scheint leider das Gefühl dafür abhanden gekommen zu sein, was hier in den vergangenen Jahren bewegt wurde. Ich mache das jetzt im zehnten Jahr und habe es noch kein einziges Mal erlebt, dass wir im April noch in allen drei Wettbewerben vertreten waren.

    Dortmund-Chef Watzke: „Unsere Leistung wird nicht respektiert“ | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/sport/dortm...-respektiert-aimp-id9219014.html#plx416648117

    Da hat der Watzke ausnahmsweise mal Recht (Hat er übrigens vor dem Realspiel-Rückspiel gesagt):

    Meister - Meister - Vize - diesmal wohl wieder Vize, dazu CL-Finalteilnahme und CL-Viertelfinal. Das soll erstmal einer, der nicht Bayern heißt, nachmachen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 April 2014
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    Ich kann dem nur zustimmen!

    Wenn man die letzten zehn Jahre mal überdenkt ist das Ergebnis großartig.
    Einigen scheint die aktuelle Entwicklung allerdings nicht auszureichen, dabei sollte man besonders die folgenden beiden Fakten einmal berücksichtigen:

    Langfristige Werbeverträge lassen nur eine langsame Anpassung der fianziellen Möglichkeiten an die sportliche Situation zu. Dies beinhaltet vor allem das gerade im letzten Jahr die Anpassung der Gehälter/Prämien an die Leistungen der Spieler einen großen Budgetsprung verursacht haben, ohne dass tatsächlich mehr Spieler unter Vertrag stehen. Weiterhin mussten Investitionen getätigt werden als Beispiel sei hier nur mal das neue Trainingsgelände erwähnt, wer in der Umgebung wohnt sollte mal vorbeifahren. Davor hatten wir Trainingsbedingungen verglichen mit einem 3.Liga-verein (kein Scherz, schaut euch die Reste mal an).

    Die Kosten für potentielle neue Spieler mit entsprechender Qualität (vor drei Jahren reichten noch Talente mit Perspektive aus -- jetzt sollen es Leistungsträger sein die sofort funktionieren, international zumindest bewährt sind und überdies noch Reserven haben?!?) sind in den letzten Jahren durch Scheichs, Öl-Mogule etc. unverhältnismäßig gestiegen, so dass nicht mehr jeder Verein hier mithalten kann.

    Wenn man dies berücksichtigt ist die Leistung von WZK echt bemerkenswert.

    Zum Thema Kader muss man auch hier aktuell sagen: Dortmund kommt seit längerem über das Kollektiv als Mannschaft und nicht über die großen Namen. Das beste Beispiel war gestern: Ein umfunktioniertes Sturmtalent Durm, ein mit 31 Jahren und null Spielpraxis überhaupt nicht tauglicher Kirch, ein ehemals arbeitsloser Innenverteidiger mit 34 Jahren und ein dauerhaft als "dummer Fan mit Beinen" verbogener Allrounder haben Real an die Wand gespielt. Das Spiel hat kein Lewandowski im Alleingang gewonnen.

    Ich prsönlich zweifele nicht einen Moment daran, dass wir auch nächstes Jahr wieder eine tolle Mannschaft haben werden die sportliche Erfolge einfahren kann.
     
    derblondeengel gefällt das.
  4. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Was erwartet er denn? Das alle niederknien und seinem Klub huldigen? :lachweg:Das geht mir langsam echt auf den Sack was der da labert. Alle sollen/müssen seinen BVB toll finden. Soll es in der Tagesschau vermeldet werden wie toll die sind?
    Mein Gott. Die werden doch oft genug gelobt.
    Mir ging schon gestern wieder auf den Keks das er den Schiri angreift. Dabei hat der ordentlich gepfiffen. Aber Watzke lebt halt in seiner eigenen Welt.
    Oder jetzt die offenbar falschen Aussagen bezüglich dem Kredit der Bayern.
    Manchmal habe ich das Gefühl der Kerl hat Minderwertigkeitskomplexe. Er soll doch einfach froh sein das er damals den Glücksgriff Klopp gemacht hat und nun selber so toll dasteht. Sein Verdienst an der Entwicklung des BVB ist in meinen Augen nämlich äußerst gering. Das ist Klopps Werk und fertig.
     
  5. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Sieht doch jeder, weiß jeder und wird doch anerkannt. Was will Watzke denn?
     
  6. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    Komplett falsch!
    Vor allem wenn man berücksichtigt, dass er die ersten Jahre kein Gehalt bezogen hat als Geschäftsführer.
     
  7. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Und das hat die dann gerettet? Sorry. Aber der Aufschwung des BVB kam mit Klopp. Ohne die Erfolge, ohne die Handschrift vom Klopp inkl. dem Powerfußball, wäre der BVB lange nicht da wo er jetzt ist. Denn nur dadurch kam die Kohle rein.
    Klar hat Watzke damals einen fast schon gesunkenen Kahn übernommen. Aber hochgezogen und einen Luxusdampfer draus gemacht hat ihn Klopp.
     
  8. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Mir schleierhaft was Watzkes Problem ist.
    Meinem Gefühl nach gibt es kaum jemanden der keinen Respekt vor dem BVB hat. Wenn man irgendwo etwas über die Champions League Chancen der deutschen Mannschaften liest heißt es immer unisono dass außer Bayern und Dortmund keiner konkurrenzfähig ist. Das ist ja durchaus ein Kompliment.

    Ja, die spanische Presse war ziemlich respektlos. Die haben sich nach dem Hinspiel wirklich ziemlich stark darin überboten Dortmund zu demütigen. Nach dem Rückspiel ist ihnen das wohl vergangen. Die sollten sich vielleicht auch mal wieder Gedanken darüber machen, dass Madrid für einen einzelnen Spieler mehr ausgegeben hat als Dortmund in der kompletten Saison.
     
  9. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Watzke räumt übrigens seine Lüge ein. Verharmlost das aber, was wiederum zu ihm paßt. Ich weiß auch nicht was das wieder soll und warum er sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt, dass die Bayern dem BVB damals geholfen haben.
    Wie gesagt. Minderwertigkeitskomplex gepaart mit Lügen und hecheln nach Aufmerksamkeit. Einfach zum :kotzer::kotzer::kotzer:der Typ.
    Hier noch der Link:
    http://www.kicker.de/news/fussball/...in-glaubwuerdigkeitsdefizit.html#omsmtwkicker
     
  10. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Mal davon ab, dass ich die Forderung auch überflüssig finde: DAS, was du schreibst, haste beim sinngemäß ähnlichen Statement von Rummenigge in Sachen Bayern nicht geschrieben.
     
  11. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Mein gott ist das arm :lachweg:

    Naja, Höpfners Reaktion war wie ich sie mir wünsche. Er hat klargestellt, dass Watzke die Unwahrheit gesagt hat und lässt sich ansonsten nicht auf das Niveau von ihm herab.

    Was kümmert die Eiche wenn sich...ach ihr wisst schon.
     
    uwin65 gefällt das.
  12. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Wenn man den Watzke zum ersten Mal im Leben hört und sieht, denkt man: " Sehr vernünftiger Mensch, symapathisch".
    Spätestens beim dritten Mal merkt man, dass es sich um einen Populisten ersten Güte handelt.
    Daher: Wenn Watzke und Sammer sich streiten. Im Zweifel pro Sammer! ( auch wenn ich dem sein kompliziertes Gequatsche manchmal nicht mehr ertragen kann ( "Konstellationen, die Konstellationen beeinflußen im Konstrukt des...")
    Und wenn ein so biederer und ehrenwürdiger Mann wie Hopfner sich mit Watzke anlegt......

    Bestes Beispiel gestern: Watzke " Der Schiri war der schlechteste Mann auf dem Platz"
     
    osito und uwin65 gefällt das.
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Auch wenn's nicht ganz zum Thema gehört: kann ich eigentlich nicht bestätigen. Überall wurde betont, dass schließlich ihr letztjähriges Schreckgespenst Lewandowski nicht dabei war - neben sechs anderen aus dem letztjährigen Halbfinale.

    Umgekehrt wurde Madrid nach dem Rückspiel mit ungleich mehr Hohn und Spott überschüttet - trotz des Weiterkommens!
     
  14. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Eben. Passt schon ins Thema. Was will der Watzke überhaupt?
     
  15. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Naja, Null Ballbesitz, Passquote unter aller Sau, keinen einzigen Zweikampf gewonen ... ;)
     
    derblondeengel gefällt das.
  16. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Irgendwie erinnert mich das alles an...

     
    derblondeengel gefällt das.
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Hat der denn überhaupt was über die ausländischen Medien gesagt?
    Was Spanien betrifft, sind nämlich der BVB und vor allem Klopp eigentlich immer noch Everbody's Darling.
     
  18. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    So langsam wird es richtig lächerlich. :nene:

    http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/bayern-watzke_id_3761758.html

    Das Interview war mehrfach im Klartext zu lesen. Hopfner hat ihn eindeutig nicht mit dem Baron von Münchhausen verglichen.
    So wie ich das sehe versucht Watzke gerade die Abteilung Attacke nachzuspielen und die Medien machen da natürlich so gut es nur irgendwie geht mit.

    Besonders dreist finde ich diesen Autor des Focus, der schreibt:
    "(Hopfner hat)... Watzke der Lüge bezichtigt und mit dem Baron von Müchhausen verglichen hatte..."

    (übrigens gleich zwei Tippfehler in einem so einfachen Satz).

    Er verlinkt sogar den Artikel aus dem man entnehmen kann was Hopfner wirklich gesagt hatte, schreibt den Artikel aber trotzdem so dass sich möglichst viele Leute aufregen.

    Ist doch einfach nur zum kotzen diese Revolverpresse :weißnich:

    Und diese widerlich aufhetzende Berichterstattung findet man ja leider nicht nur im Fussball, wo es noch irgendwie zu verschmerzen wäre, ist ja nur Unterhaltung.

    Ich frage mich mal wieder: Wer kontrolliert endlich mal die Presse? Das oberste Ziel von verdammt vielen Zeitungen ist es nur noch dass sich die Leser echauffieren. Information ist völlig egal.
     
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Den Focus? Der wird zufällig von dem Riesen-Kotzbrocken und Bayern-Verwaltungsbeiratsmitglied Helmut Markwort herausgegeben. :D
     
    Oldschool und Holgy gefällt das.
  20. pela1961

    pela1961 Active Member

    Beiträge:
    230
    Likes:
    21
    Sowieso beknackt. Ich kann alles miteinander vergleichen. Es kommt immer nur drauf an, zu welchem Ergebnis ich komme. Wenn ich Gina Wild und den Papst miteinander vergleiche, ist das eine Sache. Beleidigt sein kann höchstens einer der beiden (oder beide), wenn ich Parallelen im Sexualleben entdecke :)
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Nein. (Das kann aber auch jeder in der im Eröffnungsthread verlinkten Quelle lesen....)

    Das Zitat aus dem Eröffnungsthread ist eine Antwort auf diesen Interviewdialogteil:

    dw: Ihr Trainer Jürgen Klopp hat den BVB als das Aschenputtel des Viertelfinals bezeichnet. Teilen Sie seine Ansicht?
    watzke: Wenn man die anderen sieben Namen in diesem Viertelfinale sieht und schon vor der Auslosung weiß, dass es unglaublich schwer wird, dann ist das durchaus ein stimmiges Bild.

    dw: Es gibt Kritiker, die Ihnen vorwerfen, Ihr Understatement zu übertreiben.

    Dortmund-Chef Watzke: „Unsere Leistung wird nicht respektiert“ | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/sport/dortm...-respektiert-aimp-id9219014.html#plx393703451

    Einmal das, zum anderen kann ja jeder überall nachlesen, was Hopfner in der Sportbild gesagt hat: Dass Watzke ein schlimmerer Lügner als Baron Münchhausen ist.

    „Um es sehr vorsichtig auszudrücken: Was Herr Watzke da behauptet hat, ist die absolute Unwahrheit. Angefangen von seiner Behauptung, dass es seine erste Aufgabe gewesen sein soll, das Darlehen zurückgezahlt zu haben, bis hin zu der angeblichen Verzinsung von acht Prozent. Wenn Herr Watzke über Uli Hoeneß als keine ‚Mutter Teresa‘ spricht, finde ich das äußerst diskreditierend. Ich muss sogar sagen: Das ist beschämend. Erst rühmt sich Herr Watzke im selben Interview, er habe Uli Hoeneß angerufen, um ihm zur Meisterschaft zu gratulieren und ihm seine Anerkennung für seine Arbeit beim FC Bayern zu versichern. Und dann verbreitet er über ihn und uns fast im selben Atemzug solche Unwahrheiten.“

    „Das wird ihm nicht gerecht. Eine Unwahrheit bleibt eine Unwahrheit. Den Baron von Münchhausen sehe ich da schon als eine andere Figur. Damit wäre Herrn Watzke ja noch geschmeichelt. Und das will ich in diesem Falle absolut vermeiden.“

    http://sportbild.bild.de/bundesliga...er-rechnet-mit-dem-bvb-ab-35431204.sport.html

    Dass Watzke aber mal wieder ohne Sinn und Verstand drauflos dampfplaudert ist auch wieder mal typisch.* Als Heuchler hat er sich ja schon mal offenbart, nun auch als Lügner, denn das mit den 8% war ja wohl tatsächlich nicht wahr.

    *Dafür ist er für mich eindeutig der Top-Kandidat als Hoeneß-Nachfolger! :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 April 2014
    TRK gefällt das.
  22. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Ich kann nur die Pressenstimmen aus einem Artikel wiedergeben:

    ABC

    AS

    Marca

    Gerade das letzte...ich darf nochmal wiederholen: Reus, Hummels und Weidenfeller, alles andere ist taubes Gestein.

    Kann ja gut sein dass die spanische Presse härter ist als die Deutsche und dass diese alles Bild-artige Blätter waren, aber all zu viel Respekt scheint bei denen echt nicht mehr vorhanden zu sein...
     
  23. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Marca, dsa ist selbst noch unter Bild Niveau, also nicht wirklich ernst nehmen.
     
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Naja, AS ist eigentlich noch schlimmer. Um nicht von den Barça-Kampfblättern wie "Sport" zu reden...:isklar:
    Ok, das sind einzelne Sätze nach dem Spiel, aber im Allgemeinen wird der BVB und Klopps Arbeit hier sehr gut bewertet.
    Ich les die Blätter auch selten, in AS höchstens die Kommentare von Maldini, der hast's echt drauf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 April 2014
  25. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    SpoBi -
    Hopfner hat ganz schön ausgeteilt. Watzke immer wieder der Falschaussage bezichtigt.

    Und : Hoeness als keine "Mutter Teresa". Das ist diskreditierend und beschämend.
    Den Baron von Münchhausen sieht Hopfner als eine andere Figur. Damit wäre Herrn Watke noch geschmeichelt.
    Das will Hopfner vermeiden.

    :D
     
  26. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Eindeutig: JEIN !

    Er muss anfangen zu lernen/akzeptieren das der BvB aus Sicht der Nürnberg/Mainz/Frankfurt (etc) den Bayern auch in Hinsicht auf den Neidfaktor Konkurrenz macht.

    @Hopfner vs. Watzke: was will der Watzke eigentlich ? Er hat definitv etwas gesagt, das nicht richtig war und sich damit eben weit aus dem Fenster gelehnt und ist gefallen und muss nun sogar zurück rudern. Ob er dabei etwas bewusst falsches geäussert hat oder nicht, spielt erstmal keine Rolle da seine Aussage ggü. Hoeness zur "Unzeit" kam und dann natürlich Verteidigungsreflexe auslöst.
    Und spielt die beleidigte Leberwurst, wie schon des öfteren.

    Bei der Aussendarstellung muss der BvB noch immer einiges lernen.

    btw: ich freue mich wieder auf die Tiefstapler Aussagen zu Beginn der kommenden Saison, vor allem im Zusammenhang mit "wir müssen, wollen und werden investieren"....
     
  27. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.497
    Likes:
    1.410
    Dem kann ich nicht so zustimmen. Soweit ich weiß hat Watzke den Verein finanziell wieder auf den richtigen Kurs gebracht. Und die Weichen war da schon in der Vor-Klopp-Zeit gestellt.

    Aber die BVBler hier können dazu sicherlich besser Auskunft geben!
     
  28. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Moment. Ich bestreite ja nicht das SchWatzke die ersten richtigen Schritte eingeleitet hat. Die waren aber wenig bemerkenswert, da ja eh keine Kohle da war. Es musste ja gespart werden. Aber ohne Klopp wären die jetzt niemals da wo sie jetzt sind. Das wofür Watzke Respekt einfordert (nämlich das man mit weniger Mitteln gegen die finanziell besser aufgestellten mithält) ist das Werk von Klopp.
    Das er jetzt die verleumdet die dem BVB damals geholfen haben sagt viel über den Charakter dieses Schmierlappens aus.
     
  29. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.497
    Likes:
    1.410
    Ich denke es war eine Kombination aus Watzke, Zorc und Klopp wobei letzterer insofern mit seine Co maßgeblich daran beteiligt war aus den anfangs geringeren Mitteln mehr zu machen als man vllt. auch nur für annähernd möglich gehalten hat.
     
    pauli09 und huelin gefällt das.
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Watzke sagte ja das sonst übliche Essen vor dem Spiel mit den Bayernbossen ab unf fordert eine Entschuldigung von Hopfner.

    Wer mich so persönlich beleidigt wie dieser Herr Hopfner, der muss nicht damit rechnen, dass ich mich nochmal mit ihm an einen Tisch setzen werde, bis er sich entschuldigt."
    "Karl Hopfner hat mich mit diesem Vergleich persönlich beleidigt. Ich kann dazu nur sagen, dass ich noch nie einen Bayern-Verantwortlichen als Lügner, Betrüger oder ähnliches beleidigt habe und dies auch niemals machen werde."

    "Es wurde schon in den letzten Jahren viel geredet und hin und her geschossen. Aber es wurde nie jemand persönlich beleidigt. Das ist diesmal passiert, deshalb hatten wir keine Lust. Mich persönlich zu diskreditieren, ist nicht korrekt. Bei allem, was im letzten Jahr um die Bayern-Verantwortlichen herum passiert ist, hätte es für mich zig Gelegenheiten und Hunderte von Anfragen gegeben, einen von denen persönlich zu diskreditieren."
     
  31. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Schon interessant. Schwatzke verbreitet bewußt Lügen um die Bayern in ein schlechtes Licht zu stellen. Dazu wird er gegenüber Hoeneß mit seinem Mutter Theresa Spruch persönlich. Und jetzt kommt wieder so ein Müll aus seinem Labermaul.
    Da er ja mittlerweile seine Visage in jede Kamera hält um sein Ego zu befriedigen hat er offenbar etwas den Überblick verloren.:lachweg:
     
    Monti479 gefällt das.