Watzke: 3 Werksclubs sind genug!

Dieses Thema im Forum "Fussball Stammtisch" wurde erstellt von André, 20 Februar 2013.

  1. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Keine Frage. Hoffe ist ja in den folgenden Spielzeiten wenn ich richtig geblickt habe jeweils 11. geworden und das ist dann nach dem furiosen ersten Jahr recht ordentlich.

    Allerdings: wenn ich mir als Zweitligist zB nen Brasilianer für 8 Mios oder so gönnen kann relativiert es sich da aus meiner Sicht wieder etwas.

    Das ist vermutlich auch das wo André von Wettbewerbsverzerrung spricht.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Allofs liegt ja auf der Hand. Aber Calli hat jetzt noch soviel mit Leverkusen zutun, wie der Jupp mit Gladbach.;)
     
  4. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Fuer einen Zweitligisten hat Hoffenheim natuerlich sehr grosse Summen bewegt, aber fuer einen Erstligisten sind die nicht so riesig. Siehst Du ja selber daran, was Gladbach vor dieser Saison ausgegeben hat. Ueberhaupt: Wenn man transfermarkt glauben kann, dann hat der Weg von der 3. Liga bis heute Hoffenheim ein Transferminus von "nur" 30 Mio Euro gekostet, verteilt auf 6 Jahre. In den Groessenordnungen der Bundesliga ist das jetzt nicht unbedingt wenig, aber auch nicht spektakulaer.
     
  5. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Naja Detti, was wir jetzt einmal in 50 Jahren ausgeben konnten! :D

    In Relation mit Bundesligisten der 1. BL nicht sonderlich spektaklär, aber für einen Emporkömmling doch schon ne Hausnummer wie ich finde.
     
  6. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Ich glaube mich zu erinnern, das Uli Hoeness sich vor einigen Jahren in etwa so geäußert hat - nicht das die kleinen Neuaufsteiger etwa rausgeschmissen werden sollten, sondern das diese schlecht für die Wirtschaftlichkeit der Bundesliga seien.
     
    pauli09 und theog gefällt das.
  7. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich mutmaße, dass er das auch meinte.
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Find ich gut, das nicht mehr sportliche Kriterien über den Aufstieg entscheiden sollen, sondern wirtschaftliche. Aber das hieße ja: mehr Werksclubs oder? :gruebel:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Februar 2013
  9. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Lustig übrigens, dass der olle Dortmunder Populist schon wieder wegen der Zentralvermarktung rumgejammert hat und da die Werksvereine als böse Buben vorschiebt. Jedem denkenden Menschen sollte jedoch klar sein, dass die das gar nicht so sehr trifft, wie auch unser eigener Populist ausnahmsweise mal ganz richtig anmerkt:

    Quelle
     
  10. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Also wenn ich ihn heute morgen richtig verstanden habe, möchte er die Fernsehgelder eher nach Publikumsinteresse aufschlüsseln. Sprich: mehr für Vereine, die viele Leute sehen wollen, und weniger für die Vereine, für die sich nicht so viele interessieren. Und dies träfe sicher die Werksvereine, weil die einfach die wenigsten Leute sehen wollen. Er meinte übrigens auch, in Holland werde das schon so gemacht.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    *lol*
    Weil A'burg oder Fürth die Riesenpublikumsmagneten sind.
    Er will schlicht mehr Kohle aus der TV Vermarktung für seinen BVB, ergo bastelt er sich halt seine Argumentation damit zurecht wo der BVB punkten kann: Mit der Zuschauerzahl.
    Das Ganze verpackt er halt dann in dieses Traditionsgewäsch mit den Beispielen Essen, Oberhausen, etc.
     
    osito und Chris1983 gefällt das.
  12. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.042

    Sch*isse noch mal, das klingt doch auch wieder wie der FCBääh ca. 2002....:lachweg:
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Jo, diese elenden Abkupferer aus Dortmund :D
     
  14. klopp <3

    klopp <3 Active Member

    Beiträge:
    541
    Likes:
    116
    Also Zentralvermarktung und Auszahlung nach Quoten statt Ligaplatzierung? Wäre zwar sicherlich fairer, aber der nächste Schritt wäre dann halt der, dass der FC Bayern und der BVB ihre eigenen Verträge mit Sky aushandeln. Und dann bekommt die Bundesliga definitiv spanische Verhältnisse, was wohl niemand wollen kann.
     
  15. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Exakt. Und da verlieren Augsburg, Fürth, Freiburg und Konsorten deutlich mehr als beispielsweise Wolfsburg, Hoffenheim oder wir. Denn erstens wollen die ersteren auch nicht mehr sehen (wir dürften auswärts von den sechs genannten Vereinen noch deutlich am meisten Fans mitbringen) und zweitens machen bei denen die Fernseheinnahmen einen viel größeren Anteil aus als bei den Werksvereinen.

    Klingt halt nur nicht so toll, wenn man das so formuliert.
     
  16. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Ich denke schon, dass zumindest Wolfsburg und Hoffenheim ein wesentlich geringeres Zuschauerinteresse generieren als etwa Freiburg.

    Und ich weiß ja nicht, wie es bei euch heute ist, aber ich kann mich noch gut erinnern, als 2002 beim entscheidenden Spiel in Nürnberg die Hälfte der Plätze für die Leverkusener Auswärtsfans leer blieb.

    Da hast du leider recht. Vielleicht wäre es ja dann am gerechtesten, die Werksvereine überhaupt nicht an den Fernsehgeldern zu beteiligen - denn die kriegen's ja eh vom Konzern in den A**** gesteckt. :floet:
     
  17. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Ich würde die Verteilung nicht nur nach Zuschauerinteresse vornehmen. Die Leistung der aktuellen bzw. vergangenen Saison was den Tabellenplatz angeht sollte da schon berücksichtigt werden.

    Da können dann immernoch kleinere Vereine wie zB Freiburg die momentan einfach ne gute Saison spielen auch mal die Möglichkeit haben finanziell ein bißchen was aufzuholen.

    Ich befürchte wenn der Tabellenplatz gar nicht mehr in die Bewertung einfließt geht die Schere noch weiter auseinander und wir bekommen dann wie schon geschrieben wurde ähnliche Verhältnisse wie in Spanien.
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Ich verstehe dieses Gejammere wegen eines möglichen "internationalen Desinteresses" ja sowieso nicht.
    Es ist einem Zuschauer in China, USA oder Rußland doch komplett wumpe, ob der FC Bayern gegen WOB oder Essen spielt.
    Er will ja die Zugpferde der jeweilgen Liga sehen und es gibt halt nicht nur den BVB oder Schalke als Gegner.
    Das vergessen der Hr. Watzke und der Hr. Bruchhagen in ihrer Sehnsucht nach 2,50&#8364; mehr an Fernsehgeldern auch: Die Leute wollen ein Fußballspiel sehen und dazu gehören nun mal zwei Parteien und nicht nur ein Großclub; speziell was die Eintracht betrifft, isses auch komplett wurscht, denn die kennen ausserhalb D'lands auch bloß wirklich Fußballinteressierte und denen sagt dann auch Wolfsburg, Hoffenheim oder Bayer (die ich ja ohnehin in diesem Vgl. für komplett falsch aufgehoben sehe) was.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich auch nicht, denn das ist ja total halbgar. Dann gleich Nägel mit Köpfen und Eigenvermarktung, was halt dann der endgültige Todesstoß für die Essens dieser Welt ist und auch bei den Großfirmen nur so lange gut geht, wie sie auch ganz oben mit dabei sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 März 2013
  19. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    International ist der Verein Bayer Leverkusen ohnehin viel bekannter als die ganzen dollen Traditionsklubs wie (beliebig gewaehlt) Koeln oder Gladbach. Fuer die internationale Bekanntheit spielen eben die internationalen Auftritte in der (juengeren) Vergangenheit in Qualitaet und Quantitaet eine Rolle, und da ist Leverkusen den meisten Bundesligisten eben um 1-2 Groessenordnungen ueberlegen. Mal ganz davon abgesehen, dass es international aber auch absolut niemanden interessiert, ob und wieso Bayer Leverkusen ein Werksklub ist, Bayern Muenchen aber nicht. International weiss naemlich niemand, was denn der Unterschied zwischen Bayer und Bayern ist bzw. was diese Namen eigentlich bedeuten.
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Ha, "Bayern" sagt international jedem was; aber die Wenigsten werden dabei an den Laden von der Säbener Straße denken.
     
  21. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Kann ich für Spanien bestätigen. Hier wird selbst von Reportern öfters von "Bayern Leverkusen" gesprochen. ;)

    Allerdings hängt der Bekanntheitsgrad auch vom Alter ab. Die Älteren können sicher mit Gladbach wesentlich mehr anfangen als mit Leverkusen.

    Und was die echten Fußballexperten betrifft: In den Foren sind mir schon viele User begegnet, die eine gewisse Faszination für Dortmund, Schalke oder auch Bayern empfinden. Für Leverkusen dagegen noch nie.
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Ist doch völlig wumpe ob jemand von Schalke oder Bayern fasziniert ist oder von Bayer Leverkusen nicht.

    Auch wenn derjenige dann das Spiel Bayer-Mainz nicht anschaut, wird er wohl auch noch lange nicht Köln-Kaiserslautern anschauen.

    BVB-Schalke schaut er aber an und Bayern-WOB wohl auch eher. Warum wohl? :D
     
  23. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    weil da ein golf verlost wird? :weißnich:
     
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    @Rupert: Ich wollte jetzt Watzke damit auch nicht verteidigen, zumal ich mich schon direkt danach kritisch über die Veranstaltung mit Bruchhagen geäußert habe. Da es hier aber um die Rezeption der Liga im Ausland geht, wollte ich halt nur mal berichten, wie's ist. :)
     
  25. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Gut möglich, da hast du dir aber auch die Extrembeispiele aus den von mir genannten Vereinen herausgepickt.

    Im Übrigen wäre eine Verteilung nach Watzke im Prinzip einfach nur eine Potenzierung des Standortvorteils, den manche Vereine eh schon genießen. Freiburg fehlt das Umfeld, Bochum, Duisburg und wir beispielsweise haben zu viel Konkurrenz. Kaiserslautern dagegen hat nix im Umfeld und außerdem gütige Landesväter (Stadion und direkte Hilfen für den Verein)

    &#8222;Die Hälfte&#8220; sicherlich nicht, und wenn du dich richtig erinnerst, hatten wir damals noch zwei andere Finale zu bestreiten. Irgendwann geht jedem Fan mal das Geld aus ;)

    Und was du dabei natürlich verschweigst, ist, dass nur ein Jahr später 6000 Leverkusener in Nürnberg waren.

    Dafür verliert man aber auch an &#8222;normalen&#8220; Sponsoren, für die ein Verein dann weniger attraktiv wird. Ganz so einfach ist es eben nicht ;) Außerdem rechnet sich für Bayer das Investment (sogar mehrfach), hier liegen also keine anderen Gründe vor als bei jedem anderen Sponsoring.

    EDIT: Frag bezüglich &#8222;Faszination&#8220; doch mal in Liverpool nach, hulle ;)

    @Rupert: Bezüglich Leverkusen hat sich Watzke auf Nachfrage ja sogar dazu durchgerungen, uns Tradition zuzuerkennen (da ist er weiter als huelin, immerhin). Hindert ihn trotzdem nicht daran, uns als Negativbeispiel zu gebrauchen ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 März 2013
  26. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Der Verweis auf das Alter kommt sicher nicht zu Unrecht, aber trotzdem hab ich eine Frage: Heisst das dann auch, dass Du mit Saint-Etienne mehr anfangen kannst als mit Olympique Lyon oder PSG?
     
    Princewind gefällt das.
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Passt ja auch.
    Meine Aussage ist ja auch die, dass BVB, Schalke und FC Bayern wohl die Vereine sein werden, die man sich im Ausland reinzieht; Kaiserslautern und Köln aber eher nicht (und die wurden ja von den beiden Herren als potetielle Zugpferde genannt, was ich eben für ein Scheinargument halte).

    Drehe ich mal die Perspektive um:
    Ich interessiere mich ja auch eher für Real Madrid-Atlético Madrid als für RCD Mallorca - FC Getafe;
    Die großen Namen ziehen eben, das isses.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 März 2013
  28. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Auf jeden Fall. ASSE ist meine Zweitlieblingsmannschaft in Frankreich, nach Marseille (wo ein Teil meiner Familie wohnt).
     
  29. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Meine Drittlieblingsmannschaft in Luxemburg ist Jeunesse D'Esch, weil der Ex-Verlobte meiner Mutter da in der Nähe wohnt :D .

    - - - Aktualisiert - - -

    Dann musst Du Dich aber fragen, welche Namen denn groß sind. Wir gehen beide auf die 50 zu (jedenfalls eher als auf die 40). Ich könnte mir denken, dass die jüngeren - nehmen wir beispielsweise - Spanier, sofern sie sich für ausländischen Fuppes interessieren, sich für die deutschen Mannschaften interessieren, die (nahezu) immer europäisch auftreten, ganz einfach, weil das die einzigen sind, mit denen sie in Berührung kommen.

    Da würde Leverkusen z.B. recht weit oben anzusiedeln sein.

    Brüllma guckt beispielsweise immer, wie AZ Alkmaar gespielt hat, nicht nur, weil wir in der Nähe oft Urlaub machen, das Stadion kennen etc., sondern weil die in seiner jungen Lebenszeit (fast immer) international dabei sind und vor 2 oder 3 Jahren Meister wurden.

    Feyenoord kennt der nur aus Erzählungen von mir, und, naja, was soll ich sagen: Er hasst sie dafür.

    Edit: Manchma macht es schon Sinn, nicht nur die letzten 3 Beiträge zu lesen, ich Vollhorst, ich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 März 2013
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Naja, wenn man eben so auf die 50 zugeht :floet:
     
  31. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Das hat damit ausnahmsweise nix zum doa.

    Das ist, wenn man meint, den Stein des Weisen gepachtet zu haben, und dann feststellt, was ich eben nachher festgestellt habe.