Was soll Jens Lehmann werden?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 19 Januar 2010.

?

Was soll Jens Lehmann werden?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 19 Januar 2011
  1. Trainer

    3 Stimme(n)
    6,4%
  2. Manager

    1 Stimme(n)
    2,1%
  3. Fernsehfuzzi

    15 Stimme(n)
    31,9%
  4. Was anderes!

    28 Stimme(n)
    59,6%
  1. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ne, klar. Der Lehmann ist der einzige, für den die Regeln des Anstands, der Fairness und Sportlichkeit nicht zählen. Hat er sich ja auch verdient.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Wenn es heißt, "Lehmann sollte seine Emotionen im Zaum", und das für Fans und Medien nicht gilt, dann ist das für mich einfach nur unerklärlich und nicht nachvollziehbar. Das hat dann gar nichts mehr mit den "Regeln des Anstands, der Fairness und Sportlichkeit" zu tun. Es kann genauso nicht angehen, dass sich irgendwelche Fans einbilden ein Recht darauf zu haben, mit Jens Lehmann ein paar Worte austauschen zu dürfen. Oder das Fernsehen, u.a. DSF stundenlang in einer "Expertenrunde" über ihn diskutiert und über ihn herzieht. Einzig und allein mit dem Ziel nicht über den Sport selber zu sprechen, sondern über das Verhalten der Spieler. Das es für jedes Verhalten einen "Auslöser" gibt, das ist wieder eine andere Geschichte. Umso trauriger ist es, wenn der Spieler daraus die Konsequenz ziehen muss, um sich in den Medien zu rechtfertigen oder sein Verhalten zu erklären.

    Meine Frage: Wo bleibt denn da noch der Sport, wenn viele nur noch davon leben können, wenn der eine einen Fehler macht? Wo bleibt denn da der Respekt gegenüber den Torjägern und den Spielmachern auf dem Platz?
     
  4. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Es kommt doch auch immer drauf an wie man das sehen möchte. Die Medien haben sich eben darauf eingeschossen, bei Lehmann immer penibelst genau darauf zu achten ob er irgendetwas außertourliches macht, um daraus sofort eine Riesengeschichte zu machen.


    Bei der Schuhwurfgeschichte wurde Lehmann sofort beschuldigt dies nur getan zu haben, um den Gegner ganz unsportlich eins auszuwischen. Zwar wurde von manchen "Experten" auch mit der viel logischeren Theorie argumentiert, Lehmann wollte nur seinen Strafraum freiräumen, damit der Schuh beim nächsten Angriff nicht als Stolperfalle dient und ihn behindern könnte, aber eine so logische Erklärung, die Lehmann davon kommen lässt ohne ihn schlecht dastehen zu lassen passt ja nicht in die Schublade, die sich die Medien für Jens Lehmann ausgedacht haben.

    Bei der WM 2006 hatte ein Spieler direkt neben der Auswechselbank ins Gras gepinkelt ohne sich die Mühe zu machen das irgendwie zu verstecken. Gestört hat's aber niemand, darüber wurde gelacht und danach war das vergessen. Bei Lehmann wird wieder ein Fass aufgemacht, darüber diskutiert ob er sowas ungestraft machen darf und was für ein schlechtes Vorbild er doch sei.
     
  5. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Das muss es auch nicht.

    Nur isser eben Profi und als solcher muss er - wie alle anderen Profis im übrigen auch - damit umgehen können.

    Was er aber nicht tut.

    Im übrigen: Das gilt z.B. für die Fans auch. Auch die sollen sich an Regeln halten. Und auch die medien sollen das. Sind eben z.T. nur andere Regeln.

    Aber ums kurz zu machen: Die 3 oder 4 Aktionen aus der Hinrunde, die der Lehmenn sich geleistet hat, gehen gar nicht.

    Und da ist eine Ausrede, dass er emotional war, dass sich andere auch was leisten und auch nicht besser sind, dass er provoziert wurde oder dergleichen ein völlig anderes Thema. Denn alle diese Dinge können mit viel Wohlwollen was erklären, aber nicht entschuldigen.
     
  6. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Kurze Frage: Ist er Profi im Fußball oder soll er Profi in Verhaltenswissenschaften o.ä. sein?

    Ich denke hier besteht ein anderer Konflikt: Fans und Medien meinen, der Profi muss sich auf sie einstellen, und nicht andersrum. Und weil das Jens Lehmann nicht tut, steht er als Buhmann im Abseits und wird in den Medien - die sich anscheinend wirklich an andere Regeln halten - auch so behandelt.
     
  7. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Er soll kein "Wissenschaftler" sein, sondern sich einfach so verhalten, wie sich üblicherweise 99% aller Profis halt verhalten. Und wie sich Leute verhalten, die sich ihrer Vorbildwirkung für ihre eigenen Kinder, für den Nachwuchs in ihrem Verein und ihrer Vorbildrolle in der Öffentlichkeit bewusst sind.

    Na klar. Genau so musses sein. Alle sollen nach der Pfeiffe der Macken eines einzelnen rennen. Genau das ist die Definition vom sogenannten "normgerechten" Verhalten.
     
  8. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    In welchen konkreten Fällen ist er wirklich seiner Vorbildwirkung nicht gerecht geworden? Du wirst da keine fünf Punkte finden, die da wirklich zutreffen.
     
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Langweilig! Das soll er auf keinen Fall! Und die anderen 99% sollen auch mal etwas lebendiger werden!

    ich will viel öfters sowas sehen und hören: YouTube - Geiles Fussball Interview nach 0:4 Niederlage :top:
     
  10. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Och. Da reichen auch schon die 4 anderen.....;)

    Ich nehme mal die Szenen aus den Spielen, das waren in kürzester Zeit alleine 3, dazu seine selten dämliche Bemerkung über den Jungen, der ihn den Ball nicht ordnungsgemäß hingeworfen hat, und dazu seine Pinkelei und die Brillen-Anekdote.

    Ist sicher jedes für sich gesehen nicht das Ding jeweils. Aber bei ihm hats in der Hinrunde die Häufigkeit und regelmäßigkeit gemacht.

    Der war einfach blöd drauf. Und zudem diesbezüglich nicht selbstkritisch genug.
     
  11. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Wirklich ankreiden kann ich ihm nur den verschuldeten Elfmeter in Mainz, der den Verein zwei Punkte gekostet hat.

    Das mit dem Balljungen ist doch wieder ein schönes Beispiel. Der Auslöser war der Balljunge, der Lehmann verarscht hat. Klar, den Medien wäre es am liebsten gewesen, Lehmann wäre direkt über die Bande gesprungen und hätte dem Knirps eins auf die Zwölf gesemmelt. Hat er aber nicht, also fragt man ihn nach dem Spiel und lenkt die Frage genau auf den Punkt, wo man die gewünschte Antwort von Lehmann erhält und schon hat man eine neue Story. Lehmanns Reaktion war hier aber nun auch nicht weiter schlimm.

    Zur Pinkel-Geschichte habe ich weiter oben schon was geschrieben. Bei der letzten WM hat ein Spieler direkt neben der Auswechselbank die Hose beiseite geschoben und laufen gelassen ohne sich die Mühe zu machen sich vor den Kameras zu verstecken. Damals haben alle gelacht, ne Woche später wars vergessen. Bei Lehmann wird ein Faß aufgemacht, damit man wieder eine Story hat.
     
  12. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Muss er eben mal nachdenken und eine andere geben.

    In diesem Interview die vermutlich und angeblich falsche Erziehung des Jungen zu erwähnen ist bei seiner Vita ...

    Nuja, auch egal.

    Meinetwegen sinds die bösen Medien, die dem Lehman ständig ans Leder wollen und der Jens ist gänzlich unschuldig.

    Meinetwegen auch 50:50. Mir kann es ja eigentlich egal sein.
     
  13. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Man muss ja nicht immer nur diese beiden Extremen sehen. Die Wahrheit liegt wie immer irgendwo dazwischen.

    Die Medien sind doch in erster Linie ständig auf der Suche nach außergewöhnlichen Geschichten und Skandalen um die Auflagen zu steigern. Wenn dann jemand wie Jens Lehmann daher kommt, der genügend Potential dazu bietet, greifen die Medien dieses doch gerne auf. Und damit ihre die Kuh, die Milch gibt, nicht stirbt wird eben bei ihm immer zweimal hingeschaut und auf jede Kleinigkeit geachtet und Dinge so hingebogen dass er drauf anspringt.
    Und schon hat man einen neuen Skandal. Die Leser, die ebenso wie die Redaktion auf Skandale total abfährt, registrieren das geschriebene, es bildet sich eine öffentliche Meinung, es entwickelt sich eine allgemeine Negativmeinung gegenüber Lehmann, der daraufhin wieder den nächsten Anlass für den nächsten Skandal gibt.

    Will sagen: sicherlich ist es Lehmann, der überhaupt die Grundlage für das ganze Theater liefert, nur würden 90% der ganzen Storys bei anderen Spielern gar nicht oder anders bewertet werden. Hätte beispielsweise ein Neuer, Adler oder Butt den Schuh aus dem Strafraum geworfen wäre das kaum mehr als eine Randnotiz gewesen...
     
  14. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Achso. Und damit das nicht eintritt, schließen sich alle der Mehrheit an, damit bloss kein Ärger gestiftet wird. Na prima. Wo kommen wir dann hin?

    Ich finde es daher nur positiv, dass Lehmann nicht Medien und aufdringliche Fans nicht "in den Arsch kriecht", sondern seine Meinung beibehält. Das ist konsequent, nicht stur.

    Sind die Medien, die offensichtlich eine Kampagne gegen Lehmann fortsetzen wollen, und Fans in den Stadien keine Vorbilder? Oder sollen die es nicht sein, weil sie im Stadion Bier trinken? Warum auch, dafür gibt es ja 11 Mann auf dem Platz!
     
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Der behält nicht seine "Meinung" bei, sondern tickt aus, und sieht es hinterher noch nichtmal ein, dass er sich daneben benommen hat.

    Und in nahezu gleichem Atemzug übt er Kritik an der angeblich schlechten Erziehung eines Kindes, nur weil der eben auch mal was gemacht hat, was sich (eigentlich) nicht gehört.

    Das ist nicht die Beibehaltung einer Meinung, und auch nicht konsequent, sondern pure Egomanie.
     
  16. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Wieso, er ist doch mit seiner Meinung nicht alleine dass die Erziehung der Kids zu wünschen übrig lässt.
     
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Er ist aber gerade aufgrund seiner nicht immer positiven (manschlich gesehen, nicht sportlich) Außenwirkung der Letzte, der sich diesbezüglich (vor allem nach einem solchen Vorfall) so äußern sollte.

    Ums mal zu zeigen, wie es auch anders laufen kann. Dem Tim Wiese sagt man ja auch nach, diese ominöse Torwartkrankheit zu haben.

    Und was sagt der nach seiner "Tätilichkeit" in die Kamera. Dass er mit Rot gerechnet hat. Und nicht etwa, dass er doch gar nix gemacht hat und sich die Schiris lieber drüm kümmern sollten, die Torhüter zu schützen.

    Ich weiss, der Lehmann hat sich so auch nicht geäußert. Aber andersrum einfach mal Größe und Selbstkritik öffentlich zeigen kommt ihn auch nicht in den Sinn.

    Es ist halt offenbar ein Schutzschild, welches er sich da aufgebaut hat. Zeige keine Schwäche, keine Reue, keine Selbstkritik, kein Selbstzweifel nach aussen, weil du dann angrefbar wirst.

    Manchmal ist es aber genau andersrum.
     
  18. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Sehe ich nicht so, warum sollte Lehmann Selbstkritik üben wenn ihm ein Balljunge den Ball über den Kopf wirft ?
    Ich finde die Erziehung der Kids auch nicht wirklich gut, und zeige anderen Autofahrern den Vogel oder den Mittelfinger- meine Jungs sind trotzdem gut erzogen und wissen sich zu benehmen gegenüber erwachsenen Menschen. Meine Kids pinkeln übrigens auch nicht neben die Bande während eines Spiels - auch wenn Lehmann das getan hat.
    Aber die Diskussion ist mühsam, Jens Lehmann ist eben ein Unikat und kein Schleimer, Kriecher und Schönwetterlaberer.
     
  19. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Es zeigt keine Größe, wenn man sich eigenem Fehlverhaltens nicht bewusst wird und dazu selbstkritisch steht und gleichzeitig mit dem Finger auf andere zeigt.

    In dem Fall hätte man im Interview ganz anders reagieren müssen.

    Weisst du, wenn ich selber die Zeit schinde, die Zeitschinderei anderer aber öffentlich missbiliige, dann isses eben schlicht nicht ehrlich.
     
  20. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Na ja, vor einigen Wochen bei Kerner war Lehmann durchaus selbstkritisch.
    Ehrlich, na mit Ehrlichkeit hat es doch nichts zu tun, eher mit zweierlei Maß - und ganz ehrlich, auch ich bin nicht frei davon mir Dinge zu erlauben, die ich bei anderen ganz schrecklich finde. Unehrlich bin ich dann aber noch lange nicht, weils ja jeder weiß. Ist eher eine Form von Dreistigkeit als von Unehrlichkeit.
     
  21. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Ich schlage ihn vor als Generalvertreter für Fielmann, ein Problem könnte nur dann auftreten, wenn einer der Großkunden keinen Hubschrauber Landeplatz zur Verfügung hat ..... :D


    nee, Spaß beiseite, jeder soll glücklich werden der Jens natürlich auch, aber mir ist grundsätzlich ziemlich schnuppe was er danach macht, nur eins will ich nicht...ihn täglich in den Sportredaktionen sehen, denn ich empfinde ihn als einschläfernd. Ist meine persönliche
    Meinung. Übrigens geht es mir mit anderen genauso, ich mag eben Frauen viel lieber als Sportmoderatorinnen, am Besten, wenn sie selbst nie gekickt haben.
     
  22. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich mag frauen viel lieber als sportmoderatoren...:D
     
  23. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ja, das natürlich auch....ich mag Frauen so und so viel lieber als Männer, das war schon vor meiner Geburt so.....:top:
     
  24. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Öffentlich zeigt er sehr oft Selbstkritik. Beispielsweise zuletzt bei Johannes B. Kerner im Sat 1, wo er gezwungen war, sich zu rechtfertigen. Das er sich nach einem emotionalem Spiel vor aufdringlichen Journalisten nur ungern stellt und das auch noch mit Selbstkritik, ist für mich nur logisch. Könnte ich auch nicht, besonders nicht vor Leuten, die nur auf der Suche sind, nach den Fehlern der Profifußballer.
     
  25. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    in Sky 90, einer Art Doppelpaß für Private, hat er Selbstkritik geübt.....hast vielleicht nicht mitbekommen.
     
  26. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Zum einen Wochen später, zum anderen, aus meiner Sicht, nur mit gaaanz gehörigem Abstand von den Ereignissen und mit Imageberatern abgesprochende Strategie.

    Echte Einsicht sieht für mich anders aus. Die erfolgt so, wie z.B. der Wiese sie bei seiner (nicht gegebenen) roten Karte gezeigt hat. Und echte "Einsicht" wäre auch, wenn man nach einem solchen Blödsinn, wie dem verfehlten Ballwurf des Kindes eher gesagt hätte, dass das eine witzige Art der Spielverzögerung sei, die man zwar noch nicht erlebt hat, aber imemrhin orgineller ist, als selbst gefühlte 5 Minuten mit dem Abschlag zu warten.

    Da wäre er ganz einfach raus gewesen aus der Sache.
     
  27. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Oha, also die Imageberater haben ihm da was aufs Auge gedrückt. Du musst Lehmann ja für ziemlich beschränkt halten.
     
  28. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ich weiss nicht, wie ich es besser ausdrücken kann.

    Fakt ist, dass er einen ganz komischen Herbst hatte. Und Fakt ist auch dass daran nicht die Presse Schuld hatte, sondern er ganz alleine.

    Er hat die Handlungen begangen, er hat sich komisch geäußert, er hat dem Druck nicht stand gehalten, er hat für das Image schlicht selbst gesorgt.

    Wenn einer sich dann 2 Wochen später in einer nächtlichen Fragerunde hinsetzt und den großen Reuigen und Erklärenden rauslässt, klingt das für mich schlicht nach Imagepflege.

    Ob nun durch berater, die ihm was aufgedrückt haben, durch einen Psychologen, ducrch seine Chefs, seine Familie oder wem auch immer,, ist mir dabei reichlich wurscht.

    Diese Sätze, meinetwegen etwas emotionaler rübergebracht, aber inhaltlich mit derselben Botschaft direkt nach dem Spiel, im Kabinengang und ich würde anders darüber denken und reden.

    Eins ist klar, für mich jedenfalls. Sollte er nochmal in solche Gelegenheiten kommen, werden seine Handlungen, Reaktionen und Äußerungen im Spiel und um das Spiel herum - trotz der späten Reue - nicht anders sein, als sie ad hoc im und nach den jeweiligen Spielen waren.

    Das ist eben ein Verhaltensmuster, ein Schuzpanzer, eine Macke von ihm. Und ich meine, eine höchst unprofessionelle, unsportliche und vor allem unein- und unweitsichtige.
     
  29. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Nun gut, ich sehe es eben nicht unbedingt so wie Du. Vermutlich weil ich auch eher dazu neige micht nicht immer regelkonform und mainstreammäßig zu verhalten.
     
  30. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Du brauchst das ja vielleicht auch nicht. Und auch ich nicht. Und viele andere auch nicht.

    Aber zumindest in seinem Einflussgebiet könnte man sich (auch) seiner Vorbildrolle für andere, vor allem jüngere Generationen bewusst sein. Zumindest das versuche ich für mein kleines Umfeld.

    Und das vom JL ist zugegebnermaßen erheblich größer. Und somit ist auch sein Einfluss natürlich größer, die Wirkung seines Verhaltens. Das gehört zum Fussballprofi nunmal dazu. Und dessen ist er sich m.E. nicht immer bewusst.
     
  31. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Ja, aber ich sehe es nicht so schlimm dass er diese Macken hat - dass seine Vorbildfunktion darunter leidet ist klar - andererseits frage ich mich ob die Medien wirklich alles bis ins letzte ausleuchten und 500 Mal zeigen müssen ? Die Medien tragen einen nicht unerheblichen Anteil.
    Nach den drei Spielen Sperre wird Lehmann sich jetzt vermutlich auch mal ein wenig zurück nehmen.